Perilex für Hutschienenmontage

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Antworten
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2217
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von ego11 »

Wozu bitteschön benötige ich in einer Mietwohnung im Flur/Wohnzimmer eine Perilexsteckdose?
Und wer hat heute noch einen Herd?
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 976
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von Wulff »

Elt-Onkel hat geschrieben: Montag 12. Februar 2024, 01:07 Hallo,
Wulff hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 11:23 Wofür braucht denn heute noch jemand Perilex?
Planen wir für jede Mietwohnung.

Eine in der Küche als Herdsteckdose, und eine in Flur oder Wohnzimmer.

CEE - Steckdosen passen nicht hinter den Herd.
...
Ach, ich vergaß, heute ist Rosenmontag.... Es soll ja schon in Niedersachsen südlich der Elbe die närrische Zeit beginnen...
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 330
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von Elektromann »

Elt-Onkel hat geschrieben: Montag 12. Februar 2024, 01:07 Hallo,
Wulff hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 11:23 Wofür braucht denn heute noch jemand Perilex?
Planen wir für jede Mietwohnung.

Eine in der Küche als Herdsteckdose, und eine in Flur oder Wohnzimmer.

CEE - Steckdosen passen nicht hinter den Herd.


...
Ja und die Berechnungen für die Sicherung machste mit dem Minirex73
und kariertem Block ;-)
old-man1
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1840
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von IH-Elektriker »

ego11 hat geschrieben: Montag 12. Februar 2024, 08:42 Wozu bitteschön benötige ich in einer Mietwohnung im Flur/Wohnzimmer eine Perilexsteckdose?
Und wer hat heute noch einen Herd?
Also bei Elt-Onkel kann ich mir schon vorstellen das er im Wohnzimmer irgendwann mal Drehstrom braucht.... dd1
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 7718
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

einfache Antwort:

Haben ist besser als brauchen.

Schon 1996 habe ich in Potsdam in eine Wohnanlage mit 88 Wohnungen CEE 16A und CEE 32A im Keller einbauen lassen.


...
Benutzeravatar
Elektromann
Null-Leiter
Beiträge: 330
Registriert: Mittwoch 15. September 2021, 09:40
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von Elektromann »

Elt-Onkel hat geschrieben: Dienstag 13. Februar 2024, 05:47 einfache Antwort:

Haben ist besser als brauchen.

Schon 1996 habe ich in Potsdam in eine Wohnanlage mit 88 Wohnungen CEE 16A und CEE 32A im Keller einbauen lassen.
Ja, das stimmt; wir haben unsere Firmenräume in einer ehemaligen Fabrik - heute Neumodisch gerne als "Industrie-Park" beschrieben. Ich kann die zahlreichen CEE Steckdosen mitunter gut brauchen und wenn es nur für Testboards ist oder um meine Messgeräte zu testen. Bei mir zuhause habe ich in allen Gebäuden / Gebäudeteilen CEE Steckdosen :-)

Gruß Günter
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, ist in der Theorie geringer als in der Praxis old-man1
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 2217
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von ego11 »

Haben ist besser als brauchen.
Ein valides Argument!
Da lässt man mal eben in 88 Wohnungen 176 Perilex-Steckdosen installieren.
Von denen bis heute bestimmt keine einzige jemals benutzt wurde, bzw. die hinter dem Herd alle längst gegen Herddosen getauscht wurden, z.B. weil der Herdmonteur keinen derartigen Stecker dabei hat bzw. kannte!
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1498
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von ThomasR »

Elektromann hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 16:27 Hallo,
ThomasR hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 11:56 Die elektrisch und mechanisch sicherste Methode dürfte die Anschaffung eines FU für 230/400Volt sein. Damit an die nächstbeste Steckdose irgendwo in der Wohnung und gut ist. An den FU noch ein Gaspedal und du bist der Größte!
nett funktioniert aber vermutlich nicht - Du brauchst einen Motor mit dem richtigen Wicklungstyp (F) sonst bist Du bald nicht mehr der Größte.
Danke für den Hinweis! Hast du da Erfahrungswerte? Bisher kenne ich nur Umrüstungen die ohne Probleme verliefen.
Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1994
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von Trumbaschl »

ego11 hat geschrieben: Montag 12. Februar 2024, 08:42 Und wer hat heute noch einen Herd?
Und? Was hindert mich daran, das Kochfeld mit Perilex anzuschließen? War bei meinem letzten Küchenbau sehr praktisch, hab das Kochfeld mit Anaschlussleitung und Perilexstecker hingelegt, der Küchenbauer musste es nur mehr in die Arbeitsplatte setzen und den Stecker einstecken.
EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 702
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Perilex für Hutschienenmontage

Beitrag von EIB-Nutzer »

Wulff hat geschrieben: Sonntag 11. Februar 2024, 11:23 Wofür braucht denn heute noch jemand Perilex?
E-Herd in Küche, somit zur Jahresreinigung vollständig abziehbar. In meinem speziellen Fall ein Kochfeld.

Gruß

Ralf
Antworten