FI Schutzschalter

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Pokorny1977
Null-Leiter
Beiträge: 6
Registriert: Montag 18. September 2017, 12:08

FI Schutzschalter

Beitrag von Pokorny1977 » Donnerstag 8. März 2018, 13:46

Hallo,
Aufgrund einer bevorstehenden Nutzung von Drehstrom (3pol LSS)und der damit verbundenen Arbeiten in der UV nun meine Frage.
Da alle 3 Phasen allpolig abgeschaltet werden bei Fehlerstrom und ich das über einen 4 pol FI relisieren will.
In meiner UV befinden sich aber leider nur mehrere 2 pol FI für mehrere einpolige Stromkreise.
Wie kann ich ohne viel Aufwand den 3pol LSS ordnungsgemäß anschalten?

Danke

Benutzeravatar
street style03
Null-Leiter
Beiträge: 819
Registriert: Dienstag 19. Mai 2009, 15:39
Wohnort: Zwischen München und Berlin

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von street style03 » Donnerstag 8. März 2018, 14:13

Hast du eine elektrotechnische Ausbildung? Irgendwie hört sich das für mich nicht so an.

bo_93
Null-Leiter
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 16:11

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von bo_93 » Donnerstag 8. März 2018, 17:16

Moin Pokorny1977,
deine Frage klingt wie street style03 schon gesagt hat nicht so,
als wärst du vom Fach, denn an sich ist dein Vorhaben kein Hexenwerk.

Am Besten du sprichst dass mit einem Elektriker in deiner Nähe ab,
denn auch die Schutzmaßnahmen wollen nach dem Einbau geprüft werden.

Gruß

bo_93

Pokorny1977
Null-Leiter
Beiträge: 6
Registriert: Montag 18. September 2017, 12:08

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von Pokorny1977 » Donnerstag 8. März 2018, 17:57

Hallo,ich habe mein Aufgabengebiet mehr auf der Ebene Schwachstrom,Netzwerk,SPS ....
Trotzdem wäre ich dankbar zu wissen,wie so etwas realisiert wird.

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1480
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von Tobi P. » Donnerstag 8. März 2018, 22:02

Moin,

naja, das wird ganz einfach mit entsprechend konfektionierten Verdrahtungsbrücken bzw. zu den Reiheneinbaugeräten passender Verschienung gemacht.
Verdrahtungsbrücken gibt es fertig zu kaufen (ich persönlich kann die Dinger allerdings nicht ab und fertige meine Brücken vor Ort passend an), Verschienung ebenso. Wie man das jetzt im Detail macht ist pauschal nicht zu sagen, kommt immer drauf an wie die UV aufgebaut ist.


Gruß Tobi

Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 521
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von Elo-Ocho » Freitag 9. März 2018, 11:56

Pokorny1977 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 13:46
Hallo,
Hallo Pokorny
Pokorny1977 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 13:46
Aufgrund einer bevorstehenden Nutzung von Drehstrom (3pol LSS)und der damit verbundenen Arbeiten in der UV nun meine Frage.
Da alle 3 Phasen allpolig abgeschaltet werden bei Fehlerstrom und ich das über einen 4 pol FI relisieren will.
In meiner UV befinden sich aber leider nur mehrere 2 pol FI für mehrere einpolige Stromkreise.

Danke
Deine Beschreibung liest sich etwas wirr, geht es noch um Deinen Durchlauferhitzer?

Ich bin normalerweise nicht in Privatwohnungen Unterwegs, daher kann ich das von Dir geschriebene vielleicht nicht richtig nachvollziehen.
Ich bitte an dieser Stelle die Mitforisten mich ggf. zu korrigieren.

Ich kenne das so, dass Wohnungen mit "zeitgemäßer" Elektroinstallation über einen Drehstromanschluss mit mehreren 4poligen FI verfügen.
Nicht ganz so zeitgemäße Installationen verfügen über einen Drehstromanschluss mit einem 4poligen FI.
Bei Installationen, die nur über einen! 2poligen FI verfügen läuft da meist nur das Bad drüber.

Du schreibst von mehreren 2poligen FI. Mag es geben, aber die Installationen, bei denen aus Gründen aus der Anlagenverfügbarkeit mehrere FI installiert sind, sind für gewöhnlich in einem besseren Zustand, als ich mir das bei Dir aufgrund Deiner Beschreibung vorstelle.

In wie weit Dein 3phasiger Anschluss über einen FI verfügen muss sei mal dahingestellt, ich würde in meiner Anlage einen einbauen.

Hast Du überhaupt 3 Phasen?
Pokorny1977 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 13:46
Wie kann ich ohne viel Aufwand den 3pol LSS ordnungsgemäß anschalten?
Wir sind nicht das richtige Forum für diese Frage. Wir erklären gerne Zusammenhänge für Laien. Auch kann man sich hier Tipps "abholen", wie man etwas lösen könnte, falls man mit dem Vorschlag seines Elektrikers nicht so zufrieden ist. Wenn genügend Fakten vorliegen, können wir auch zur Ausführung von Leistungen was sagen. Für Fachleute bieten wir den Raum Fragen zu stellen, wo das eigene Wissen aufhört oder wenn man sich nicht sicher ist. Außerdem diskutieren wir schon mal über die großen und kleinen Fragen der Normung und vieles mehr.

Was wir nicht tuen ist die aktive Unterstützung von DIY-Maßnahmen durch Leute, die für diese Arbeiten nicht ausgebildet sind.

Sowohl durch Deine Fragen als auch durch Deine Selbstbeschreibung glaube ich zu wissen, dass Du nicht für diese Tätigkeit ausgebildet bist. Sonst würdest Du mit geeigneten Messgeräten, die dir zur Verfügung stehen würden, herausfinden was in Deiner UV Sache ist und diese triviale Aufgabe erledigen.

Sollte die Aufgabe weniger trivial sein, als es mir scheint, dann würdest Du, mit Fotos untermauert, präzise Fragen stellen. Dann würden wir Dir gerne helfen.

Ich mache hier mal noch nicht zu, aber wenn es hier weiter um "Basteltipps" geht, wird hier geschlossen werden.

Gruß,

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

Pokorny1977
Null-Leiter
Beiträge: 6
Registriert: Montag 18. September 2017, 12:08

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von Pokorny1977 » Freitag 9. März 2018, 13:00

Tobi P. hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 22:02
Moin,

naja, das wird ganz einfach mit entsprechend konfektionierten Verdrahtungsbrücken bzw. zu den Reiheneinbaugeräten passender Verschienung gemacht.
Verdrahtungsbrücken gibt es fertig zu kaufen (ich persönlich kann die Dinger allerdings nicht ab und fertige meine Brücken vor Ort passend an), Verschienung ebenso. Wie man das jetzt im Detail macht ist pauschal nicht zu sagen, kommt immer drauf an wie die UV aufgebaut ist.


Gruß Tobi
Danke für deine Info.
So oder so ähnlich werde ich es auch ausführen.

Pokorny1977
Null-Leiter
Beiträge: 6
Registriert: Montag 18. September 2017, 12:08

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von Pokorny1977 » Freitag 9. März 2018, 13:06

Elo-Ocho hat geschrieben:
Freitag 9. März 2018, 11:56
Pokorny1977 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 13:46
Hallo,
Hallo Pokorny
Pokorny1977 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 13:46
Aufgrund einer bevorstehenden Nutzung von Drehstrom (3pol LSS)und der damit verbundenen Arbeiten in der UV nun meine Frage.
Da alle 3 Phasen allpolig abgeschaltet werden bei Fehlerstrom und ich das über einen 4 pol FI relisieren will.
In meiner UV befinden sich aber leider nur mehrere 2 pol FI für mehrere einpolige Stromkreise.

Danke
Deine Beschreibung liest sich etwas wirr, geht es noch um Deinen Durchlauferhitzer?

Ich bin normalerweise nicht in Privatwohnungen Unterwegs, daher kann ich das von Dir geschriebene vielleicht nicht richtig nachvollziehen.
Ich bitte an dieser Stelle die Mitforisten mich ggf. zu korrigieren.

Ich kenne das so, dass Wohnungen mit "zeitgemäßer" Elektroinstallation über einen Drehstromanschluss mit mehreren 4poligen FI verfügen.
Nicht ganz so zeitgemäße Installationen verfügen über einen Drehstromanschluss mit einem 4poligen FI.
Bei Installationen, die nur über einen! 2poligen FI verfügen läuft da meist nur das Bad drüber.

Du schreibst von mehreren 2poligen FI. Mag es geben, aber die Installationen, bei denen aus Gründen aus der Anlagenverfügbarkeit mehrere FI installiert sind, sind für gewöhnlich in einem besseren Zustand, als ich mir das bei Dir aufgrund Deiner Beschreibung vorstelle.

In wie weit Dein 3phasiger Anschluss über einen FI verfügen muss sei mal dahingestellt, ich würde in meiner Anlage einen einbauen.

Hast Du überhaupt 3 Phasen?
Pokorny1977 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 13:46
Wie kann ich ohne viel Aufwand den 3pol LSS ordnungsgemäß anschalten?
Wir sind nicht das richtige Forum für diese Frage. Wir erklären gerne Zusammenhänge für Laien. Auch kann man sich hier Tipps "abholen", wie man etwas lösen könnte, falls man mit dem Vorschlag seines Elektrikers nicht so zufrieden ist. Wenn genügend Fakten vorliegen, können wir auch zur Ausführung von Leistungen was sagen. Für Fachleute bieten wir den Raum Fragen zu stellen, wo das eigene Wissen aufhört oder wenn man sich nicht sicher ist. Außerdem diskutieren wir schon mal über die großen und kleinen Fragen der Normung und vieles mehr.

Was wir nicht tuen ist die aktive Unterstützung von DIY-Maßnahmen durch Leute, die für diese Arbeiten nicht ausgebildet sind.

Sowohl durch Deine Fragen als auch durch Deine Selbstbeschreibung glaube ich zu wissen, dass Du nicht für diese Tätigkeit ausgebildet bist. Sonst würdest Du mit geeigneten Messgeräten, die dir zur Verfügung stehen würden, herausfinden was in Deiner UV Sache ist und diese triviale Aufgabe erledigen.

Sollte die Aufgabe weniger trivial sein, als es mir scheint, dann würdest Du, mit Fotos untermauert, präzise Fragen stellen. Dann würden wir Dir gerne helfen.

Ich mache hier mal noch nicht zu, aber wenn es hier weiter um "Basteltipps" geht, wird hier geschlossen werden.

Gruß,

Ocho
Hallo,
Mein Fachgebiet bezieht sich hauptsächlich auf die Realisierung von Steuerungen,SPS Programmen und alles was ein Fernmelder so kann.
Jeder hat sein Spezialgebiet.
Ich würde nicht sagen,das man aus der Ferne jemanden fachl.einschätzzen kann.Aber gut.
Es soll hier auch nicht um Basteltipps gehen sondern um eine fachl.sauberne Installation.
Egal wie trivial es auch sein möge.

Mfg Danke

Danke

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1713
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von ego11 » Samstag 10. März 2018, 12:41

Nun ja, du könnstest ja mal damit beginnen, hier etwas mehr an Info preiszugeben, ein Foto währe z.B. extrem hilfreich.

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 229
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: FI Schutzschalter

Beitrag von Probator » Montag 12. März 2018, 18:17

Pokorny1977 hat geschrieben:
Freitag 9. März 2018, 13:06
Ich würde nicht sagen,das man aus der Ferne jemanden fachl.einschätzzen kann.
Doch, kann man teilweise ganz gut. Zum Beispiel, wenn jemand Fragen stellt, die als absolutes Grundlagenwissen für jeden bekannt sein müssen, der an einer Stromverteilung arbeitet.
Oder weniger nett ausgedrückt: Wer davon keine Ahnung hat, sollte die Pfoten vom Verteilerkasten weg lassen!
Pokorny1977 hat geschrieben:
Freitag 9. März 2018, 13:06
Jeder hat sein Spezialgebiet. Es soll hier auch nicht um Basteltipps gehen sondern um eine fachl.sauberne Installation.
Genau. Und drum bleibt man bei seinem Fachgebiet und holt sich für die anderen Sachen Unterstützung von einem Fachmann. Und zwar nicht übers Internet.
Pokorny1977 hat geschrieben:
Freitag 9. März 2018, 13:06
Egal wie trivial es auch sein möge.
Netzspannung ist leider nicht trivial, sondern tödlich. Das ist der Unterschied zu Fernmeldekram und den 24V auf der SPS.
Pokorny1977 hat geschrieben:
Freitag 9. März 2018, 13:06
So oder so ähnlich werde ich es auch ausführen.
Da du nicht davon abzubringen zu sein scheinst, wäre angeraten, das Thema hiermit zu schließen.

Antworten