LSS mit geschütztem Pol?

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

LSS mit geschütztem Pol?

Beitrag von E-Jens » Montag 25. November 2019, 13:54

Hallo,

was ist ein Leitungsschutzschalter mit geschütztem Pol? :confused: Das gibt es wohl nur bei mehrpoligen LSS.
Gruß Jens

OChatter
Null-Leiter
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 07:10

Re: LSS mit geschütztem Pol?

Beitrag von OChatter » Montag 25. November 2019, 14:12

...unterscheidung zwischen nur mitgeschaltetem oder auch überwachtem Pol?

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1854
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: LSS mit geschütztem Pol?

Beitrag von ego11 » Montag 25. November 2019, 16:56

In welchem zusammenhang taucht den der Begriff auf?
Man könnte auch die Klemmenabdeckung darunter verstehen.

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: LSS mit geschütztem Pol?

Beitrag von E-Jens » Montag 25. November 2019, 17:48

es steht in einem Buch im Kapitel Leitungsschutzschalter.
Dateianhänge
Ausschnitt.jpg
Gruß Jens

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1854
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: LSS mit geschütztem Pol?

Beitrag von ego11 » Montag 25. November 2019, 18:18

Das erklärt sich doch eigentlich von selbst?
Es gibt z.B. echte 2polige Automaten mit zwei Auslöseeinheiten, und sogenannte 1+N, in denen nur der Außenleiter überwacht wird.

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 187
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: LSS mit geschütztem Pol?

Beitrag von E-Jens » Montag 25. November 2019, 18:24

dank1

manchmal benötigt man nur den richtigen Blickwinkel. doh1 So wie du es sagst ist es logisch.
Gruß Jens

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1801
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: LSS mit geschütztem Pol?

Beitrag von Trumbaschl » Montag 25. November 2019, 18:47

ego11 hat geschrieben:
Montag 25. November 2019, 18:18
Das erklärt sich doch eigentlich von selbst?
Es gibt z.B. echte 2polige Automaten mit zwei Auslöseeinheiten, und sogenannte 1+N, in denen nur der Außenleiter überwacht wird.
Und analog natürlich 4-polige und 3+N. Bei denen ist im Allgemeinen auch noch der N-Kontakt vor- bzw. nacheilend. Die N-Trennung ist bei der Suche von N-PE-Schlüssen ausgesprochen praktisch und ermöglicht auch Laien, den betroffenen Stromkreis zu finden und bis zur Behebung des Fehlers die restliche Anlage weiter zu betreiben. In Ländern und Gegenden, in denen bis zum Verbot klassische Nullung die Norm war, sind diese meist nicht zu finden, in TT-Gebieten hingegen sehr häufig. In TT-Netzen mit schwacher Betriebserdung des Sternpunktes findet man mitunter auch im 230/400-V-Netz zwei- und vierpolige LSS, da der N dann nicht als zuverlässig geerdet angesehen wird.

Antworten