Lichtschranke an Metallschere erneuern

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
Snippy30
Null-Leiter
Beiträge: 220
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 05:49

Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Snippy30 » Mittwoch 6. Juni 2018, 12:25

In unserer Schlosserei haben wir eine große Metallschere, welche im hinteren Bereich durch eine Lichtschranke vor unbefugtem Zugriff abgesichert ist.
Diese ist nun Defekt. Laut Herstelle würde eine neue Lichtschranke incl.Einbau ca. 4000€ kosten.
Unser Leiter der Schlosserei meint nun, das diese bei diversen Internetshops höchstens einige 100€ kosten würden und unser Elektriker, also ich :) diese ja einbauen könnte.
Ich bin beim Umbau von Sicherheitsrelevanten Systemen etwas skeptisch, da ich mich mit den Dingern nicht so auskenne.
Welche Normen und sonstige Dinge muss man da beachten? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man da eine 08/15 Lichtschranke einbauen kann.

Heinrich
Null-Leiter
Beiträge: 44
Registriert: Montag 29. August 2016, 21:41

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Heinrich » Mittwoch 6. Juni 2018, 15:25

Ich hatte ein ähnliches Problem, und habe dann statt einer einfachen Schranke ein Lichtgitter installiert.
Das war dann im unteren 4 stelligen Bereich.

Wo die Sachen bestellt werden ist mir eigentlich immer egal, aber bei so etwas gebe ich immer den Hersteller vor!

4000€ ist schon etwas viel, wollten die die Schlagschere auf Sicherheitsrelais umrüsten?

mfg

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1545
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Tobi P. » Mittwoch 6. Juni 2018, 15:38

Moin,

ist die Schlagschere von der NASA gebaut und basiert auf Raketentechnik? Dann würde ich die Bedenken ja verstehen :D Aber bei einer popligen Schlagschere mit allerallerhöchstens einer SPS als Steuerung wird die Lichtschranke nichts anderes machen als der Steuerung ein "Belegt"-Signal zu geben. Da taugt die einfachste Reflex-Lichtschranke für. Sick zb dürfte da einiges passendes auf Lager haben. Handelt es sich denn bei der defekten Lichtschranke um eine in konventioneller Technik oder ist sie per AS-I an die Steuerung angebunden?


Gruß Tobi

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1226
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von IH-Elektriker » Mittwoch 6. Juni 2018, 16:49

Vorsicht - was ist das für eine Lichtschranke - eine Lichtschranke mit einem einzelnem "Strahl" oder ist das ein Sicherheitslichtgitter bzw. Lichtvorhang und dient an der Maschine als AOPD, also als nicht trennende optische Schutzeirichtung ?

Wenn vom Maschinenhersteller ein Preis von 4000€ für die Reparatur genannt wird ist entweder der Hersteller sehr, sehr dreist (und will seinem Kunden nur das Geld aus der Tasche ziehen) oder es handelt sich wirklich um ein Sicherheitslichtgitter.

Auch wenn das im Endeffekt ebenfalls keine "Raketentechnik" ist - hier sollte der Einfachheit halber wenn genau 1 zu 1 das gleiche Ersatzteil verbaut werden. Und ja, Sicherheitslichtgitter bzw. Sicherheitslichtschranken sind ganz fix auch wirklich so teuer und nicht für ein paar (hundert) Euros im Internet zu bestellen ;)

Wenn ich das Gitter austausche (und ein anderes Fabrikat verbaue) sollte ich schon abschätzen können was ich da auch sicherheitstechnisch mache und darauf achten das alle sicherheitstechnischen parameter nach den diversen Vorgaben stimmen. Also das der gleiche Performance Level nach EN13849-1^erreichtwird und das der Eingriffsweg nach EN13855 ausreicht - Stichwort "S=(K *T)+C" - denn hier kann sich ggf. wenn sich der Strahlabstand des Lichtgitters bzw. Lichtvorhanges ändert auch der nötige Sicherheitsabstand vergrößern....

Abgesehen davon benötigt eine nicht trennende optische Schutzeinrichtung eine Erstabnahme und auch eine regelmäßige Wiederholprüfung - wird sehr oft und sehr gerne einfach "vergessen" ;)

ISt es allerdings wirklich "nur" eine einfache Lichtschranke ohne Sicherheitsfunktion - dann dürfte auch der Tausch gegen eine andere Marke problemlos machbar sein.

Bei allem was in richtung "Maschinensicherheit" geht gibt es einiges was noch deutlich über die elektrische Sicherheit hinausgeht - das sollte man ggf. auch nicht vernachlässigen, denn wenn es zu einem ggf. schweren Unfall kommt (....und beispielsweise die Schlagschere nicht nur Blech sondern auch mal die Finger oder den Arm eines Mitarbeiters schneidet...) können sich solche Umbauten ganz schnell rächen - und wenn dann die Berufsgenossenschaft und/oder Staatsanwaltschaft mitbekommt das da selbst was umgebaut wurde um Geld zu sparen - viel Spaß den verantwortlichen Personen im Betrieb bei dem Verfahren gegen sie... ;) !

Benutzeravatar
Snippy30
Null-Leiter
Beiträge: 220
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 05:49

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Snippy30 » Mittwoch 6. Juni 2018, 17:12

@Heinrich
Laut Angebot der Firme 2986€ plus Montagekosten ca. 4000€. Leider ist im Angebot nichts über den Hersteller der Lichtschranke zu finden.
Wo hast du diese Lichtgitter den her?

@Tobi P.
Ist eine konventionelle Technik. Zwei simple Klemmen, im Schaltschrank von einer SPS. Bei Sick schaue ich mich mal um.

@IH-Elektriker
Wir haben beim Errichter der Maschine nachgefragt und dieses Angebot angefragt. Laut der Firma gibt es dieses Produkt von Honywell nicht mehr. Die alte Lichtschranke besteht aus einem einzigem Strahl, welche über zwei Spiegel zu einem Empfänger geleitet wird. Gibt also bei einer Strahlunterbrechung über einen Öffnerkontakt nur den Zustand an. Im Angebot steht nur Umbausatz drinne, was mich bei dem Preis schon vermuten liese, dass es sich um einen hier von Dir beschriebenen Vorhang bzw. Sicherheitslichtschranke handeln könnte.
Deshalb auch diese Anfrage hier, welche Normen es da im Maschinenbau gibt und ob beim Umbau ein Lichtvorhang nötig ist.

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1545
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Tobi P. » Mittwoch 6. Juni 2018, 17:48

Moin,

also simple Lichtschranke mit Sender und Empfänger. Passendes Teil von namhaftem Hersteller rein, prüfen und gut ist.


Gruß Tobi

Heinrich
Null-Leiter
Beiträge: 44
Registriert: Montag 29. August 2016, 21:41

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Heinrich » Donnerstag 7. Juni 2018, 07:13

Snippy30 hat geschrieben:
Mittwoch 6. Juni 2018, 17:12
@Heinrich
Laut Angebot der Firme 2986€ plus Montagekosten ca. 4000€. Leider ist im Angebot nichts über den Hersteller der Lichtschranke zu finden.
Wo hast du diese Lichtgitter den her?
IFM.
Es gibt da eine informative Kurzinfo der BG:

https://www.dguv.de/medien/fb-holzundme ... cheren.pdf

hth

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1226
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von IH-Elektriker » Donnerstag 7. Juni 2018, 09:20

Also eine Lichtschranke welche über zwei Umlenkspiegel hinte rum eine Absicherung herstellt. Ist dann auch unter die AOPD zu zählen und somit ein Sicherheitsbauteil. Auch wenn es finanziell weh tut, um rechtlich sicher zu sein ist der einfachste Weg hier den Umbausatz vom Hersteller zu verwenden.
Tobi P. hat geschrieben:
Mittwoch 6. Juni 2018, 17:48
also simple Lichtschranke mit Sender und Empfänger. Passendes Teil von namhaftem Hersteller rein, prüfen und gut ist.
Nix gut ist. Im Gegenteil, eine einfache Lichtschranke ist hier grob fahrlässig und widerspricht den Regeln der Technik als Personenschutz. Wenn dann noch raus kommt das die "einfache Lichtschranke" aus Kostengründen verbaut wurde ist....ich möchte das nicht verantworten müssen.

Siehe auch das Dokument der BGHM welches hier verlinkt wurde - da ist sogar wortwörtlich von einer "berührungslos wirkende Schutzeinrichtung" welche ggf. auch nachgerüstet werden muss - Zitat:

Verhinderung des Zugangs von der Rückseite durch verriegelte, bewegliche und trennende oder berührungslos wirkende Schutzeinrichtung (z.B. Lichtschranke, siehe Bild 3), auch dann, wenn diese zum Zeitpunkt des ersten Inverkehrbringens noch
nicht gefordert waren.

Corioliskraft
Null-Leiter
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 27. September 2017, 09:09

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Corioliskraft » Donnerstag 7. Juni 2018, 14:21

Schade das wieder gespart werden muss auf kosten der Sicherheit. Gibt es bei uns zum Glück (noch) nicht

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1545
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Lichtschranke an Metallschere erneuern

Beitrag von Tobi P. » Donnerstag 7. Juni 2018, 15:06

Moin,

tja Leute, ich hab damals in der Ausbildung noch gelernt mein Hirn einzuschalten wenn ich mit Maschinen arbeite. Und wenn ich das mal nicht gemacht habe gabs gequetschte Finger, blaue Flecken und einen Arschtritt vom Werkstattmeister. Nannte sich "Lernen durch Schmerzen" und geschadet hat es mir nicht. Ganz im Gegenteil, die jeweiligen Fehler hab ich danach bis heute nie wieder gemacht. Deswegen habe ich zu dem Thema eine ganz andere Einstellung als Leute die am liebsten direkt die Arbeit an sich verbieten würden weil sie gefährlich ist.


Gruß Tobi

Antworten