Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6023
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 14. August 2020, 17:46

Hallo,

kann jemand sagen was so ein Alukabel in etwa pro lfdm. kostet ?

Wie verklemmt man das im CEE-Stecker mit Messing-Steckerstiften ?
CU-AEH mit Paste aufquetschen und dann in die Käfigzugklemme ?
Oder doch lieber Cu/Al-Bolzen aufpressen, und dann in die Käfigzugklemme stecken ?


...

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1728
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von Tobi P. » Freitag 14. August 2020, 19:09

Moin,

ganz einfach: Hersteller des Steckers kontaktieren und nach der richtigen Vorgehensweise fragen. Der weiss am ehesten wie seine Klemmen sich in Bezug auf Aluminiumleiter verhalten und wie diese ggfls. konfektioniert werden müssen.


Gruß Tobi

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1914
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von ego11 » Freitag 14. August 2020, 19:15

Die Antwort lautet doch wohl eher: Gar nicht?

Was hat ein starres Kabel an einem Stecker zu suchen????

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6023
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 14. August 2020, 19:24

Hallo,
ego11 hat geschrieben:
Freitag 14. August 2020, 19:15
Die Antwort lautet doch wohl eher: Gar nicht?

Was hat ein starres Kabel an einem Stecker zu suchen????
Ich spreche von flexiblen Alu-Kabeln.

Der Steckerhersteller macht es sich einfach:
Messingstift mit Stahl-Käfigzugklemme und Schraube in 8.8.
Er wir sagen: Nehmen sie Kupfer.

Der Kabelhersteller macht es sich einfach:
Verarbeiten sie es wir gewohnt.

Schon ist man genau so schlau, wie vorher.

Flexible Alu-Adern darf man gefühlt 10 x hin und her biegen, dann sind sie ab.
Bei der elektrochemischen Korrosion kann man sich aussuchen, wie man es haben will:
Ms / Fe / Al oder Ms / Fe / Preßbolzen Al-Cu.


...

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 278
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von E-Jens » Freitag 14. August 2020, 19:40

Hallo,

rm ist rund mehr-drahtig. Das ist nicht flexibel. Flexibel ist fein-drahtig oder feinst-drahtig..
Gruß Jens

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6023
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 14. August 2020, 20:12

Hallo,

ich meinte z.B. Helukabel Heluwind WK Powerline Alu Litze.

Bei Helukabel nur in 4x50.

Gibt es woanders aber auch in 5x50.

Die von Helukabel preferierten Kabelschuhe mit der C-8 - Pressung werden wohl ehr nicht in einen 125A CEE-Stecker passen.

Die Baufirma "Papenburg" verkabelt damit alle ihre Großbaustellen.
(Auch wenn es nach BG noch nicht zulässig ist, was aber an dem veraltetem Vorschriftenwerk liegt.)

https://www.helukabel.com/publication/d ... alu_de.pdf


...

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 278
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von E-Jens » Freitag 14. August 2020, 21:15

Hallo,

wieso ändert sich der Themenname auf magische Weise?
Gruß Jens

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1914
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von ego11 » Samstag 15. August 2020, 10:47

Ich spreche von flexiblen Alu-Kabeln.
Zumindest als ich meine Antwort gegeben habe eindeutig nicht!

Wenn man einfach den Text und Titel editiert, sollte man das Kennzeichnen!

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 214
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von froebel88 » Sonntag 16. August 2020, 17:11

Moin,
Elt-Onkel hat geschrieben:
Freitag 14. August 2020, 19:24
Der Steckerhersteller macht es sich einfach:
Messingstift mit Stahl-Käfigzugklemme und Schraube in 8.8.
Er wir sagen: Nehmen sie Kupfer.
Hast Du beim Steckerhersteller denn schon nachgefragt? Z.B. der mit dem großen M dürfte eine ebenfalls recht große Vertriebsabteilung haben.

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1728
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Al-Gummikabel flexibel 5x50 mm²

Beitrag von Tobi P. » Sonntag 16. August 2020, 17:29

Moin,

naja, wenn der Hersteller dann tatsächlich sagt dass als Leitermaterial Kupfer verwendet werden soll würde ich das auch tun. Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht wo bei der Verwendung von Kupfer das Problem liegen soll.


Gruß Tobi

Antworten