Austausch Jalousisteuerung

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Olaf S-H
Beiträge: 13357
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 2. Januar 2021, 04:45

EIB-Nutzer hat geschrieben:
Freitag 1. Januar 2021, 18:25
... Ich vermisse Konstruktive Vorschläge zur Problemlösung, einfach nur "Fachbetrieb" rufen greift mir zu Kurz. ...
Moin EIB-Nutzer,

was wäre denn Dein Lösungsansatz?

Eigenleistung fällt aus (§ 13 (2) NAV)
"Nachbarschaftshilfe" fällt aus (§ 13 (2) NAV)
Fachbetrieb steht nicht zur Verfügung

Also was tun? Manchmal gibt es keine Lösung - auch wenn es irgendwie doof ist.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 314
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von E-Jens » Samstag 2. Januar 2021, 12:48

Hallo

es ist ja nicht so, dass es keine Fachbetriebe gibt. Nur wird häufig versucht sich diese Kosten zu sparen. Man kauft sich die Materiealien und bastelt mit Informationen aus dem Internet. Die Gefahren für Mensch, Tier und Gebäude sind unbekannt oder werden bewusst ignoriert. furios1
Gruß Jens

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6117
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Elt-Onkel » Samstag 2. Januar 2021, 14:32

Hallo,

ich meine, es gibt eine Lösung.

Wenn sich Tischler zur EFKffT weiterbilden können, um Haushaltsgeräte fachgerecht anszuschließen,
müsste es doch möglich sein, den Themenstarter soweit auszubilden,
dass er UP-Geräte richtig anschließen kann ?

Das wäre zwar mit einigem (Zeit)Aufwand verbunden, könnte aber vielleicht die Lösung sein.


...

Edit: Ausbildungsziel

Olaf S-H
Beiträge: 13357
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 2. Januar 2021, 15:47

Moin Elt-Onkel,

was Du meinst ist die EFKffT - Mindestausbildung 2 Wochen einschl. Abschlussprüfung. Das geht hier im Forum nicht. Weiterhin fehlt dann noch die Messtechik.

Als "befähigt" würde ich die EFKffT dann noch nicht sehen.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6117
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Elt-Onkel » Samstag 2. Januar 2021, 16:43

Hallo,

mir ist klar, daß das hier im Forum nicht geht.

Wie wäre denn so eine Ausbildung zu bewerkstelligen ?

Das mit der Messtechnik ist dann ein weiteres Problem.

Widmen wir uns erstmal der Anfangsfrage.

Warum "nicht befähigt" UP-Geräte anzuklemmen ?
Welches Regelwerk spricht dagegen ?

Ich kenne Mietwohnungen, da tauschen die Mieter die UP-Geräte nach jedem Tapetenwechsel selbst.
Die sind i.d.R. sachunkundig, machen es aber.
Natürlich stehen einem dann die Haare zu Berge, wenn man als Vermieter davon erfährt.
Man kann es aber nicht verhindern.


...

Olaf S-H
Beiträge: 13357
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 2. Januar 2021, 17:36

Moin Elt-Onkel,
Elt-Onkel hat geschrieben:
Samstag 2. Januar 2021, 16:43
... Wie wäre denn so eine Ausbildung zu bewerkstelligen ? ...
DGUV Grundsatz 303-001 (ehem. BGG 944) - Ausbildungskriterien für festgelegte Tätigkeiten im Sinne der Durchführungsanweisungen zur Unfallverhütungsvorschrift "Elektrische Anlage und Betriebsmittel"

https://publikationen.dguv.de/regelwerk ... -unfallver

Diese Fortbildung bieten die "üblichen Verdächtigen" an.

Elt-Onkel hat geschrieben:
Samstag 2. Januar 2021, 16:43
... Warum "nicht befähigt" UP-Geräte anzuklemmen ? ...
Die EFKffT ist erstmal nicht befähigt, Prüfungen durchzuführen. Das Problem liegt darin, dass es sich um keine "festgelegten Tätigkeiten" im Sinne des DGUV Grundsatz 303-001 handelt. Es wird gerne vergessen, dass die EFKffT gem. DA zur DGUV Vorschrift 3 nicht unter Spannung arbeiten darf. Das Prüfen einer Steckdose ist allerdings AuS.
...
Festgelegte Tätigkeiten sind gleichartige, sich wiederholende Arbeiten an Betriebsmitteln, die
vom Unternehmer in einer Arbeitsanweisung beschrieben sind. In eigener Fachverantwortung
dürfen nur solche festgelegten Tätigkeiten ausgeführt werden, für die die Ausbildung nachgewiesen
ist.

Diese festgelegten Tätigkeiten dürfen nur in Anlagen mit Nennspannungen bis 1000 V AC
bzw. 1500 V DC und grundsätzlich nur im freigeschalteten Zustand durchgeführt werden.
Unter Spannung sind Fehlersuche und Feststellen der Spannungsfreiheit erlaubt.
...
Schöner Ansatz, aber leider etwas sehr kurz gedacht.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6117
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Elt-Onkel » Samstag 2. Januar 2021, 21:42

Hallo,

ja, aber DGUV gilt doch nur für abhängig Beschäftigte ?

Solange man für sich selbst und allein werkelt greift die doch nicht.


...

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 621
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von EIB-Nutzer » Samstag 2. Januar 2021, 21:50

Hallo,

eine Lösung weiss ich auch nicht, dazu bin ich nicht tief genug in den Vorschriften.

Allerdings weiss ich das Vorbehalte in den VDE/Innungsvorschriften dicke Bretter sind. Wenn es immer danach gegangen wäre könnten wir in D immer noch kein Leuchtmitte frei kaufen und alle Steckdosen und Schalter währen immer noch Sozialamtsweis...

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1748
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Tobi P. » Samstag 2. Januar 2021, 22:53

Moin Olaf,

und wenn ich jetzt argumentiere dass das Prüfen einer Steckdose dem Auffinden eines evt. vorhandenen Fehlers in der Installation dient? Das wäre dann mit dem letzten Satz deines Zitats konform :)

Im übrigen kann man hier diskutieren solange man will - wenn der Bastler ohne jegliche Kenntnisse basteln will wird er die dafür erforderliche Bastelanleitung irgendwo her bekommen und dann tun was immer er für richtig hält. Da können wir hier mit Paragrafen herumwerfen so viel wir wollen, das interessiert in der realen Welt (also der Heimwerkerszene) nicht mal den Sohn vom Onkel des Flohs vom Dackel des Heimwerkers.....


Gruß Tobi

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1748
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Tobi P. » Samstag 2. Januar 2021, 22:56

Moin,
andi.berg hat geschrieben:
Sonntag 27. Dezember 2020, 23:34
So wie ich das verstehe, kommen auch 1 und 2 das auf und ab Kabel vom Rolladenmotor. Auf L und N die entsprechenden Kabel aus der Hausinstallation und dann habe ich nurnoch einen Neutralleiter vom Rolladenmotor. Ist es hier dann egal ob der auf dem Hoch oder runter Pfeil ist?
um die Frage mal zu beantworten: Ja, das ist völlig egal denn funktionieren wird beides nicht.


Gruß Tobi

Antworten