Trafoöl 2014

Alles Rund um das Thema Elektrotechnik das nicht über eigene Foren abgedeckt ist.
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Trafoöl 2014

Beitrag von Elt-Onkel » Montag 1. März 2021, 22:46

Hallo,
Tobi P. hat geschrieben:
Montag 1. März 2021, 19:10
Moin Elt-Onkel,

frag wegen den Anschlussfahnen mal bei einem gewissen Elt-Onkel an, der sollte sowas aus einem Stück Flachkupfer herstellen können :)
Und falls nicht macht dir sowas eigentlich jeder x-beliebige Schaltschrankbauer.
Alternativ könntest du mal schauen ob die Fa. Druseidt da was passendes im Programm hat,
die sind eigentlich immer meine erste Anlaufstelle wenn es um Hochstromtechnik geht.
Na klar kann ich einen Winkel aus Cu-5x50 biegen und drei Löcher hineinbohren.

Anschlußfahnen aus Bronze mit M20-Klemmgewinde finde ich professioneller.
Vielleicht hat ja noch jemand was in der Grabbelkiste liegen.
Meinetwegen können auch 4 Löcher drin sein.


...

EBC41
Null-Leiter
Beiträge: 73
Registriert: Freitag 11. November 2016, 00:00

Re: Trafoöl 2014

Beitrag von EBC41 » Mittwoch 3. März 2021, 22:21

Ich würde beim 250kVA Trafo HH Sicherungen 25A verwenden. Der Inrush-Strom kann bis zum 14 fachen des Nennstroms betragen, wenn der Zeitpunkt der Anschaltung an die Mittelspannung genau im Nulldurchgang erfolgt. Bayernwerk sichert bei uns in der Gegend 250kVA Trafos auch mit 25A vor.

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Trafoöl 2014

Beitrag von Elt-Onkel » Mittwoch 17. März 2021, 18:34

Hallo,

heute den Trafo mit meinem Autokran vom Anhänger abgeladen.

Leider hat der Verkäufer zwei Rollen verbummelt.
Mal sehen, wo ich die jetzt hernehme.


...

.
Trafo_abgeladen_a.jpg

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Trafoöl 2014

Beitrag von Elt-Onkel » Dienstag 23. März 2021, 15:55

Hallo,

heute kam das Prüfprotokoll von SBG.

Ich kann kein Haar in der Suppe erkennen.


...

.
Trafo_Prüfprotokoll_2667506_a.jpg

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 357
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Trafoöl 2014

Beitrag von E-Jens » Dienstag 23. März 2021, 16:17

Hallo,

das Haar in der Suppe wird erst beim Auslöffeln selbiger gefunden. :D
Vorher bleibt es unentdeckt.

Gruß Jens
Gruß Jens

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6224
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Trafoöl 2014

Beitrag von Elt-Onkel » Sonntag 4. April 2021, 21:44

Hallo,
Tobi P. hat geschrieben:
Montag 1. März 2021, 19:10
Moin Elt-Onkel,

frag wegen den Anschlussfahnen mal bei einem gewissen Elt-Onkel an, der sollte sowas aus einem Stück Flachkupfer herstellen können :) Und falls nicht macht dir sowas eigentlich jeder x-beliebige Schaltschrankbauer.
Nun habe ich die Anschlußfahnen selbst gebaut.

Aluminiumwinkel 50 x 100, 10 mm dick.
Davon viermal 45 mm abgesägt, und jeweils zwei Gewinde M12 und ein Gewinde M20 gebohrt.
Es sollte extra Alu sein, weil die 0,4 kV-Verkabelung in NAYY 2x1x120 erfolgen soll.
Da sollte nicht noch Kupfer mit zwischen.

Es passen zwei Alu-Kabelschuhe bis 185 mm² dran.
Dafür ist ein Gewindebolzen M12 A2 eingesetzt.
Ich wollte das Gewinde als Verlierschutz haben.
Der Abgang erfolgt nach oben.

Der Kugelbolzen bekommt noch eine andere Schraube.
Es wird eine M12 x 25 A2.


...

.
Trafo_Anschlufahne_Alu.jpg

froebel88
Null-Leiter
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 11:57

Re: Trafoöl 2014

Beitrag von froebel88 » Sonntag 4. April 2021, 22:10

Kannst Du ein Foto davon zeigen wenn das am Trafo verbaut ist?

Antworten