Ladesäulen

Hier geht es um allgemeine Normen der Elektrotechnik, Auslegungen und deren Anwendung
PPR
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 9. Januar 2018, 17:05

Ladesäulen

Beitrag von PPR »

Hallo zusammen,
ich habe eine Aufgabe und es würde mich interessieren wie Ihr die Aufgabe lösen würdet.

Auf einem Firmenparkplatz sollen zehn Ladesäulen installiert werden. Die Strecke zu der NSHV beträgt 80m.

Ich hätte einen Außenschrank aufgestellt. Die Zuleitung von der NSHV in einem Rohr verlegt. Vom Außenschrank mit einem Rohr jeweils die Ladesäulen angefahren.
Die Firma besitzt einen eigenen Trafo (20kV).

Wie müsste das Normgerecht ausgeführt werden.

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
Viele Grüße PPR
karo1170
Null-Leiter
Beiträge: 421
Registriert: Montag 31. März 2014, 11:26
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Ladesäulen

Beitrag von karo1170 »

Normgerecht? So wie in der DIN VDE 0100-722 beschrieben.
E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 417
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Ladesäulen

Beitrag von E-Jens »

Hallo,

über welche Leistung reden wir. 10 Ladesäulen für Lastenfahrräder oder 10 Schnelladesäulen mit 300 kW für Elektrofahrzeuge.
Gruß Jens
Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4854
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Ladesäulen

Beitrag von SPS »

80 m sind viel für den Spannungsfall, das gibt ein Kupfer oder Alu Grab.
Besser anderen Platz suchen
Mit freundlichem Gruß sps
froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Ladesäulen

Beitrag von froebel88 »

80 m sind nicht soo viel. 10 Ladesäulen sind 10 oder 20 Ladepunkte? 11 oder 22 kW?

Annahme 10 Ladepunkte á 11 kW

Hierbei landet man ohne Gleichzeitigkeitsfaktor bei 110 kW, mit GLF (0,5) bei 55 kW. CosPhi liegt bei 1. 55 kW entsprechen 80 A.
Ich würde noch 20% Reserve draufpacken für die Zukunft. Landet man bei 100A. Sicherung darf nur zu 80% belastet werden. Ergibt dann 125 A Vorsicherung, auf die die Leitung ausgelegt werden muss.

Aus dem Bauch heraus würde ich da n 70mm² verlegen. Müsste natürlich nochmal gescheit berechnet werden..
Wenn Geld nicht soo die Rolle spielt, nen Querschnitt größer nehmen. Man weiß ja nicht, was die Zukunft noch so bringt. :)

Einspeisung der Ladesäulen erfolgt dann aus einem Kabelverteilerschrank mit NH00-Trennern. Je Ladesäule ein 6 mm² als Zuleitung.

Da man ein Lastmanagement will, kommt man mit einem Leerrohr je Ladesäule nicht aus. Sollten schon zwei sein. (Stark- und Schwachstrom (Netzwerkkabel) getrennt). Im Kabelverteilerschrank noch Platz vorsehen für einen Switch zur Vernetzung. (Lastmanagement)
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6470
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ladesäulen

Beitrag von Elt-Onkel »

Hallo,

wieso Gleichzeitigkeitsfaktor 0,5 ?

Ich würde mal von 22 kW x 10 x 0,8 ausgehen.

Dann sind wir bei 176 kW.

Also würde ich den Schrank mal auf 3 x 250 Ampere auslegen.

Nur ob das der NB mitmacht, und der Mittelspannungsring das hergibt,
wissen wir nicht.


...
froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Ladesäulen

Beitrag von froebel88 »

Elt-Onkel hat geschrieben: Sonntag 14. November 2021, 00:28 Hallo,

wieso Gleichzeitigkeitsfaktor 0,5 ?
https://www.e-netzeallgaeu.de/media/VBE ... litaet.pdf

S. 7

Aber klar, wenn man neu plant und finanziell nicht unbedingt sparen muss, spricht auch nichts dagegen, das ganze etwas großzügiger auszulegen.
Zuletzt geändert von froebel88 am Sonntag 14. November 2021, 00:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6470
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Ladesäulen

Beitrag von Elt-Onkel »

Moin,

na, letztlich ist es doch egal ob man 95 mm² oder 150 mm² Alu auf 80 Meter legt.

Da ist der Tiefbau der Kostentreiber, nicht das Kabel.

Es geht doch um einen "Firmenparkplatz",
und nicht um eine Abstellfläche vor einem Wohnhaus.
Da würde ich von mehr Autoverkehr ausgehen,
und deswegen auf 0,8 gehen.



...
froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Ladesäulen

Beitrag von froebel88 »

Stimmt.
Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 710
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Ladesäulen

Beitrag von Wulff »

Die einzige passende Antwort hat nur Karo gegeben, weil die Frage ist unklar gestellt.

Was willst du eigentlich wissen?
Antworten