Teichpumpe im Schwimmteich?!

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 953
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Teichpumpe im Schwimmteich?!

Beitrag von ThomasR » Dienstag 24. Dezember 2019, 11:35

Bei meinem Nachbarn wurde heftig gebaut, es ist (im Rohbau) ein Schwimmteich geworden. Ich hatte ihm vorher zwar jede Menge Hinweise zur Gestaltung der Elektrik gegeben, die dann auch ein Fachmann ausgeführt hat. Allerdings scheint er sich keine Gedanken über die Pumpe gemacht zu haben, die einen Wasserfall speisen soll (keine Filteranlage). Er hat sich deshalb nach geeigneten Teichpumpen umgesehen und fragte mich nach meiner Meinung dazu.

Soweit ich weiß, müssen in Schwimmbädern alle Pumpen trocken aufgestellt werden, Tauchpumpen sind nicht zulässig. Mindestens müsste man die Pumpe vor der Benutzung des Beckens allpolig abschalten.

Da meine Elektrikertätigkeit auf anderen Gebieten stattfindet bitte ich um Hinweise, danke. Ggf. muß ich mir die entsprechende VDE besorgen (ist wohl nicht Bestandteil unseres Firmen Abos).

Frohe Weihnachten!

Funker
Null-Leiter
Beiträge: 1023
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Re: Teichpumpe im Schwimmteich?!

Beitrag von Funker » Sonntag 29. Dezember 2019, 14:09

Aktuell anzuwenden wäre VDE 0100 -702 : 2012 - 03 Becken von Schwimmbädern, begehbare Wasserbecken Springbrunnen,

erst einmal ganz nett der im Anwendungsbereich :

702.1. letzter Satz

Diese Norm deckt nicht die Verwendung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln, z.B. Schwimmmbeckenreinigungsgeräten ab.

z.B. heißt auch (unendlich viele andere) z.B. auch Tauchpumpen.
Tauchpumpen werden nachfolgend nicht beschrieben und erwähnt, aber auch nicht ausdrücklich verboten.

Verweis auf DIN EN 60335-2-41 (VDE 0700-41 Teil 2-41) Geräte für Hausgebrauch, Pumpen

Also gilt das was in VDE 0100 - 702 steht für den Fall nur sinngemäß, ansonsten müßte man alle entsprechenden Baumarktprodukte
und Discounterprodukte sofort verbieten

Wichtig ist VDE 0100 - 702 gilt im Zusammenhang mit VDE 0100 - 550 : 1988 - 04

an vielen Stellen steht "füge folgendes hinzu"
z.B. 702.55. "füge folgendes hinzu" dann bezieht sich das auf VDE 0100 - 550, die dann an den Stellen um die Forderungen ergänzt wird

Zum Verständnis:

Bereich 0 wäre das Becken und die Luft darüber bis zum oberen Beckenrand
Bereich 1 alles darum ca.2 m Abstand und darüber 2,5 m Höhe, genaueres siehe Norm

702.410.3.101.1. Bereich 0 und 1 von Schwimmbädern "errichtet werden" dürfen nur BM
nur Schutz durch SELV 12 V AC oder 30 V DC zulässig außer 702.55.104.
Stromquelle muß außerhalb Bereich 0 oder 1 sein

"errichten" heißt nicht betreiben, siehe Anwendung

Auswahl von Betriebsmitteln außer Steckdosen nach 702.55.

702.55.101.1 in Bereichen 0 und 1 nur festinstallierte Betriebsmittel zulässig, die dafür vorgesehen sind ==> Herstellerangabe erforderlich s.o.

702.55.101.3 elektrische Speisepumpen u.a. BM in Kurzform
a) SELV w.o.
b) Schutztrennung mit nur einem Gerät
c) automatische Abschaltung RCD 30 mA, zusätzlich örtlicher Potentialausgleich mit Verbindung zum HPA

702.55.101.4. beschreibt dann Anordnung der Betriebsmittel in Gehäusen die der SK II oder gleichwertiger Isolierung entsprechen


Es ist also alles etwas schwierig.
Ich "betreibe" bei mir im Garten an einer mit RCD 30 mA geschützten Steckdose eine flexible Tauchwasserpumpe für eine Fontäne.
Der Zugang zum Teich für Kinder ist durch Gitter gesichert, damit ist es ein nicht begehbarer Springbrunnen.
Ansonsten steht in einer Vorgängernorm , daß Betriebsmittel betreiben werden dürfen, solange sich keine Personen im Wasser befinden.

Das ist wieder der Widerspruch zwischen Betriebsmitteln und Installationen in der deutschen oder europäischen Normung.
Mit SK II und zusätzlich 10 mA RCD im Stecher der Tauchpumpe könnte man vieles besser klären.

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 136
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Teichpumpe im Schwimmteich?!

Beitrag von froebel88 » Sonntag 29. Dezember 2019, 15:15

ThomasR hat geschrieben:
Dienstag 24. Dezember 2019, 11:35
Er hat sich deshalb nach geeigneten Teichpumpen umgesehen und fragte mich nach meiner Meinung dazu.
Unabhängig von den Normen könntest Du ihm dann ja einfach Deine Meinung dazu sagen - nämlich dass das eine schlechte Idee ist.
Das sagt einem doch auch schon der GMV..

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 953
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Teichpumpe im Schwimmteich?!

Beitrag von ThomasR » Mittwoch 15. Januar 2020, 16:09

Die professionellen Schwimmteichbauer vertreiben dazu wohl nur 12 Volt Pumpen an Trenntrafo. Darauf habe ich ihn verwiesen und gut ist.

Danke für eure Kommentare!

Antworten