Holzleitern noch zulässig?

Das Azubi & Studenten Board
Benutzeravatar
NZ-Tafel
Null-Leiter
Beiträge: 426
Registriert: Samstag 6. Februar 2016, 19:38

Beitrag von NZ-Tafel » Mittwoch 18. Mai 2016, 01:16

Auf Metallleitern mochte ich als Elektriker noch nie arbeiten. Besonders wenn potentiell Spannung in der Nähe ist.

Holzleitern bieten immerhin noch eine gewissen "Isolationsfaktor". Auch wenn es den normativ gar nicht gibt ;)

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5328
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Elt-Onkel » Mittwoch 18. Mai 2016, 04:23

Hallo,

auf dem S-Bahnhof Hannover-Nordstadt haben zwei Mitarbeiter der
Firma Hoffmann eine 6 Meter Alu-Leiter benutzt, um Glasbausteine
zu reinigen.

Beim Umsetzten der Leiter sind die Mannen in's Trudeln geraten.

Schwupps, da waren es 15 kV am vierten Holm gegen Erde.

Beide tot.

Es ist niemand verurteilt worden, obwohl die Fahrleitung eingeschaltet
war, und obwohl es keine SiPo's und TB gab.
Man hat vor Gericht angegeben, daß die beiden ohne Einweisung,
und eigenmächtig die Arbeiten begonnen hätten.

Ich frage mich, wie die beiden eine so lange Holzleiter hätten bändigen wollen.

Und selbst da hätte ich Zweifel, ob die 15 kV komplett oben geblieben wären.

Umgekehrtes Beispiel:

Ich hatte als TB ein Alu-Fahrgerüst an der Ernst-August-Galerie in
Hannover auf der DB-Seite zu beaufsichtigen.

Also habe ich mir ein 20 m - Erdungsseil gebaut, und dann das
Fahrgerüst an die Erdschiene angeschlossen.

So konnten meine Mannen das Gerüst beliebig vor dem Haus
hin und her schieben.
Keine Kapazitive Kopplung, und der 'Umfallradius' wäre außerhalb
der Fahrleitung gewesen.

...

Olaf S-H
Beiträge: 12469
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Beitrag von Olaf S-H » Mittwoch 18. Mai 2016, 07:42

cyclist hat geschrieben:... Ich versuche halt gerade meinen Kollegen zu überzeugen, das es keine besonderen Contrapunkte gegen Aluleitern gibt. ...
Moin cyclist,

dann scheint er ja Probleme damit zu haben. Warum suchst Du eine Fundstelle wo "ja" steht? Lass ihn doch eine beibringen, in der "nein" steht.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

andi2206
Null-Leiter
Beiträge: 76
Registriert: Montag 28. September 2015, 06:24

Beitrag von andi2206 » Mittwoch 18. Mai 2016, 22:42

Hallo
Wir Arbeiten nur in Niederspannungsbereichen.
Ich konnte meinen Chef mit nur einen Argument überzeugen, das wir nur noch Holzleitern haben:
Aluleitern färben ab.
Dann haben die Leute dreckige Finger und das sieht man an den Wänden, weißen Kabelkanälen und den Lampen.
Handschuhe helfen da nur, wenn sie sauber sind.
Und wenn die Holzleiter mal eine Wand berührt,
ist nicht gleich ein grauer Strich an der Wand.
Und Kabelkanäle kann man auch auf Holzleiter legen zum Sägen und Bearbeiten, ohne das alles "verkratzt" ist.

andi2206

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 513
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von EIB-Nutzer » Samstag 21. Mai 2016, 21:21

Elt-Onkel hat geschrieben:Hallo,

auf dem S-Bahnhof Hannover-Nordstadt haben zwei Mitarbeiter der
Firma Hoffmann eine 6 Meter Alu-Leiter benutzt, um Glasbausteine
zu reinigen.

Beim Umsetzten der Leiter sind die Mannen in's Trudeln geraten.

Schwupps, da waren es 15 kV am vierten Holm gegen Erde.

Beide tot.

...

Hallo,

laut Eisenbahnerforum soll dort eine Feste Aufstiegsmöglichkeit vorhanden gewesen sein, nur halt an anderen Ende der Halle.
Man hätte laufen müssen und ggf. 10min länger gebraucht, was wohl nicht in der Kalkulation des Auftragnehmer war.

Tod durch Gewinoptimierung...

mfg

Ralf
Wer meint, mit (religiösen) Fanatikern diskutieren zu können, wird das erste Opfer sein.

Benutzeravatar
Jeff1
Beiträge: 1538
Registriert: Dienstag 22. Juni 2004, 19:15
Kontaktdaten:

Fragestellung

Beitrag von Jeff1 » Samstag 21. Mai 2016, 23:05

Es klang in einigen Beiträgen schon an. Auch ich habe habe manchmal so meine Schwierigkeiten mit der Formulierung in der Fragestellung:
" ... noch zulässig?"

Als ob wir - sagen wir monatlich - in ein imaginäres "Zulässigkeitsregister" schauen müssten, ob dieses oder jenes aus unserer täglichen Arbeit 'noch zulässig' ist.

Vorsorglich: Ja, selbstverständlich bilden wir uns als Elektrofachkräfte ständig weiter und achten auf Veröffentlichungen u. a. in Fachzeitschriften.

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 513
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von EIB-Nutzer » Samstag 21. Mai 2016, 23:19

Jeff1 hat geschrieben:...

Vorsorglich: Ja, selbstverständlich bilden wir uns als Elektrofachkräfte ständig weiter und achten auf Veröffentlichungen u. a. in Fachzeitschriften.
Das greul jedes BWLers...verursacht nur Kosten.
Halt Sie dumm und Billig und werfe Sie bei Bedarf den Richter zum Fraß vor.

mfg

Ralf

dafuer1
Wer meint, mit (religiösen) Fanatikern diskutieren zu können, wird das erste Opfer sein.

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5328
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Elt-Onkel » Montag 23. Mai 2016, 00:10

Hallo,
EIB-Nutzer hat geschrieben:Hallo,

laut Eisenbahnerforum soll dort eine Feste Aufstiegsmöglichkeit vorhanden gewesen sein, nur halt an anderen Ende der Halle.
Man hätte laufen müssen und ggf. 10min länger gebraucht, ...

mfg

Ralf
Leider falsch.

Es gibt dort keine Halle.

Die zu reinigenden Glasbausteine sind sehr hohe Wände
auf den Bahnsteigen.

Es gibt dort keine 'Feste Aufstiegsmöglichkeit'.

Wohin auch ?

Ich kann gerne Fotos nachliefern.


...

Benutzeravatar
NZ-Tafel
Null-Leiter
Beiträge: 426
Registriert: Samstag 6. Februar 2016, 19:38

Beitrag von NZ-Tafel » Montag 23. Mai 2016, 00:24

Bitte Fotos!

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 513
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von EIB-Nutzer » Montag 23. Mai 2016, 00:35

Hallo,

Sorry, hast recht, habe ich verwechselt mit eine m anderen Fall.:( :(

mfg

Ralf
Wer meint, mit (religiösen) Fanatikern diskutieren zu können, wird das erste Opfer sein.

Antworten