Ampelschaltung mit Simatic Manager

Das Azubi & Studenten Board
Antworten
Gespenst
Null-Leiter
Beiträge: 82
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2015, 13:38

Ampelschaltung mit Simatic Manager

Beitrag von Gespenst » Donnerstag 16. März 2017, 17:56

Hallo,
wir haben im Zuge des Berufsschulunterrichts eine Ampelschaltung mit dem Simatic Manager erstellt.
Das war so weit auch im Bereich meiner Möglichkeiten, es war in der Aufgabenstellung auch grundsätzlich viel vorgegeben, wir fangen ja erde erst damit an...
Um die gesamte Ampelphase für Fußgänger und PKW abzudecken sollte nun als erstes ein Netzwerk erstellt werden, das den kompletten Prozess startet und über einen Zähler zeitlich einrahmt.

Es stört mich jedoch die Funktionsweise dieses Zählers. Ich habe einen VIMP benutzt.
Das Problem: So wie ich die Ampelschaltung nun "programmiert" habe, kann ich sie über den Starttaster nicht in Gang setzen, wenn ich ihn mehrfach betätige, da sich der Zähler dann immer wieder zurücksetzt.
Wenn ich mir nun aber vor Augen führe, wie das in der Realität ist, sprich Fußgänger ist ungeduldig und betätigt die Ampelschaltung gefühlte 100 mal, wäre das ja eher ungünstig...
Ich habe es aus Jux und Dollerei dann noch mit einer Ausschaltverzögerung versucht, aber bei der könnte ich dann als Fußgänger nicht nur nicht Licht an Licht aus spielen (oben bereits geschildertes Problem), sondern auch nicht meinen Kopf genervt auf den Ampelschalter ablegen (Schalter auf Dauerbetätigung) - dann wirds nämlich auch niemals grün.

Ich möchte aber einen Ampelschalter, der sowohl Dauerbetätigung als auch häufige Betätigung als Anlass zum Starten nimmt.

Wie könnte man mein Problem lösen?

Benutzeravatar
Oberwelle
Beiträge: 8770
Registriert: Montag 4. April 2005, 17:54

Beitrag von Oberwelle » Donnerstag 16. März 2017, 18:08

Moin..

der Taster setzt einen Merker, dieser wird erst zurückgesetzt, wenn die Ampel grün zeigt..
Der Merker setzt den Timer..

Gruß OW
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

Gespenst
Null-Leiter
Beiträge: 82
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2015, 13:38

Beitrag von Gespenst » Donnerstag 16. März 2017, 19:40

Aha! idee1
Das Teil der Wahl wäre dann also ein Flipflop, vorrangig rücksetzend, da ich ja möchte, dass die Ampel wieder umschaltet, auch wenn Jemand den Startschalter dauernd betätigt, ja?

Dankeschön :)

Benutzeravatar
Oberwelle
Beiträge: 8770
Registriert: Montag 4. April 2005, 17:54

Beitrag von Oberwelle » Freitag 17. März 2017, 06:47

Moin..

mit Siemens hatte ich noch keinen Programmiertechnischen Kontakt.. ;)

Aber allgemein halt beim Drücken der Anforderung / Taster einen Merker setzten, und beim erreichen des Soll-Endzustandes ( Fußgänger wieder rot ) den Merker ( zeitversetzt ) zurücksetzen.

Den Flankenwechsel des Merkers ( 0 > 1 ) beim Timer ausnutzen..
Da kommen jetzt ev. spezielle Kenntnisse der Siemens SPS in Frage, wie der Timer gesetzt werden muss...


Gruß OW
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

Benutzeravatar
_08_15_
Null-Leiter
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 15:43
Wohnort: Münsterland

Beitrag von _08_15_ » Freitag 17. März 2017, 15:51

Hallo Gespenst,

bei lesen deiner Beschreibung komme ich etwas durcheinander.
Du mischt in deiner Beschreibung Zähler (Counter) und Zeiten (Timer) durcheinander. Das irritiert mich beim lesen.

Wie wäre es es mit S_SEVERZ : Zeit als speichernde Einschaltverzögerung parametrieren und starten.
Vielleicht hilft es die auch in Step7 den Timer zu markieren und dann F1 drücken, so kommt man zur Hilfe und kann die einzelnen Unterschiede bei den Timern sehen.

Gespenst
Null-Leiter
Beiträge: 82
Registriert: Dienstag 8. Dezember 2015, 13:38

Beitrag von Gespenst » Freitag 17. März 2017, 19:33

Hallo!

Ja, ich meine eigentlich den Timer, Entschuldigung. Ich habe die Begriffe durcheinander gebracht.

Eine speichernde Einschaltverzögerung scheidet völlig aus, weil ich in diesem Netzwerk einen Merker habe, der die anderen Vorgänge startet bzw zurücksetzt. (Siehe Netzwerk 1)

Ich versuche mal die Netzwerke die ich erstellt habe aus dem Kopf mit Hilfe der Aufgabenbeschreibung zu rekonstruieren, das hilft vielleicht für das Verständnis (oder macht es nur komplizierter).

Netzwerk 1: Der Starttaster S1 startet den Timer T1 (VIMP), das Signal setzt einen Merker M1. Eine Rücksetzbedingung gibt es für den Timer nicht.

Netzwerk 2: Der Merker M1 startet den Timer T2 (SEVERZ), Ausgang ist das Rotsignal der PKW-Ampel Q1. Der Merker M1 setzt den Timer T2 zurück, die Verbindung ist negiert.

Netzwerk 3: Merker M1 startet Timer T3 (AVERZ), Ausgang ist Merker M2 (dieser startet in Netzwerk 5 das Gelbsignal der PKW-Ampel Q2).

Netzwerk 4: Merker M1 startet Timer T4 (AVERZ). Ausgang ist Merker M3 (dieser startet in Netzwerk 5 das Gelbsignal der PKW-Ampel Q2). Der Merker M1 setzt den Timer T4 zurück, Verbindung ist negiert.

Netzwerk 5: Merker M2 und M3 starten über eine Oder-Verknüpfung das Gelbsignal der PKW-Ampel Q2.

Netzwerk 6: Q1 und Q2 (Rot- und Gelbsignal) werden am Eingang negiert starten über eine Und-Verknüpfung das Grünsignal der PKW-Ampel Q3.

Netzwerk 7: Q2 und Q3 negiert und Q1 werden Und-verknüpft. Ausgang ist das Fußgängerampelsignal grün Q4.

Netzwerk 8: Q4 wird negiert und startet das Fußgängerampelsignal rot Q5.

Nun wäre meine Idee ein Netzwerk 9: S1 setzt den SR Flipflop, Q4 (Fußgängerampelsignal grün) setzt ihn zurück. Ausgang ist Merker M4.

In Netzwerk 1 setze ich dann Merker M4 statt S1 ein. Und dann funktioniert das vielleicht, dass ich S1 ständig an und aus machen kann und die Ampelphase trotzdem einfach abläuft... weiß nicht, müsste das erst ausprobieren um mir sicher sein zu können. Kann mir vorstellen, dass da dann irgendwas anderes nicht passt...

Die Hilfe zu den Timern habe ich mir schon angesehen, die hilft mir aber nicht so wirklich. Ich finde die Beschreibungen ziemlich kompliziert formuliert.

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1138
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Beitrag von IH-Elektriker » Samstag 18. März 2017, 07:45

Gespenst hat geschrieben: Die Hilfe zu den Timern habe ich mir schon angesehen, die hilft mir aber nicht so wirklich. Ich finde die Beschreibungen ziemlich kompliziert formuliert.
Schau Dir in der Hilfe einfach die Zeitablaufdiagramme an. Dann wird klar was der Timer macht.

Die Texte in der Hilfe sind manchmal sehr komplex geschrieben (von Technikern halt.... ;) )

Antworten