Balkonkraftwerk - Quer - BR

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Olaf S-H
Beiträge: 13047
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von Olaf S-H » Sonntag 11. August 2019, 01:37

Moin Jens,

OK. Dann hatten wir uns wohl ein wenig missverstanden.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1397
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von IH-Elektriker » Montag 12. August 2019, 09:36

E-Jens hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 19:20
Mein Haus.... Meine Steckdose.... Mein Lichtschalter....Meine Balkonsolaranlage - Mein Strom !!!
dann auch bitte mit .... Meiner Verantwortung .... und die Konsequenzen bitte auch an den selbigen.
Das Problem ist doch das bei vielen elektrotechnischen Laien kein all zu großes Gefahrenbewusstsein hinsichtlich der elektrischen Anlagen ausgebildet ist. Allerhöchstens insoweit als das Strom quasi Aua macht wenn man blanke Leitungen anfasst. Ansonsten ist für viele doch alles in Ordnung so lange noch Strom aus der Steckdose kommt….

Wenn dann auch noch am Markt problemlos Systeme erhältlich sind welche sich ohne Modifikationen einfach quasi „plug&play“ verwenden lassen so werden die ohne Bedenken vom Laien eingesetzt. Nach dem Einstecken geht doch noch alles, die Steckdose spuckt doch noch Strom aus – also ist doch alles gut.

Trifft übrigens meiner Meinung nach nicht nur für Balkonsolarmodule mit steckfertigen Umrichtern zu, sondern auch für andere Geräte – von billigen Mehrfachsteckdosen angefangen bis hin zu technisch katastrophalen Handyladegeräten nach bester Chinaschrottmanier bis hin zu eigenen Installationsversuchen von diversen Heimwerkern ohne jegliche Sachkenntnis zum Thema Strom….

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 941
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von ThomasR » Montag 12. August 2019, 09:46

So, ich habe nun wegen dieses Threads eine 550Wp Anlage bestellt blumen1 Wegen großer Nachfrage wird das wohl dauern :)
Mal sehen, was denn da so geliefert wird.
Allerdings werde ich die Anschlußleitung schön separat in den Technikraum führen und direkt über einen 10A LS in die UV einspeisen, nix Steckdose joint1

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1854
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von ego11 » Montag 12. August 2019, 11:52

Was ich mich frage:
Wenn der Zähler wie eigentlich üblich eine Rücklaufsperre besitzt, ist es ja gut und schön wenn ich auf L3 550W einspeise, die aktuellen Verbraucher als Grundlast aber an L1 und L2 hängen?

Dann freut sich nur der VNB.

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 471
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von Wulff » Montag 12. August 2019, 12:54

Dann legst du einfach eine Brücke zwischen L1/L2/L3, dann gleicht sich das aus...
🤔

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 941
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von ThomasR » Montag 12. August 2019, 13:08

Angeblich sind auch die eHZ über alle Phasen saldierend aufgebaut. Beim guten alten Ferrariszähler war das ja auch nicht anders (möglich).

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 421
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von Probator » Montag 12. August 2019, 19:04

ThomasR hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 13:08
Angeblich sind auch die eHZ über alle Phasen saldierend aufgebaut. Beim guten alten Ferrariszähler war das ja auch nicht anders (möglich).
https://www.energie-lexikon.info/stromzaehler.html hat geschrieben:Ein technisches Detail ist hierbei wichtig. Es gibt phasenbezogene Zweirichtungszähler, die für jede der drei Drehstrom-Phasen getrennt die Energieflüsse für beide Richtungen erfassen. [...]
Es gibt auch Zähler, die je nach Einstellung phasenbezogen oder saldierend arbeiten. Der saldierende Modus kann auch mit “Ferraris-Modus” gekennzeichnet sein.
Was ist denn die "Default-Einstellung" eines eHZ, wenn man vom Anbeiter einen eingebaut bekommt und keine weiteren Angaben macht?
Saldierend?
Rücklaufsperre aktiv?

Olaf S-H
Beiträge: 13047
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von Olaf S-H » Montag 12. August 2019, 19:26

Wulff hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 12:54
Dann legst du einfach eine Brücke zwischen L1/L2/L3, dann gleicht sich das aus ...
Moin Wulff,

der ist gut. Praktikable Problemlösung vom Fachmann. :D

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
AWS
Null-Leiter
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2005, 18:15
Wohnort: HH

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von AWS » Montag 12. August 2019, 20:29

Moin,
Wulff hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 12:54
Dann legst du einfach eine Brücke zwischen L1/L2/L3, dann gleicht sich das aus...
ist das dann der örtliche, zusätzliche oder Hauptpotentialausgleich?

Gruß

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 941
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Balkonkraftwerk - Quer - BR

Beitrag von ThomasR » Montag 19. August 2019, 11:09

Einspeisung seit Samstag. Eigentlich sollte diese "Balkonanlage" ja fest angeschlossen werden, jedoch habe ich das vorübergehend zur besseren Visualisierung entgegen den Vorschriften gelöst, siehe Bild. Das NYY wird dann fest angeschlossen.

Der verwendete Wechselrichter hat je einen Wieland Stecker/Kupplung zum Parallelschalten mehrerer WR. Im Lieferumfang war eine Wieland Kupplung, mit der man sich eine passende Anschlußleitung bauen kann, fest oder steckbar (empfohlen wird eine feste Wieland Steckdose).
Einspeisung.jpg

Antworten