Tabelle zulässiger Auslösestrom von RCD

In dieses Forum gehört alles, was sich mit dem Titel vereinbaren lässt
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3926
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Tabelle zulässiger Auslösestrom von RCD

Beitrag von SPS » Donnerstag 19. Juli 2012, 14:52

Tabelle zulässiger Auslösestrom

Ich habe ein Tabelle zum zulässigen Auslösestrom fertig.
Zulässige Min. Max. Werte berechnet aus den Angaben ABB Dokument Technische Daten Fehlerstrom-Schutzschalter (RCCB) Baureihe F 200 A
System pro M compact ®
Ich gehe davon aus das die Angaben bei der Prüfung mit der Messgeräte Einstellung 1*I∆n gelten.

Sind hier Fehler zu Finden?

Gibt es Messgeräte die auch einen Prüfstrom mit "phasenwinkelgesteuerte Halbwellenströme" erzeugen?
Ich habe die Tabelle mit RCD bis I∆n 1000 mA gemacht. Unabhängig davon ob die bei jedem Typ Hergestellt werden.
Dateianhänge
RCD Auslösestrom.pdf
(38 KiB) 6739-mal heruntergeladen
Mit freundlichem Gruß sps

xReapeRx
Null-Leiter
Beiträge: 392
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 08:57

Beitrag von xReapeRx » Donnerstag 19. Juli 2012, 16:31

Hab mir die werte noch nicht angeschaut aber mal zu Formatierung:

ich würde vlt die Überschrift auch als Überschrift eingeben (da wo jetzt "Tabelle 1" steht "RCD Zulässiger..." hin)
Unten das "Seite 2" ist auch iritierend ;)

Und du hättest den platz die Zeilenhöhe Gleichmässig zu gestalten.

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3926
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Donnerstag 19. Juli 2012, 16:50

Danke für die Rückmeldung xReapeRx

Hier die 2 Version
Dateianhänge
RCD Auslösestrom V2.pdf
(44.23 KiB) 2545-mal heruntergeladen
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3926
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Donnerstag 19. Juli 2012, 19:52

Hallo,

da noch Platz auf der Seite habe ich die Auslösezeit dazu genommen
Dateianhänge
RCD Auslösestrom V3.pdf
(45.15 KiB) 2563-mal heruntergeladen
Mit freundlichem Gruß sps

Olaf S-H
Beiträge: 12812
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Beitrag von Olaf S-H » Donnerstag 19. Juli 2012, 20:40

Moin SPS,

nur mal ein paar Tipps aus redaktioneller Sicht:
  • Die genaue Bezeichnung der Norm (mit Ausgabedatum) erleichtert spätere Recherchen.
  • Ein Datum und ggf. eine Versionsnummer auf dem Blatt sind auch sinnvoll.
Ansonsten sehr gut aufgebaut.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3926
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Donnerstag 19. Juli 2012, 20:53

Hallo Olaf,
Danke für die Rückmeldung
hast du die genaue Bezeichnung der Norm finde bei der VDE 0664 mehrere Angaben

In der ABB PDF steht VDE 0664-10/-20/-100/-200

Besser
VDE 0664-10:2010-01 Richtig ?
VDE 0664-20:2010-01 Richtig ?
VDE 0664-100 finde nur Norm-Entwurf
VDE 0664-200 finde nur Norm-Entwurf
Fehlt noch das passende Datum
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3926
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Donnerstag 19. Juli 2012, 22:45

Habe die Version 4 Fertig.

Für die VDE Nummern habe ich eine eigene Zeile eingefügt.
Dort ist ein Textfeld das mit einem PDF Reader wie dem Foxit Reader selber ergänzt werden kann.
Dateianhänge
RCD Auslösestrom V4.pdf
(47.37 KiB) 871-mal heruntergeladen
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3926
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Samstag 21. Juli 2012, 16:53

Version 4.1
Abschaltzeit nach VDE 0100-410 im TN Netz ergänzt.
Dateianhänge
RCD Ausloesestrom V4.1.pdf
(47.48 KiB) 1562-mal heruntergeladen
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
-Claus-
Beiträge: 2898
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2010, 11:48
Wohnort: Sachsen

Beitrag von -Claus- » Samstag 21. Juli 2012, 23:48

Hallo SPS
Die von Dir angegebenen RCD-Auslösezeiten irritieren mich etwas. Es erfolgt keine Unterscheidung bei unverzögerten (standart) und verzögerten (kurzzeitverzögerten) RCD.
Für den selektiven RCD wird bei 1xI∆N eine Auslösezeit von 0,13 bis 0,5 s (= 500 ms) angegeben!
Nach DIN VDE 0100-410 Pkt.411.3.22 darf die Abschaltzeit für Endstromkreise bis 32 A in einem TN-Netz/230 V den Wert von 0,4 s (= 400 ms) nicht übersteigen.

Wenn eine Bewertung immer nach der schlechtmöglichsten Situation zu beurteilen ist, dann ist es nach diesem Grundsatz falsch die Auslösezeiten mit 5xI∆N zu messen und es muss immer 1xI∆N zur Anwendung kommen. Diese Verfahrensweise wird leider nur in der VDE 0100-710 (Krankenhausnorm) gefordert.
Die von Dir angegebenen Auslösezeiten sind Werte, die die Hersteller vorgeben in der Praxis zu erreichen. Wenn Selektive tatsächlich bei 0,5 s (1xI∆N) liegen, dürfen diese nicht zum Einsatz kommen und sie gehören nicht gelistet.

Wäre es nicht an Zeit, dass Auslösezeiten der RCD als eigenständige Werte in das Normenwerk aufgenommen werden?

Nach Einsicht in Prüfprotokolle von ca. 10.000 RCD 30 mA (standart) geprüft mit einfachen Bemessungsdifferenzstrom hatten knapp 80 % eine Auslösezeit von < 50 ms. Wäre es nicht an der Zeit eine Auslösezeit von 50 ms festzulegen? Zumindest anfänglich für „Räume besonderer Art“.

Deinen Arbeitsaufwand habe ich auch als Aufforderung verstanden über den RCD auch mal etwas tiefgründiger nachzudenken.
Gruß
Claus

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3926
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Sonntag 22. Juli 2012, 15:42

Hallo Claus,
danke für die Rückmeldung.
-Claus- hat geschrieben: Die von Dir angegebenen RCD-Auslösezeiten irritieren mich etwas. Es erfolgt keine Unterscheidung bei unverzögerten (standart) und verzögerten (kurzzeitverzögerten) RCD.
ABB unterscheidet hier nicht zwischen Standard (unverzögert)
bzw. kurzzeitverzögert
Für den selektiven RCD wird bei 1xI&#8710]

Ja die 400ms habe ich auch unten angegeben.
Der Selektive RCD wird wohl nicht im Endstromkreis eingesetzt.
Mit freundlichem Gruß sps

Antworten