Austausch Jalousisteuerung

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
andi.berg
Null-Leiter
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 11:17

Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von andi.berg » Sonntag 27. Dezember 2020, 19:40

Hallo,

ich würde gerne die vorhandene Rolladensteuerung durch Schalter von Busch free@Home ersetzen. Auf den vorhandenen Schaltern habe ich nur L, Up und Down. N wird wurde direkt verbunden.

Auf den Busch Jäger Sensoren/Aktoren (Sensor Jalousieaktor 1/1-fach) gibt es nun L, N , ↑, 1, ↓, 2. Kann mir jemand bitte kurz erläutern was ich jetzt wo anschliesse?

Vielen Dank vorab für die Hilfe.

Gruß,

Andi

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 621
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Wulff » Sonntag 27. Dezember 2020, 21:27

Kannst du erstmal den genauen Typen des Gerätes benennen?

Wenn du das hast, kannst du auch mal bei Busch-Jäger die Montageanleitung raussuchen. Da sollte es drin stehen. Eigentlich ist BJ da gut sortiert.... Sorry, aber suchen hilft.

Plusplatte
Beiträge: 92
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 17:57
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Plusplatte » Sonntag 27. Dezember 2020, 21:57

Busch-Jäger schreibt in der Montageanleitung zum Sensor/Jalousieaktor 1/1-fach: "
WARNUNG
...
Bei unsachgemäß ausgeführten Arbeiten an spannungsführenden Teilen besteht Brandgefahr.
...
– Arbeiten am 230 V-Netz nur von Fachpersonal ausführen lassen.
Wenn du nicht einmal in der Lage bist, den Schaltplan in der beiliegenden Montageanleitung zu lesen, solltest du unbedingt die Finger von einer Eigenbastelei lassen.

Siehe auch den Text auf der Startseite des Forums.

Bei dem Wege: Du hast die Frage von Olaf in deinem ersten Beitrag von Anfang November noch nicht beantwortet.

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 621
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Wulff » Sonntag 27. Dezember 2020, 22:01

Hallo Plusplatte, so drastisch wollte ich es nicht formulieren, aber meine Gedanken waren identisch....

Also, Andi.berg, kläre uns doch bitte auf....

andi.berg
Null-Leiter
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 11:17

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von andi.berg » Sonntag 27. Dezember 2020, 23:34

Hallo,

gerne hätte ich die Arbeiten einer Fachfirma überlassen aber die bei der Bauplanung beauftragte Firma hat zwischenzeitlich Insolvenz anmelden müssen (wie auch immer das in der heutigen Zeit geht) und einen neuen Elektriker zu finden ist nicht so einfach (die erste Firma war eine Lokale Firma mit eigentlich gutem Ruf und daher war bereits ein großer Teil des Auftrags bezahlt und auch hier wird es wohl so sein das ich dieses Geld nicht wiedersehe).

Zwischenzeitlich hat jedoch eine Fachfirma die ganze Elektroinstallation vorbereitet (da mir das doch zu unsicher war selbst zu machen) und mir auch alle Kabel beschriftet, sodass ich eigentlich nurnoch die Schalter und Steckdosen einbauen muss. Mir ist bewusst das es eigentlich von einer Fachkraft gemacht werden muss, aber da der Einzug nächste Woche ist und der nächste Termin beim Elektriker erst Anfang Februar ist, habe ich unterschrieben das ich darauf hingewiesen wurde und möchte diese Sachen gerne vollenden.

Lichtschalter und Steckdosen sind auch schon installiert, aber bei den Jalousieschaltern komme ich nichts weiter.

Es handelt sich um Schalter mit der Artikelnummer 2CKA006200A0049.

So wie ich das verstehe, kommen auch 1 und 2 das auf und ab Kabel vom Rolladenmotor. Auf L und N die entsprechenden Kabel aus der Hausinstallation und dann habe ich nurnoch einen Neutralleiter vom Rolladenmotor. Ist es hier dann egal ob der auf dem Hoch oder runter Pfeil ist?

Ich würde mich freuen, wenn mir trotz der Tatsache das ich nicht zu kreis der Ausgebildeten Elektrofachkräfte gehöre, mir jemand weiterhelfen kann.

Gruß

Andi

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 314
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von E-Jens » Montag 28. Dezember 2020, 07:08

Hallo andi.berg,

du trägst die Verantwortung für dein Handeln. Wie möchtest du dieser Verantwortung gerecht werden, wenn du von Elektrotechnik und den zugehörigen Sicherheitsanforderungen keine Ahnung hast?

Wie ich lese, hast du Steckdosen und Lichtschalter schon eingebaut.
Das Anschließen von Steckdosen und Lichtschaltern sieht so einfach aus. Ist es auch. Trotzdem passieren dabei immer wieder gravierende Fehler. Was ist dein Konzept, damit es zu keinem gefährlichen Zustand oder Unfall kommt?

Mein Rat:
Lass diese Arbeiten von einer Fachfirma durchführen.
Gruß Jens

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 621
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Wulff » Montag 28. Dezember 2020, 08:33

Hallo andi.berg

Plusplatte und E-Jens haben das beschrieben, was als eindeutige Warnung auch in diesem Manual des betreffenden BJ-Gerätes drinsteht.
Unbenannt.JPG
Es hat schon seinen Grund, dass
-im Vortext dieses Forums darauf hingewiesen wird
-die Forumsschreiber dich so darauf hinweisen
-der Hersteller darauf hinweist
-die VDE-Vorschriften so genau zwischen Fachkraft und Laientätigkeit unterscheiden...

Es ist natürlich beaduerlich, dass es mit deiner Baustelle nicht klappt, dass deine Termine baden gehen, usw.

Aber ist es die Sache wert, durch Selbermachen die Gesundheit anderer oder gar Leben zu gefährden?

Wahrscheinlich nützt das nix, aber du mußt jemanden beauftragen, der dir den Einbau überprüft, bevor eingeschaltet wird...

Hier in diesem Forum sind die Regeln relativ eindeutig, hier wird dir in Bezug auf technischen Ratschlägen nicht geholfen...

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1942
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von ego11 » Montag 28. Dezember 2020, 10:09

andi.berg hat geschrieben:
Sonntag 27. Dezember 2020, 23:34


und dann habe ich nurnoch einen Neutralleiter vom Rolladenmotor. Ist es hier dann egal ob der auf dem Hoch oder runter Pfeil ist?

Vielleicht solltest du dich bevor du daran rumbastelst, erst mal mit den Grundlagen vertraut machen, z.B. was ein Stromkreis ist?


Persönlich ist mir auch völlig unklar, welcher Elektriker zwar die Leitungen verlegt, die Inbeteriebnahme und zwingend erforderliche Messungen dem Bauherren überlasst?
Andersherum kann ich mir das ja eventuell noch vorstellen, aber doch nicht so? Wie hast du denn die Steckdosen geprüft?

Olaf S-H
Beiträge: 13357
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von Olaf S-H » Montag 28. Dezember 2020, 10:32

andi.berg hat geschrieben:
Sonntag 27. Dezember 2020, 23:34
... sodass ich eigentlich nurnoch die Schalter und Steckdosen einbauen muss. ...
Moin Andi,

drei Drähte an der Steckdose anzuklemmen ist die eine Sache, den Nachweis zu führen, dass alles (auch der Teil davor) richtig aufgebaut wurde, ist etwas anderes. Hierzu gibt es die "zur Prüfung befähigte Elektrofachkraft". Es hat schon seinen Grund, warum man nach 3,5 Jahren Lehrzeit noch keine Elektrofachkraft ist. Ein Beitrag in einem Fachforum kann diese Ausbildung nicht ersetzen.

Nicht umsonst gibt es den § 13 der NAV. Dort steht, dass nur der ins Installateurverzeichnis eingetragene Fachbetrieb an der Anlage arbeiten darf.

Du wirst hier keine Tipps erhalten, wie Du als elektrotechnischer Laie an der Anlage rumbasteln kannst.

Ich lasse hier vorerst das Thema offen, schließe es aber, wenn Basteltipps kommen.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 621
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Austausch Jalousisteuerung

Beitrag von EIB-Nutzer » Freitag 1. Januar 2021, 18:25

Frohes neues Jahr.

Bei allen Verständnis für das Forum, und auch ich Denke das er da nicht selbst dran sollte,
ABER, wie soll er aus der Notlage Raus kommen?

Das viele Elektrobetriebe heute gerne mal den Kundenhängen lassen um den Preis hoch zu treiben ist nichts neues mehr.
Und das in vielen Handwerksbereichen Leute fehlen auch nicht. Der Preisdruck erledigt den Rest.
Klar, lieber eine Privatkunden hängen lassen als eine Klage vom Firmenkunden, kann man machen, der Zahlt trotzdem nicht schneller und wird eine Mangel finden.

Ich vermisse Konstruktive Vorschläge zur Problemlösung, einfach nur "Fachbetrieb" rufen greift mir zu Kurz.

Gruß

Ralf

Antworten