Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Das Azubi & Studenten Board
Antworten
mess-diener
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. August 2018, 11:56

Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von mess-diener » Sonntag 12. Juli 2020, 11:27

Moinsen, brauche euere geschätze Hilfe: Und zwar bei diesem Schiele Schütz (DL g 4K/01). Er ist aus einer Notstrombeleuchtung, ca. 20-30 Jahre alt. old-man1 Er ist defekt, sieht man u.a. am gelben Pfeil: hier stehen zwei "Nippel" heraus. Da ist was geschmolzen und hat wohl nach innen gedrückt. der Anker bleibt da jetzt hängen. Schiele gibt es ja nicht mehr. Mein Problem liegt aber an der Spule. Dies hat offizell einen A1 und A2 Anschluß, mehr steht auch nicht im Schaltplan. Es gibt aber unten einen dritten Anschluß, dieser geht auch als Draht in die Spule. Ist aber leider abgebrannt, also nicht messbar. Meine frage: Weiß jemand wie das verschaltet ist? Der dritte Draht hatte auch einen Stopfen, daß man den nicht mal eben so abklemmt. Er ging bei diesem Schütz auf einen Schließer (in Reihe). Ich vermute hier eine Spule mit einer Mittenanzapfung. So hätte man die Möglichkeit, die zweite Wicklung in Reihe zur ersten zu schalten und wenn angezogen, zu überbrücken. (würde Anzugsstrom begrenzen). Was mach ich? Schütz einfach durch DC Typ ersetzen (Die Mimik hatte wahrscheinlich ihre Berechtigung...) oder kennt jemand Ersatztyp? Danke für die Mühe.
Dateianhänge
Spule.jpg
typ Schiele.jpg

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1906
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von ego11 » Sonntag 12. Juli 2020, 12:32

Vielleicht mal bei ABB nach einer Ersatztype fragen?

mess-diener
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. August 2018, 11:56

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von mess-diener » Sonntag 12. Juli 2020, 12:38

Hallo und danke. Hab ich auch schon gehört, die hätten den Zweig irgendwie übernommen.

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5953
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von Elt-Onkel » Sonntag 12. Juli 2020, 19:19

Hallo,

in ebay ist nichts zu finden ?

Da habe ich letztens Schiele-Geräte gekauft.

Die Mittelanzapfung halte ich ehr für eine Umschaltmöglichkeit 110 V - 220 V.

Als Beispiel:

https://www.ebay.de/itm/Schiele-Schutz- ... SwDcpZsqvF

Ich hatte aber keine Lust die 700 Schiele - Fundstellen in Deutschland alle anzusehen.

USA 13 Dollar:

https://www.ebay.de/itm/SCHIELE-DL-4K-0 ... Sw3QldXr0g

Vielleicht kann man ja aus drei Relais das Passende zusammenbauen.
Ich habe das mal mit Klöckner-Moeller - Schützen so gemacht.
Da habe ich Dil44 gebaut. Kaufen konnte man nur Dil62.
Aber durch Ändern der Kontaktsätze ging's dann.

...

Benutzeravatar
mikmik
Null-Leiter
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 23:08
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von mikmik » Sonntag 12. Juli 2020, 21:56

Die Produktabbildungen in diesem eBay-Link verdeutlichen, sehr schön, was der Threadersteller meint:
https://www.ebay.de/itm/Schiele-Leistun ... 4153578507

Da kommt werksseitig so ein roter Draht aus dem Steuerschütz und geht an Klemme 36. Ich vermute, es wird sich um eine werksseitig integrierte Entstörung handeln, die bei DC-Schützen auf eine Diode hinausläuft, gibt es auch als externen Baustein von Lütze, z. B. sowas:
https://www.best4automation.com/ld-s6-0 ... 104-700323

Genau wissen tue ich es aber nicht, mich begleiten eigentlich seit Jahrzehnten nur Steuerschütze von Siemens - ganz selten ist mal Telemechanique dabei, dann hat aber jemand auch an anderer Stelle gespart.

mess-diener
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. August 2018, 11:56

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von mess-diener » Dienstag 14. Juli 2020, 18:40

viel dank männer, für die fleißigen antworten und recherchen.
der DL 4k ... ohne "g" ist der AC typ, wäre kein thema.
am ehesten paßt der 24v ebay typ, bild unten.
hier sieht man auch den roten draht, (stöpsel auf der schraube) von der spule kommend, auf einen,
tja, denke mal schließer, gehen.
110/230V würde vermutlich dran stehen, schließe ich aus.
dagegen spricht auch der schließer.
(freilauf)diode gibt es auf jeden fall, auch im schaltplan eingezeichnet,
allerdings zwischen A1 und A2, im bild gerade noch oben grün erkennbar.
abb habe ich kontaktiert, mal sehen was da kommt ...
mfg
Dateianhänge
schiele 24v.JPG

Benutzeravatar
mikmik
Null-Leiter
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 23:08
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von mikmik » Dienstag 14. Juli 2020, 19:19

Das ist ja spannend. Ich rate mal weiter: Könnte eine Hilfsspannungsversorgung über einen Spulenabgriff sein, z. B. 24 V, so à la Spartrafo - ist DC, der Vergleich hinkt, ich weiß.

Von Schiele (SBIK) gab es früher mal so ein Schaltungsbuch, hat das jemand? - da könnte man evtl. fündig werden. In alten Katalogen natürlich sowieso.

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 574
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von Wulff » Mittwoch 15. Juli 2020, 07:56

Hallo Mess-Diener

Über diesen LInk https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... otSU3pMjAw bist du schon gestolpert?

Seite 8 in der PDF beschreibt deine Ausführung....

Google-Translator übersetzt diese Schaltungsvariante mit "...Spule mit Einzugs- und Haltewicklung, ..."

Benutzeravatar
mikmik
Null-Leiter
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 23:08
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von mikmik » Mittwoch 15. Juli 2020, 09:05

Ach so, dann wird es ein Schütz mit Anzugs- und Haltewicklung sein. Ich habe im Elektropraktiker was dazu gefunden: https://www.elektropraktiker.de/ep-2000 ... e8dce76cfd, dort auf PDF-Seite 2 bei "Reduzierte Leistungsaufnahme".

mess-diener
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 30. August 2018, 11:56

Re: Ersatz für Schiele DC Schütz DL g 4K/01

Beitrag von mess-diener » Samstag 25. Juli 2020, 09:58

Jawoll,
jetzt habe wir es genkackt !
Man lernt halt nie aus...
Es sind definitiv zwei Wicklungen:

Aus dem EP Artikel:

Bei konventionellen Wechselstromspulen erfolgt die Anpassung der Stromaufnahme an den
Kraftbedarf „automatisch". Hier steigt mit geringer werdendem Luftspalt die Induktivität,
die den Strom reduziert. Bei Gleichstromspulen muss dagegen der Strom durch
zusätzliche Maßnahmen (Umschaltung auf Sparwiderstand oder Haltewicklung) reduziert werden.


Intressant ist hierbei der Begriff <Sparwiderstand>. Wo spare ich etwas, wenn ich es verbrate?

Dann noch ein Hinweiss von schuetze24:

....die Spule scheint überhitzt, Plastik verschweißt.
Die 3. Anzapfung ist oft für eine zweite Wicklung. Solche Schütze mit DC-Spulen haben oft eine "Anzugsspule" und eine "Haltespule".
Ein besonderer Spät-Öffner-Hilfskontakt auf dem Schütz selbst schaltet wenige Millisekunden nach dem Einschalten von der Anzugsspule auf die Haltespule um....


Und zu guter Letzt noch mal das Schaltbild aus dem Google Link oben.

dank1 an Alle, So macht das Spass! bravo1
Dateianhänge
schaltbild.JPG
schaltbild.JPG (12.2 KiB) 882 mal betrachtet

Antworten