RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Hier geht es um neue Normen/Vorschriften und Änderungen
ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von ThomasR » Dienstag 10. Juli 2018, 08:50

Irgendwo habe ich rumoren gehört, daß jede CEE Steckdose ab 2020 mit einem Typ "B" versehen sein soll.

Für laufende Planungen und Umbauten im Betrieb wäre eine entsprechende Quelle wertvoll. Gibt es da etwas oder ist das eine Fehlinfo?

Wir eiern gerade mit Gefährdungsbeurteilungen für jeden einzelnen Anwendungsfall herum :mad:

kaffeeruler
Null-Leiter
Beiträge: 172
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 00:49

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von kaffeeruler » Mittwoch 11. Juli 2018, 02:50

Hmm, wäre gut zu wissen.
Dachte bis dato das es sich um Baustromverteiler oder so gehen würde.. irgendwo hatte ich dazu mal ne Info von Hersteller walther im Postkasten

irgendwas mit der , lass mich lügen.. 0100-704 oder so

habs net weiter beachtet weil ich damit nichts zu tun habe

Generell für alle CEE wäre es für einige der kosten Gau, wenn so ein Steckdosenverteiler mal eben um rund 3-400€ teurer wird und man so wie wir locker 20 davon in der Halle haben

Olaf S-H
Beiträge: 12479
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von Olaf S-H » Mittwoch 11. Juli 2018, 06:49

Moin Thomas,

diese Forderung kenne ich aus der Entwurf-VDE 0100-704:2016-12, Abschnitt 704.531.3. Schafgeschaltet ist der Entwurf jedoch noch nicht.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von ThomasR » Mittwoch 11. Juli 2018, 08:26

Danke Olaf, also habe ich doch nicht schlecht geträumt ;)

Was wäre denn der Einführungshorizont nach euren Erfahrungen?

@kaffeeruler: wir haben derzeit ca. 130 CEE16/32 8o in einem sensiblen Bereich (Entwicklungslabor).

Apostoli
Beiträge: 485
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2004, 04:11
Wohnort: Wohlen AG - CH
Kontaktdaten:

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von Apostoli » Mittwoch 11. Juli 2018, 18:28

Grundsätzlich sehr zu begrüßen. Und plötzlich würde die "Sonderlocke" Typ B zum Standard werden und sicherlich dank höherer Stückzahlen im Preis sinken. dafuer1

kaffeeruler
Null-Leiter
Beiträge: 172
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 00:49

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von kaffeeruler » Mittwoch 11. Juli 2018, 19:34

ThomasR hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 08:26


@kaffeeruler: wir haben derzeit ca. 130 CEE16/32 8o in einem sensiblen Bereich (Entwicklungslabor).
Dafür habe ich ein paar Hallen mehr und komme auf locker 2-300 RCD´s wenn es denn auch rückwirkend gelten würde
Apostoli hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 18:28
Grundsätzlich sehr zu begrüßen. Und plötzlich würde die "Sonderlocke" Typ B zum Standard werden und sicherlich dank höherer Stückzahlen im Preis sinken
In Zeiten wo man selbst um jeden schnöden Typ A RCD kämpfen muss obwohl man ne 4pol 40/0,03 im EK schon für unter 20 € bekommen kann mache ich mir keine Hoffnungen das dann mit einem Typ B es besser wird..

Dagegen einzuwenden hätte ich nichts

Benutzeravatar
Snippy30
Null-Leiter
Beiträge: 207
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 05:49

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von Snippy30 » Freitag 13. Juli 2018, 06:31

Danke Olaf, also habe ich doch nicht schlecht geträumt ;)

Was wäre denn der Einführungshorizont nach euren Erfahrungen?

@kaffeeruler: wir haben derzeit ca. 130 CEE16/32 8o in einem sensiblen Bereich (Entwicklungslabor).
Trotzdem ist auf dem von Olaf hingewiesenen Entwurf die Anwendung auf Baustellen und zählt nicht für andere Bereiche!

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von ThomasR » Freitag 13. Juli 2018, 08:34

Danke für euren Input, das hat mir geholfen!

Ergebnis der GB: Alle ca. 130 RCD's in diesem sensiblen Bereich werden auf "B" umgestellt. Die paar 100 übrigen bleiben Typ "A" dank1

Meister_Stefan
Null-Leiter
Beiträge: 464
Registriert: Sonntag 9. August 2009, 19:24
Wohnort: Zwischen Münster und Osnabrück

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von Meister_Stefan » Freitag 13. Juli 2018, 18:42

ThomasR hat geschrieben:
Freitag 13. Juli 2018, 08:34
Danke für euren Input, das hat mir geholfen!

Ergebnis der GB: Alle ca. 130 RCD's in diesem sensiblen Bereich werden auf "B" umgestellt. Die paar 100 übrigen bleiben Typ "A" dank1
Das ist ein super Auftrag für eueren Installateur.
Schnell und leicht verdientes Geld.

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 757
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: RCD Typ "B" für alle CEE Steckdosen?

Beitrag von ThomasR » Montag 16. Juli 2018, 10:21

Weder leicht noch schnell verdient :p

Für jeden Einzelfall müssen Termine gemacht und Wartezeiten in Kauf genommen werden weil laufende Versuche nicht unterbrochen werden dürfen. Unerfahrene Installateure, die ein Pauschalangebot abgegeben haben, holen sich da leicht ein blaues Auge furios1

Antworten