NBYPZO

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5310
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

NBYPZO

Beitrag von Elt-Onkel » Donnerstag 28. Dezember 2017, 20:58

Hallo,

bei Zoll-Auktion wird ein YBYPZO 3x1,5 angeboten.

Sieht aus, wie ein plattes NYM.

Kennt das jemand ?


...

Apostoli
Beiträge: 485
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2004, 04:11
Wohnort: Wohlen AG - CH
Kontaktdaten:

Re: NBYPZO

Beitrag von Apostoli » Freitag 29. Dezember 2017, 00:17

Das scheint eine polnische Besonderheit zu sein. Nach kurzem googlen bin ich auf folgendes Datenblatt gestoßen:

http://www.pxkabel.eu/plugin/intersid_d ... d=prodfile

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5310
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: NBYPZO

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 29. Dezember 2017, 01:27

Hallo,

also plattes NYM, oder Stegleitung ohne Stege, aber mit Mantel.

Gibt es bis 6 mm².

Gut, kann man im Putz verlegen.
Als Befestigungsart käme ja dann nur Kleben infrage.


...

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 792
Registriert: Mittwoch 2. März 2005, 11:53
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: NBYPZO

Beitrag von Steffen » Freitag 29. Dezember 2017, 07:21

Hallo Elt-Onkel,

Die polnischen Kollegen verlegen die Leitung im Putz mit speziellen Schellen in Form dieser Leitung. Hier werden dann 6er Löcher gebohrt und dann mit der Leitung zusammenfixiert. Ich habebei mir im LAger noch welche liegen bei interesse schicke ich gerne ein Bild.

Gruß

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5310
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: NBYPZO

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 29. Dezember 2017, 08:26

Hallo,

ich habe nix gegen Europäische Weiterentwicklungen.

Bei 15 mm Putz sind 7,0 mm bei 6mm² ja gut unterzubringen.

Insofern ist es vielleicht ja eine Alternative zu Stegleitung.

Aber bisher ist das Polnische Kabel mir noch nicht untergekommen.


...

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1539
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Re: NBYPZO

Beitrag von meisterglücklich » Freitag 29. Dezember 2017, 19:08

Das gab es kurz nach der Wende auch noch von KWO, eine Art NYM mit nebeneinander angeordneten Adern mit PVC-Mantel in 3x1,5 und 3x2,5, "in Anlehnung an VDE" (Bauart NYM), man hatte damals quasi die Aluleiter gegen Kupferadern getauscht und weiterproduziert, in der DDR war diese Bauform sehr verbreitet, auch im Plattenbau. Der Vorteil war, daß man das Zeug z.B. auch im Bad verwenden konnte, wenn man nicht schlitzen durfte bzw. Stegleitung verboten war.

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1720
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: NBYPZO

Beitrag von ego11 » Freitag 29. Dezember 2017, 21:46

Die Polen verwenden das quasi überall. Grundsätzlich wesentlich sympatischer als NYIF.
Allerdings stelle ich mir immer die Frage: Wie bekommt man das da wo anschliessend eine höhere Schutzart gefordert wird vernünftig dicht?
In Kabelverschraubungen oder Würgenippeln macht sich eine runde Leitung wohl besser.

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1720
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: NBYPZO

Beitrag von ego11 » Freitag 29. Dezember 2017, 21:48

Doppelpost

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5310
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: NBYPZO

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 29. Dezember 2017, 23:50

Hallo,

nach meiner Kenntnis haben verseilte Kabel elektrische Vorteile,
auch wenn es im Betrieb homöopatische Größenordnungen sind.

Spannender dürfte es im Kurzschlußfall sein.
Nach meiner (bruchstückhaften) Erinnerung gab es doch Abstoßungskräfte zwischen den Leitern.
Die sind natürlich bei einem verseilten Kabel besser aufzunehmen.


...

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1689
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: NBYPZO

Beitrag von Trumbaschl » Montag 15. Januar 2018, 13:51

Die flache Mantelleitung hat nach der Wende XBK übernommen und noch ziemlich lange produziert, die hatten das bis ca. 2010 im Lieferprogramm!
Der grundlegende Unterschied zwischen YDYp und Stegleitung ist, dass YDYp einen vollwertigen Mantel hat, daher auch auf brennbaren Baustoffen verlegt werden darf. Der große Nachteil: Leitungen ohne Füller sind absolut bescheiden abzumanteln.

Ad Abdichtung: in der DDR gab es Würgenippel aus einem recht weichen, gummiartigen Material. Die sorgen zumindest bei 3x2,5 auch bei flacher Leitung für IP44. Für IP55 wurden Quetschverschraubungen (nicht festgezogen) mit Dichtkitt ausgefüllt.

Antworten