LED Beleuchtungsstromkreise allpolig LS

Hier geht es um allgemeine Normen der Elektrotechnik, Auslegungen und deren Anwendung
Antworten
AndiHN
Null-Leiter
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 8. September 2019, 09:27

LED Beleuchtungsstromkreise allpolig LS

Beitrag von AndiHN » Mittwoch 14. Oktober 2020, 15:48

Hallo zusammen,
ich meine einmal gelesen zu haben dass 3-pol LED-Beleuchtungsstromkreise nun auch mit 4pol Leistungsschutzschalter abgesichert werden müssen.
Das war in einer relativ neuen Norm, finde diese aber nicht mehr.

Habe ich da etwas verwechselt oder kann mir jemand die Norm mitteilen?

danke und Gruß

Olaf S-H
Beiträge: 13298
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: LED Beleuchtungsstromkreise allpolig LS

Beitrag von Olaf S-H » Donnerstag 15. Oktober 2020, 15:12

Moin Andi,

VDE 0100-430:2010-10, Abschnitt 431.2.3

Sinngemäß: Wenn Oberschwingungsströme größer als der Außenleiterstrom auf dem Neutralleiter erwartet werden, dann muss dieser "geschützt" werden.

Bei Drehstromkreisen mit Schaltnetzteilen (oder anderen Dreckschleudern) kann der Neutralleiterstrom größer als der Außenleiterstrom werden. Somit wäre der Neutralleiter nicht mehr durch die Sicherung des Außenleiters geschützt.

So neu ist das Thema nun aber auch nicht. Die Norm ist 10 Jahre alt. :D

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1018
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: LED Beleuchtungsstromkreise allpolig LS

Beitrag von ThomasR » Donnerstag 15. Oktober 2020, 15:28

Geht es da um zwei verschiedene Fragestellungen?

Die alte Norm bezieht sich auf den Schutz des Neutralleiters, da ist der vierte Strompfad auch mit einer Schutzeinrichtung gegen Überlast wie bei den L-Pfaden ausgestattet.

Ich vermute die Frage bezieht sich auf mögliche gefährliche Berührungsspannungen von Kondensatoren etc. aus bestimmten Verbrauchern. Da wäre eine reine N-Abschaltung sinnvoll (keine "Messung" des N-Stromes)

Die Antwort auf deine Frage kenne ich aber auch nicht :(

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 219
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: LED Beleuchtungsstromkreise allpolig LS

Beitrag von froebel88 » Freitag 16. Oktober 2020, 20:49

Hallo Olaf,
Olaf S-H hat geschrieben:
Donnerstag 15. Oktober 2020, 15:12
Moin Andi,

VDE 0100-430:2010-10, Abschnitt 431.2.3

Sinngemäß: Wenn Oberschwingungsströme größer als der Außenleiterstrom auf dem Neutralleiter erwartet werden, dann muss dieser "geschützt" werden.

Bei Drehstromkreisen mit Schaltnetzteilen (oder anderen Dreckschleudern) kann der Neutralleiterstrom größer als der Außenleiterstrom werden. Somit wäre der Neutralleiter nicht mehr durch die Sicherung des Außenleiters geschützt.
was bedeutet das nun konkret für die Fragestellung? Grundsätzlich alle 3-Poligen Beleuchtungsstromkreise mit 4-Poligen LS absichern? Wird in heutigen Verbrauchern nicht PFC angewandt um die Oberwellen soweit zu reduzieren dass eine Überlastung des Neutralleiters eben nicht mehr vorkommen kann?

Olaf S-H
Beiträge: 13298
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: LED Beleuchtungsstromkreise allpolig LS

Beitrag von Olaf S-H » Freitag 16. Oktober 2020, 23:16

Moin froebel,

WENN der Neutralleiter überlastet werden kann, DANN muss ich mich um ihn kümmern. ncits anderes habe ich geschrieben.

Ob Andi PFC-Geräte einsetzt, hat er nicht geschrieben. Ich habe auch nicht geschrieben, dass grundsätzlich alle Beleuchtungsstromkreise 4-pol. Sicherungen haben müssen.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Antworten