bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
bo_93
Null-Leiter
Beiträge: 214
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 16:11

bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von bo_93 » Freitag 6. September 2019, 16:11

Hallo zusammen,
irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch. :confused:
Folgende Gegebenheit:
im OG wird das Licht über einen Stromstoßschalter in der UV im OG geschalten,
im Treppenaufgang im EG gibt es aktuell keine Möglichkeit das Licht für das OG einzuschalten.
Leitungsverlegung ins EG ist an der Stelle leider keine Option.


im OG vorhanden: NYM-J 5x1,5, tiefe Schalterdosen + Serientaster:
L
L getastet Brennstelle 1
L getastet Brennstelle 2
N
PE

in der VT entsprechend ein normales Stromstoßrelais (4 Leiterschaltung)

Ich hätte an ein enOcean Funk-Aktor als REG gedacht um damit den bestehenden Stromstoßschalter zu ersetzen, aber ich finde auf Anhieb nichts passendes im Eltako Katalog.

Wie würdet ihr an die Sache gehen?

edit: Titel bearbeitet und angaben ergänzt

Gruß

bo_93
Zuletzt geändert von bo_93 am Freitag 6. September 2019, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 92
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: bestehende 4 Leiter Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von froebel88 » Freitag 6. September 2019, 19:15

Hallo,

4-Ader bedeutet:

- L
- L_Getastet
- L_Leuchte
- N

In der Dose?

Vielleicht geht ja sowas:

https://www.eltako.com/fileadmin/downlo ... P-230V.pdf

In die Unterputz-Schalterdose des Tasters im OG? Dort kann man die Funktion "Schaltrelais" einstellen, das sollte ja ein einfacher Relaiskontakt sein der nur bei Betätigung des zugehörigen Funk-Tastsensors anzieht. Den Kontakt dann einfach parallel klemmen zum Kontakt des Tasters in der Schalterdose..

Im Zweifel vllt mal bei Eltako nachfragen. REG-Einbau geht sicherlich auch.

Gruß
froebel

bo_93
Null-Leiter
Beiträge: 214
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 16:11

Re: bestehende 4 Leiter Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von bo_93 » Freitag 6. September 2019, 19:40

Hallo froebel
froebel88 hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 19:15
4-Ader bedeutet:

- L
- L_Getastet
- L_Leuchte
- N

In der Dose?

Vielleicht geht ja sowas:

https://www.eltako.com/fileadmin/downlo ... P-230V.pdf

In die Unterputz-Schalterdose des Tasters im OG? Dort kann man die Funktion "Schaltrelais" einstellen, das sollte ja ein einfacher Relaiskontakt sein der nur bei Betätigung des zugehörigen Funk-Tastsensors anzieht. Den Kontakt dann einfach parallel klemmen zum Kontakt des Tasters in der Schalterdose..
Danke für deine Antwort! :)

War vllt etwas unglücklich ausgedrückt: ich habe von jedem Taster ein NYM-J 5x1,5 zur VT und die Taster sind Serientaster, schalte also 2 Brennstellen
hab also
L
L getastet Brennstelle 1
L getastet Brennstelle 2
N
PE

Wenn ich mit dem Relais einen Impuls ausgeben könnte, dann kann ich die Stromstoßschalter in der Unterverteilung weiterbetreiben,
das wäre eine Lösung - optimal wäre natürlich REG, denn Serientaster + Relais in der Tiefen Dose ist schon ganzschön gefummel .

Gruß

bo_93

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 92
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von froebel88 » Freitag 6. September 2019, 21:18

.. dann wäre das FSR14 vielleicht was für dich? Der kann sogar zwei Kanäle, also könntest Du bei nem Serien-Funk-Taster sogar beide Brennstellen tasten. Ich weiß aber nicht ob man dazu das Funk-Antennenmodul FAM14 als Funkinterface benötigt..

Die bisherigen Stromstoßschalter würde ich auf jeden Fall weiterbetreiben. Es sieht für mich nicht so aus, als können die Funk-Relais sowohl per Funk als auch direkt per Taster angesteuert werden.

https://www.eltako.com/fileadmin/downlo ... ow_res.pdf

bo_93
Null-Leiter
Beiträge: 214
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 16:11

Re: bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von bo_93 » Montag 9. September 2019, 01:01

Wenn ich es richtig ersehe aus den Unterlagen, dann ist der FSR14 nur in Verbindung mit dem Funkmodul FAM14 nutzbar und scheinbar wie du auch schon schriebst nicht über normale Taster ansteuerbar.

Am liebsten / einfachsten wäre etwas in der Art eines Eltako TF61L-230V als REG.

Ich hab Eltako mal eine Mail geschrieben.

Wenn es Alles nichts nützt dann werde ich wohl etwas umverdrahten und im ersten Taster nach der Verteilung ein Eltako TF61L-230V einsetzen, wobei dass schon ganzschön Gefriemel ist.

Danke erstmal soweit! :)

Gruß

bo_93

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 931
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von ThomasR » Montag 9. September 2019, 11:18

Man könnte es auch mit der folgenden Kombi versuchen:

https://www.elv.de/homematic-1-kanal-sc ... use-1.html
https://www.elv.de/homematic-hm-pbi-4-f ... ntage.html

Das geht ganz sicher, aber: ich kenne die Grundkonfiguration dieses REG Aktors nicht. Falls der nämlich im Auslieferzustand nicht als "Stromstoßschalter" konfiguriert ist, müsste man das mit einer passenden HomeMatic Zentrale machen. Anders kann man diese Dinger nicht konfigurieren. Außerdem hat dieser Aktor wegen der geringen Größe nur ein 6A Relais. Diese sind bekannt für ihre Empfindlichkeit gegen die hohen Einschaltströme von (billigen) LED Leuchtmitteln.

Eventuell hast du einen Bekannten, der die ELV Technik nutzt? Ich würde mich sonst zur Verfügung stellen.....

Empfehlung: Kombi bestellen und probieren. Zurücksenden geht immer!

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1579
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Re: bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von meisterglücklich » Montag 9. September 2019, 11:46

Ich würde es nicht zu kompliziert machen, insbesondere bei Rumgefummel in einer Altanlage.
Deshalb zwei Aktoren auf Relaisbetrieb, die parallel zu den Tastern der bisherigen Schaltung laufen. Dann hat man zwar etwas mehr an Technik, aber man greift nicht groß in die Bestandsanlage ein.
Lediglich wenn die Anlage recht neu und übersichtlich ist, würde ich die Sache tauschen, bei Eltako gibt es auch Geräte mit separatem Tastereingang, da könnte man die verdrahteten Taster der "Altanlage" anschließen.

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 931
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von ThomasR » Montag 9. September 2019, 12:26

@meisterglücklich

Der Kollege schreibt von einer funkbasierten Lösung wegen nicht vorhandener Leitungswege in diese UV. Die Eltako (EnOcean) oder ELV (Homematic) sind solche Funklösungen mit REG Geräten. Also keine Leitungen vom EG zur UV im OG, paralleles Verwenden der vorhandenen Taster im OG und alles in der UV des OG. Zumindest bei der ELV Lösung braucht es dafür noch nicht einmal mehr REG Raum, weil die vorhandenen Stromstoßschalter durch das ELV REG ersetzt werden. Und im EG kann das vorhandene Schalterprogramm weiter genutzt werden weil die Funktasterschnittstelle extrem flach in die UP Dose dahinter passt :)

Benutzeravatar
Strippe-HH
Beiträge: 1411
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 17:01
Wohnort: Hamburg

Re: bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von Strippe-HH » Montag 9. September 2019, 14:34

bo_93 hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 16:11
irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch. :confused:
Folgende Gegebenheit:
im OG wird das Licht über einen Stromstoßschalter in der UV im OG geschalten,
im Treppenaufgang im EG gibt es aktuell keine Möglichkeit das Licht für das OG einzuschalten.
Leitungsverlegung ins EG ist an der Stelle leider keine Option.
Gibt es denn da keine Möglichkeit in Treppenaufgang einen BWM für eine der Leuchten anzubringen die dann betätigt wird wenn man im EG die Treppe hochgeht? Das mit diesen Funkaktoren halte ich für sehr kompliziert.

bo_93
Null-Leiter
Beiträge: 214
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 16:11

Re: bestehende Tasterschaltung mit einem Funktaster erweitern

Beitrag von bo_93 » Montag 9. September 2019, 17:26

Hallo zusammen,
vielen Dank für die Vorschläge,
ich werde mal abwarten was Eltako zurückschreibt und es wohl ansonsten so realisieren wie ich geschrieben hab und das UP-Relais von Eltako eben dann Notgedrungen in der Schalterdose unterbringen.

Soll einfach nicht zu kompliziert werden - hatte einfach gehofft es gibt ein Stromstoßschalter als REG mit Funkanbindung mit dem ich den konventionellen Stromstoßschalter ersetzen kann in der Art: Stromstoßschalter tauschen, Funktaster anlernen und fertig :)

@Strippe-HH: Ein Bewegungsmelder im Treppenaufgang ist leider nicht möglich, die Wand ist komplett vertäfelt - sonst hätte ich auch im EG am Aufgang einen Taster hinbekommen

@ThomasR: Danke für das Angebot, aber das erscheint mir mit zu viel Aufwand verbunden, auch gerade für den Fall das mal was kaputt geht ist mann dann immer auf die Programmierung angewiesen.

@Meisterglücklich: ich denke wir haben etwas aneinander vorbeigeredet oder uns misverstanden:

Die Anlage im OG ist neu, EG ist Altbestand und an der Stelle wo der Taster im EG hin soll gibt es aktuell keine Möglichkeit der Leitungsverlegung, so dass ich dort gerne einen Funktaster einsetzen wollen würde.

Gruß

bo_93

Antworten