Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Hier geht es um allgemeine Normen der Elektrotechnik, Auslegungen und deren Anwendung
Funker
Null-Leiter
Beiträge: 971
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von Funker » Montag 29. April 2019, 17:47

Noch ein Datum zur Ergänzung auch zum Entwurf der DIN VDE E 100 - 420 / : 2018 -12 gibt es eine EB durch die DKE

Montag, den 6. Mai 2019 und/oder Dienstag, den 7. Mai 2019 im Raum Frankfurt.

Da der Termin relativ spät kam, bin ich da nicht dabei. Hatte aber vorsorglich den Standpunkt vom letzten Jahr noch einmal eingeworfen und insbesondere ergänzt, daß der vorgesehene verlängernde Weg über IEC nicht notwendig ist, da es sich bei den strittigen Sätzen um rein deutschen Text handelt und damit die Veröffentlichung einer Änderung der deutschen Ausgabe 2016 sofort möglich wäre und erfolgen muß.
Ich hoffe, daß die ARGEBAU und die Landesministerien den nicht umgesetzten Versprechungen der DKE nun einmal Taten folgen lassen und das Verfahren gegebenenfalls auch durch rechtlichen Weg zu einem sinnvollen Ende bringen.

droid
Null-Leiter
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 22:16

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von droid » Montag 29. April 2019, 18:50

Vielen Dank für deine ausführlichen Ausführungen.

Noch eine Frage die mich als Bauherr dann doch stark interessiert. Wenn man nun in einen Brandschutzschalter investiert (investieren muss), welche Marke ist hier zu Bevorzugen? Bei knapp 4000€ Kosten für den Wahnsinn möchte man dann ungern auf das falsche Pferd gesetzt haben. Gibt es hier schon Tests, Erfahrungswerte? Bei einem 8€ LSS habe ich mir nie Gedanken gemacht, aber bei diesem Luxusartikel denkt man dann doch darüber nach. (Immerhin sprechen wir nun schon von Kosten die Höher als die paar KNX Komponenten sind, welche für mich die eigentlichen Luxus Artikel waren)

Außerdem sind Kombinationen sinnvoll oder dann doch eher einzelne Bauteile? (Siemens hat ja nun schon die 3er Kombi bestehend aus zwei Bauteilen auf 2TE reduziert)

Mein Elektriker konnte mir das alles nicht beantworten was ich ihm nicht verdenken kann. Es wird halt die Marke verbaut (in seinem Fall Eaton) die auch sonst verwendet wird. Aber bei den Kosten wird man dann doch hellhörig und schaut genauer hin. richt1

Im Endeffekt geht es dann gar nicht mehr um die 4000€ sondern auch um die Frage. Bringt dieser Luxusartikel auch die Leistung die er zu diesem Premium Preis verspricht? Meine Recherche hier und anderswo vermittelt mir ein ganz klares Nein. Wäre nicht die rechtliche/Versicherungs technische Komponente würde man hier wohl definitiv dankend darauf verzichten.

droid
Null-Leiter
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 22:16

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von droid » Freitag 10. Mai 2019, 12:20

Hat sich bei den Verhandlungen letzte Woche irgend etwas signifikantes getan?

Funker
Null-Leiter
Beiträge: 971
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von Funker » Samstag 11. Mai 2019, 16:11

Danke der Nachfrage,

ich war selber nicht dabei habe aber von zwei Teilnehmern Rückmeldungen.
Es gibt wohl eine zweite Rund nächste Woche an der Nordsee.
Die Hersteller möchten am liebsten den Entwurf vom Dezember 2019 wieder kippen.

Da kann man nur hoffen, daß die Bauverbände gegebenenfalls dann den Klageweg durchziehen, wenn es kein Einlenken gibt.
Beim Thema "Fundamenerder" hat die Bundesnetzagentur ja auch entschieden, daß die Norm und Inhalt eine "technologieoffene" Formulierung haben müssen. Insofern sehe ich noch gute Chancen.

Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 686
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von Elo-Ocho » Sonntag 12. Mai 2019, 20:14

Moinsen,
Funker hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 16:11
....
Die Hersteller möchten am liebsten den Entwurf vom Dezember 2019 wieder kippen.
...
kann ich verstehen. Dann hat die Norm in Zukunft halt noch den Wert eines Herstellerkataloges.
Ist doch bei den Halogenfreien Kabeln und Leitungen in der neuen 520 nicht anders, oder?

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...

droid
Null-Leiter
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 22:16

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von droid » Montag 13. Mai 2019, 08:46

Na ihr macht einem ja Mut. vde1 furios1

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 888
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von ThomasR » Donnerstag 16. Mai 2019, 10:02

Hallo droid,

du baust genau mein Haus (Bj. 2014) dd1 64 LS Schalter (überwiegend 13A) über 8 RCD allein für das EG....

Wir hätten aber auch damals auf AFDD verzichtet und haben lieber in bessere Leitungen investiert (nicht vom Polenmarkt, sondern von einem namhaften Hersteller). Heute würde ich statt "Standard NYM" sogar lieber in NHXMH als in AFDD investieren. Wir haben KEINE EINZIGE Klemmstelle innerhalb einer Wand- oder Deckenkonstruktion. Alle Schaltungen finden in der UV statt, nur in den Anschlußdosen sind Klemmen. Ich vertraue auf die brandhemmenden Eigenschaften der orangenen Dosen :) mehr als einem AFDD.

Mir ist die ganze AFDD Diskussion suspekt: Wenn in einem Leitungszug KEINE Klemmstellen vorhanden sind, wie soll es da kokeln?

Hinweis zur LED Beleuchtung und Aktorenwahl: wir mussten einige Kreise mit zusätzlichen Strombegrenzern nachrüsten, weil die (Philips) LED Leuchtmittel (Profiware!) derart höhe Einschaltströme haben, daß die einfachen Relais der Bussteuerung irgendwann verklebten. Dafür wirst du möglicherweise auch Platz in der UV brauchen :D :D

Funker
Null-Leiter
Beiträge: 971
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 21:13

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von Funker » Freitag 17. Mai 2019, 08:58

Ein Teilergebnis gibt es.

Siehe Ergebnisse zu DIN 18015 - 1

viewtopic.php?f=28&t=17128&p=206403#p206403

Dort wird übrigens auch hinsichtlich des Textes mehr auf den RCD gesetzt.

droid
Null-Leiter
Beiträge: 9
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 22:16

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von droid » Freitag 17. Mai 2019, 09:07

Gibt es eigentlich nun qualitativ Unterschiede bei den AFDDs der unterschiedlichen Hersteller? (unabhängig vom Sinn und Unsinn des ganzen)

meisterglücklich
Null-Leiter
Beiträge: 1575
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 15:18
Wohnort: Berlin

Re: Aktueller Stand Brandschutzschalter (AFDD) - Februar 2019?

Beitrag von meisterglücklich » Freitag 17. Mai 2019, 15:12

Welcher Hersteller? Es gibt sowieso nur drei, wie ich das verstanden habe, alle anderen kaufen zu und lassen es vom Ursprungshersteller labeln. Ein Originalhersteller ist Siemens, die haben auch Erfahrung in Amiland mit dem Konstrukt, für den deutschen Markt ist es sozusagen lediglich in ein hiesiges Automatengehäuse gepackt worden.

Was mir nicht schmeckt ist, daß es keine seriöse Prüfmöglichkeit gibt, man vertraut dem Testknopf, als ob man mittels Prüftaste am FI-Schalter eine ordentliche VDE-Prüfung machen könnte. Und da Elektronik nur eine begrenzte Lebensdauer hat, wäre als vorbeugende Instandhaltung das Ding alle 10 bis 15 Jahre zu tauschen.

Antworten