USB Steckdose summt

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1226
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: USB Steckdose summt

Beitrag von IH-Elektriker » Montag 10. September 2018, 08:46

Meister_Stefan hat geschrieben:
Montag 10. September 2018, 06:09
Ich möchte keinen was Unterstellen, kann man das TÜV Zertifikat in DE überprüfen lassen?
In China hat man ein etwas anderes „Verhältnis“ zu Zertifikaten und auch Prüfzeichen ;)

Prüfzeichen werden dort eher als „dekoratives Element“ auf den diversen Produkten angesehen und Zertifikate – Naja, Papier ist „geduldig“ wie man so schön sagt. In China bieten Unternehmen bspw. als Dienstleistung an eine CE-Konformitätserklärung zu erstellen. Dazu schickt man einfach per Mail die Daten wie Produktname, Firmenname, gewünschte Sprache usw. an den Dienstleister und erhält eine schöne „CE-Urkunde“ zurück – deren CE-Zeichen allerdings nur so aussieht wie das europäische CE und auf der nirgends „CE-Konformitätserklärung“ steht, sondern nur „Declaration of Conformity“ ;)

Nur mal so am Rande….

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1709
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: USB Steckdose summt

Beitrag von Trumbaschl » Montag 10. September 2018, 13:30

ThomasR hat geschrieben:
Donnerstag 6. September 2018, 13:45
Ich vermute allerdings, daß bei diesem immerhin in D verkauften Gerät die 2,8A die maximale Leistung beider Ports gleichzeitig ist spassbr1 Der einzelne Port sollte nicht mehr als 1,5A liefern können!
Ich habe Ende letzten Jahres beim Fachhändler in Wien ein USB-Steckernetzteil der Marke Kanex erworben. Laut Aufschrift liefern drei der Ports je 1 A, der vierte 2,4 A. Scheint aber Logik integriert zu haben, ein Kabel mit defekter Bus-Verbindung bremst die Ladung gewaltig herunter.

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 796
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: USB Steckdose summt

Beitrag von ThomasR » Dienstag 11. September 2018, 09:54

Hallo Trumbaschl,

da bist du wohl auf ein "gutes" Netzteil gestoßen. Ich möchte aber lieber nicht wissen, wieviele "potenten" USB Lader unterwegs sind, die entweder die Akkus hinmetzeln oder gar Brände auslösen. Der Durchschnittsuser macht sich da keine Gedanken....

Seit dem Samsung Desaster sollen angeblich die neueren Geräte auch eine Strombegrenzung IM Handy haben. Konnte ich aber bisher nicht verifizieren, mein Nokia 6310i hat keinen USB Anschluß :D

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 308
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: USB Steckdose summt

Beitrag von Probator » Dienstag 11. September 2018, 21:36

Meister_Stefan hat geschrieben:
Montag 10. September 2018, 06:09
Ich möchte keinen was Unterstellen, kann man das TÜV Zertifikat in DE überprüfen lassen?
Scheint man zu können, zumindest gibt es eine "schwarze Liste":
https://www.tuv.com/de/deutschland/gk/p ... liste.html

Benutzeravatar
mikmik
Null-Leiter
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 23:08
Wohnort: Offenbach am Main

Re: USB Steckdose summt

Beitrag von mikmik » Samstag 15. September 2018, 08:49

IH-Elektriker hat geschrieben:
Montag 10. September 2018, 08:46
Meister_Stefan hat geschrieben:
Montag 10. September 2018, 06:09
Ich möchte keinen was Unterstellen, kann man das TÜV Zertifikat in DE überprüfen lassen?
In China hat man ein etwas anderes „Verhältnis“ zu Zertifikaten und auch Prüfzeichen ;)

Prüfzeichen werden dort eher als „dekoratives Element“ auf den diversen Produkten angesehen und Zertifikate – Naja, Papier ist „geduldig“ wie man so schön sagt. In China bieten Unternehmen bspw. als Dienstleistung an eine CE-Konformitätserklärung zu erstellen. Dazu schickt man einfach per Mail die Daten wie Produktname, Firmenname, gewünschte Sprache usw. an den Dienstleister und erhält eine schöne „CE-Urkunde“ zurück – deren CE-Zeichen allerdings nur so aussieht wie das europäische CE und auf der nirgends „CE-Konformitätserklärung“ steht, sondern nur „Declaration of Conformity“ ;)

Nur mal so am Rande….
Die Sache ist in diesem Fall doch ganz einfach: Man kann in Certipedia – also der Online-Datenbank vom TÜV Rheinland – solche Sachen recherchieren. Ein Blick in vorgenannte Datenbank fördert Folgendes zu Tage:
https://www.certipedia.com/certificates ... ?locale=de

Eine Übersicht zu weiteren Zertifikaten gibt es hier:
https://www.certipedia.com/companies/26 ... ?locale=de

Der chinesische Anbieter benutzt werblich das abgelaufene (und nicht das erneuerte) TÜV-Zertifikat, das ist natürlich nachlässig, passiert aber auch deutschen Anbietern.

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 796
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: USB Steckdose summt

Beitrag von ThomasR » Montag 17. September 2018, 09:51

Nach der Certipedia des TÜV werden zwar alle relevanten VDE und DIN Normen an diesem Gerät/Steckdose geprüft, nicht jedoch die Einhaltung des USB Standards für Stromversorgung. Ist das nun eine Sicherheitslücke?

Technisch könnte man so Geräte mit TÜV/CE herstellen, die auf dem USB Anschluß z.B. 5A liefern könnten. Das würde eine erhebliche Gefahr bedeuten.....

Antworten