Blackout

Alles Rund um das Thema Elektrotechnik das nicht über eigene Foren abgedeckt ist.
ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1751
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Blackout

Beitrag von ego11 » Dienstag 27. November 2018, 22:19

Nun, das war 2001, ich kann dir aber mal die Adresse schicken!

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5481
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Blackout

Beitrag von Elt-Onkel » Dienstag 27. November 2018, 23:15

Hallo,


ein Video aus Österreich vom ORF.

Immerhin kann die Österreichische Telekom 72 Stunden ihr Festnetz autark betreiben.

Aber als Rückfallebene Ackerschnacker-Kurbeltelefone.




https://www.youtube.com/watch?v=lwaar_s9zZ4

ureu603
Null-Leiter
Beiträge: 130
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 14:59
Wohnort: Berlin

Re: Blackout

Beitrag von ureu603 » Mittwoch 28. November 2018, 05:26

Immerhin, besser als nix :D
Bei uns wird getrommelt 8o
Elektriker ist kein Beruf, sondern eine Berufung idee1

Olaf S-H
Beiträge: 12663
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Blackout

Beitrag von Olaf S-H » Mittwoch 28. November 2018, 05:39

ureu603 hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 05:26
... Bei uns wird getrommelt 8o
Moin ureu,

kleine Trommeln für Ortsgespräche und große Trommeln für Ferngespräche. :D

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

ureu603
Null-Leiter
Beiträge: 130
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 14:59
Wohnort: Berlin

Re: Blackout

Beitrag von ureu603 » Mittwoch 28. November 2018, 05:46

:D :D
Olaf S-H hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 05:39
ureu603 hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 05:26
... Bei uns wird getrommelt 8o
Moin ureu,

kleine Trommeln für Ortsgespräche und große Trommeln für Ferngespräche. :D

Gruß Olaf
:D :D
Elektriker ist kein Beruf, sondern eine Berufung idee1

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5481
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Blackout

Beitrag von Elt-Onkel » Mittwoch 28. November 2018, 05:46

Hallo,

deswegen redete meine Großmutter ja auch immer über einen Fernsprecher.

Meine Frage nach dem 'Nahsprecher' blieb zeitlebens unbeantwortet.



ureu603
Null-Leiter
Beiträge: 130
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 14:59
Wohnort: Berlin

Re: Blackout

Beitrag von ureu603 » Mittwoch 28. November 2018, 20:00

Mit dem Ding kannst du in die Ferne sprechen, auch wenn's nur um die Ecke ist :D
Elektriker ist kein Beruf, sondern eine Berufung idee1

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1720
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Blackout

Beitrag von Trumbaschl » Montag 3. Dezember 2018, 14:14

Elt-Onkel hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 23:15
Hallo,


ein Video aus Österreich vom ORF.

Immerhin kann die Österreichische Telekom 72 Stunden ihr Festnetz autark betreiben.

Aber als Rückfallebene Ackerschnacker-Kurbeltelefone.




https://www.youtube.com/watch?v=lwaar_s9zZ4
Praktischerweise setzen die nicht auf komplettes VOIP, sondern bieten die letzte Meile weiterhin auf analoger Kupferbasis an, die Umsetzer stehen in den alten Wählämtern. So man also ein wirklich kabelgebundenes Telefon hat, kommt man einige Zeit ganz gut klar.

ureu603
Null-Leiter
Beiträge: 130
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 14:59
Wohnort: Berlin

Re: Blackout

Beitrag von ureu603 » Montag 3. Dezember 2018, 18:50

1995 auf ner Baustelle, um 8 Uhr gingen die Lichter aus. Da hatte südlich von Berlin ein Kran eine Hochspannungsfreileitung getroffen. War erstmal nix mit Arbeiten. Um 9 Uhr Frühstückspause mit "ohne Kaffee"? Geht gar nicht. Wasser hatte ich, ne saubere Blechbüchse vom Cappucino auch und ne Propanflasche mit Brenner. Da würde dann der "Notfallkaffee" gebrüht. Altdeutsch :D
Elektriker ist kein Beruf, sondern eine Berufung idee1

Antworten