Seite 2 von 2

Re: Frankfurt: Kind (6) stirbt plötzlich in Kita - Stromtod ?

Verfasst: Samstag 2. November 2019, 23:12
von mikmik
Elt-Onkel hat geschrieben:
Samstag 2. November 2019, 20:32
Wobei unser a) Philips seit gestern eine neue Batterie braucht.

In Deutschland habe ich nur welche von 200,- bis 470,- EUR gefunden.
Gibt es eine Insiderinformation, ob das irgendwie preiswerter geht ?
In USA könnte ich eine Batterie für 138 $ bekommen.
Nur was kostet ein Versand nach Deutschland ?
Kostet das Zoll ?
Gibt es in Deutschland auch deutlich preiswerter und versandkostenfrei:
https://www.cellephone.de/sonstiges/bat ... 0a/a-7123/

In den Philips AED sind meistens die M5070A-Lithium-Mangandioxid-Einwegbatterien (DC 9 V, 4200 mAh) verbaut, das sind Primärzellen (also nicht-aufladbare Einwegbatterien). Ich habe daher - anders als bei aufladbaren Lithium-Ionen-Batterien - keine Bedenken. Philips empfiehlt ohnehin eine Reservebatterie, kaufst dir einfach zwei. Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass es sich um ein Medizintechnikprodukt handelt und nur die richtig teuren Batterien des Herstellers da rein dürfen, dazu sei aber angemerkt, dass die Zellen der Philips-Batterien wahrscheinlich genauso aus China kommen und das Ganze eher nur assembled in USA ist.

USA
Ich bestelle privat des Öfteren aus den USA. In der Regel ist USPS die günstigste, aber langsamste Versandmethode. Die Batterie wird beim Shipping zwischen 25 US-$ und 60 US-$ liegen, das Ganze IATA/Gefahrgutdrumherum ist komplett Sache des Versenders, die Zollabwicklung hingegen Sache des Empfängers, als Firma solltest du vorher eine EORI-Nummer beantragen, wenn nicht bereits vorhanden. Wenn es doch Original-Philips sein soll, kannste die auch aus den USA beziehen, die Lithium-Batterie wird die Zolltarifnummer 85065010 haben und es kommen dann noch vermutlich 4,7 % Drittlandzoll (vgl. https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoell ... _node.html, dort Tarifnummer eingeben) und natürlich die Einfuhrumsatzsteuer von 19 % (bezogen auf Warenwert zzgl. Versandkosten) oben drauf. Wenn du den Paketdienst mit der Verzollung beauftragst, kostet das ebenfalls verschiedene Entgelte (zwischen ca. 6 € und 26 €). Ich fahre immer selbst zum Zoll, wenn die Sendung dort hängen bleibt, was selten vorkommt.

Re: Frankfurt: Kind (6) stirbt plötzlich in Kita - Stromtod ?

Verfasst: Samstag 2. November 2019, 23:16
von Elt-Onkel
Hallo,

danke für die Info.

Aber ich brauche einen 12 Volt - M3863A.

Soll es als Batterie und als Akku geben.
Ich habe bisher aber nur die Batterie-Variante gefunden.



Re: Frankfurt: Kind (6) stirbt plötzlich in Kita - Stromtod ?

Verfasst: Sonntag 3. November 2019, 09:48
von mikmik
Elt-Onkel hat geschrieben:
Samstag 2. November 2019, 23:16
Aber ich brauche einen 12 Volt - M3863A.

Soll es als Batterie und als Akku geben.
Ich habe bisher aber nur die Batterie-Variante gefunden.
Als Akku habe ich das Ding auch noch nie gesehen. Ich habe dir zur M3863A eine PN geschickt.

Re: Frankfurt: Kind (6) stirbt plötzlich in Kita - Stromtod ?

Verfasst: Dienstag 5. November 2019, 19:47
von Elt-Onkel
Hallo,

nun habe ich so eine Batterie in Spanien bestellt.

Mal sehen, ob das jobbt.