Neue DIn 18015

Hier geht es um allgemeine Normen der Elektrotechnik, Auslegungen und deren Anwendung
Dipol
Null-Leiter
Beiträge: 328
Registriert: Sonntag 10. Januar 2010, 19:04
Wohnort: Nahe Stuttgart

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von Dipol » Montag 15. Juni 2020, 12:18

Wulff hat geschrieben:
Samstag 13. Juni 2020, 19:32
Habe die Norm noch nicht beschafft. Da in Kürze das Normenhandbuch für das E-Handwerk neu rauskommt, warte ich noch, bis das rauskommt.
Auf das warte ich schon ungeduldig, hoffentlich überschneidet sich der Redaktionsschluss nicht mit dem Ausgabetermin der DIN 18015-1:2020-05.

Gleichwohl interessiert mich vorab, ob und wenn ja welche Übergangsfrist festgelegt wurde.

@Mods: Der Korrektheit halber sollte der Titel um den Teil 1 und das Datum ergänzt werden.

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 588
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von Wulff » Montag 15. Juni 2020, 13:05

Hallo Dipol

Laut einem mir persönlich bekanntem Menschen liegt die neue Buchausgabe bereits zum Lektorat vor und enthält die neue 18015-1.

elo22
Null-Leiter
Beiträge: 628
Registriert: Sonntag 3. Oktober 2004, 05:05
Kontaktdaten:

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von elo22 » Dienstag 16. Juni 2020, 03:54

SPS hat geschrieben:
Samstag 13. Juni 2020, 02:48
Hallo,
bei der Fachzeitschrift de ist ein Beitrag zur neuen Din 18015 erschienen
https://www.elektro.net/117912/elektrop ... gebaeuden/
Ohne Abo nur noch käuflich zu lesen.

Lutz

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1018
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von ThomasR » Mittwoch 17. Juni 2020, 16:00

Bei Verlegung in hochwärmegedämmten Wänden muß eh immer eine Größenordnung kleiner vorgesehen werden. Also z.B. 13A statt der berüchtigten 16A. Macht maximal 39A pro Phase :)

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4462
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von SPS » Samstag 20. Juni 2020, 19:26

Da der Beitrag im Startbeitrag nicht mehr frei zugänglich ist, hier ein anderer Weg.
https://eacademy.mitegro.de/2020/06/19/ ... gebaeuden/
Mit freundlichem Gruß sps

Dipol
Null-Leiter
Beiträge: 328
Registriert: Sonntag 10. Januar 2010, 19:04
Wohnort: Nahe Stuttgart

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von Dipol » Samstag 20. Juni 2020, 22:05

Steingrube-Mitegro als Zweitverwertungsportal von de/Elektronet-Artikeln?

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 588
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von Wulff » Sonntag 9. August 2020, 21:54

Das Fachbuch

Elektrotechniker-Handwerk
DIN-Normen und technische Regeln für die Elektroinstallation
10. aktualisierte Auflage

ist übrigens seit Anfang August beim VDE-Verlag käuflich zu erwerben.

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 4462
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von SPS » Montag 5. Oktober 2020, 16:24

Hallo,
Fachzeitschrift de hat geschrieben:FI-Schalter vierpolig: maximale Anzahl von einphasigen Endstromkreisen = 6.
Was ist jetzt mit dem Herd? Zählt der als 1 Stromkreis?
Also wie werden die Anzahl der LSS von mehrphasigen Endstromkreisen gerechnet.
Im Link zur de ist ein Bild das 1 3 Pol. LSS und 5 einphasige Stromkreise zeigt.

https://eacademy.mitegro.de/wp-content/ ... 68x418.jpg

Wäre dann 1 volle Reihe mit 12 TE
Mit freundlichem Gruß sps

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 588
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von Wulff » Montag 5. Oktober 2020, 20:20

Wieso willst du den Herd denn mit auf den Fi legen?

Steht das in der 18015 drin? Oder in der Auslegung des Autors?

Es muss nicht alles stimmen, was man im Internet findet....🤔


Verflixt, das stellt auch meine Aussage in Frage 😬

Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 763
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Neue DIn 18015

Beitrag von Elo-Ocho » Dienstag 6. Oktober 2020, 15:43

Hallo Thomas,
ThomasR hat geschrieben:
Mittwoch 17. Juni 2020, 16:00
Bei Verlegung in hochwärmegedämmten Wänden muß eh immer eine Größenordnung kleiner vorgesehen werden. Also z.B. 13A statt der berüchtigten 16A. Macht maximal 39A pro Phase :)
bei der Auslegung LS / Leitungsquerschnitt ist doch unter anderem auch die Verlegeart zu berücksichtigen.
Wenn ich 16 A haben möchte / muss, dann eben 2,5 mm², oder?

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

Antworten