Blackout

Alles Rund um das Thema Elektrotechnik das nicht über eigene Foren abgedeckt ist.
Antworten
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6370
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Blackout

Beitrag von Elt-Onkel » Samstag 6. Februar 2021, 13:17

Hallo,

Männer, morgen wird es ernst.

Für Schleswig-Holstein und Niedersachsen ist bis zu 40 cm Neuschnee angekündigt.
Anschließend bis zu Minus 14 °C.
Dazu eine steife Briese aus Osten.

Ich habe mal sicherheitshalber die Akkus von meinem Stromerzeuger geladen.
Dann Winterdiesel aufgefüllt.
Als Reserve habe ich noch 2'000 Liter Diesel stehen.

Soll doch das Europäische Verbundnetz die Grätsche machen.
Ich habe Strom für bis zu 3 Wochen.


...

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 702
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Blackout

Beitrag von Wulff » Samstag 6. Februar 2021, 15:00

Mal sehen, ob er wirklich so kommt...

Die meiste Panik verbreiten gerade die Privatsender, Bild und Co.

Olaf S-H
Beiträge: 13467
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Blackout

Beitrag von Olaf S-H » Sonntag 7. Februar 2021, 18:27

Elt-Onkel hat geschrieben:
Samstag 6. Februar 2021, 13:17
... Für Schleswig-Holstein 40 cm Neuschnee angekündigt. ...
Moin Elt-Onkel,

erfahrungsgemäß ist dies bei uns keine Angabe für eine Höhe sondern für eine Länge. :D

Der letzte "echte" Schnee war hier 78/79.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 702
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Blackout

Beitrag von Wulff » Sonntag 7. Februar 2021, 19:24

Bis jetzt haben wir 0,4 Flocken/m2 Neuschnee. Geht noch so gerade....

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1587
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Blackout

Beitrag von IH-Elektriker » Montag 8. Februar 2021, 08:49

Wulff hat geschrieben:
Samstag 6. Februar 2021, 15:00
Die meiste Panik verbreiten gerade die Privatsender, Bild und Co.
Heute früh im Autoradio (Privatsender) am Weg ins Büro, Moderator sagt Verkehrsnachrichten an: "Das sibirische Winterwetter hat den Straßenverkehr voll ausgebremst, hier jetzt die aktuellen Mega-Staus wegen winterlichen Straßenverhältnissen..." und dann kamen 4 oder 5 Warnungen vor Staus im Süden Bayerns wo bisher noch keine einzige Flocke gefallen ist und eine einzige Warnung vor einem Stau aus der Nähe von Würzburg wo es wirklich geschneit hat.

Das übliche Geblubber der Medien von kältestkalten arktischen Mega-Minus-Temperaturen der russischen Kältepeitsche, dem stärksten Starkschneefall aus der sibirschen Schneewalze die uns überrollt und plattbügelt und ähnliche Äusserungen ist langsam leicht nervend....

Bei uns im nordbayerischen Raum hat es ca. 15cm Neuschnee, tief verschneite Winterlandschaft und aktuell etwa -5°C. Heute wird deswegen sofort eine Unwetterwarnung vom DWD herausgegeben, früher war das halt einfach WINTER!

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 1159
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Blackout

Beitrag von ThomasR » Montag 8. Februar 2021, 10:34

Im einem der Winter Anfang der 80er bin mit meinem Fiat 500 problemlos von Köln nach Hattingen über die tief verschneite A1 gefahren. Das hat damals keinen richtig interessiert. Man fuhr halt langsam und vorsichtig. Heute ist jede Schneeflocke gleich eine Katastrophe....

Olaf S-H
Beiträge: 13467
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Blackout

Beitrag von Olaf S-H » Montag 8. Februar 2021, 10:52

ThomasR hat geschrieben:
Montag 8. Februar 2021, 10:34
... Heute ist jede Schneeflocke gleich eine Katastrophe....
So ist es (leider).

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Thommy62
Null-Leiter
Beiträge: 73
Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 07:33
Wohnort: im Süden von Thüringen

Re: Blackout

Beitrag von Thommy62 » Montag 8. Februar 2021, 11:19

...mal was lustiges bei diesen " eisigen Sibirischen Temperaturen" und was sonst noch so aufgezählt worden ist.....
Dateianhänge
IMG-20210207-WA0022.jpg

Benutzeravatar
Tobi P.
Beiträge: 1814
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:46
Wohnort: 41516 Grevenbroich

Re: Blackout

Beitrag von Tobi P. » Montag 8. Februar 2021, 12:10

Moin,

gerade von einem Einsatz nach Hause gekommen (Großbrand in Mühlheim a. d. Ruhr) - auf der A44 und der A57 einfach nur katastrophale Verkehrsteilnehmer. Nur die LKW haben es richtig gemacht - rechte Spur und 80, bei Bedarf runtergebremst. Aber die PKW waren zum Haare ausreissen, Mittelspur mit 40 obwohl rechts frei, linke Spur auch noch mal einer mit 50 obwohl Mittel und rechts frei, total unnötige Bremsmanöver wenn mal ein Schneeklumpen auf der Fahrbahn liegt und so weiter. Und das bei Straßenverhältnissen bei denen ich selbst mit meinem 3,5-Tonner völlig problemlos 100 fahren kann - als ob die alle das Autofahren verlernt haben nur weil es mal ein bisschen schneit :schimpf:


Gruß Tobi

Olaf S-H
Beiträge: 13467
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Blackout

Beitrag von Olaf S-H » Montag 8. Februar 2021, 13:10

Tobi P. hat geschrieben:
Montag 8. Februar 2021, 12:10
... Und das bei Straßenverhältnissen bei denen ich selbst mit meinem 3,5-Tonner völlig problemlos 100 fahren kann ...
Moin Tobi,

dann hast Du Glück gehabt. Bei Dir läuft noch die App "Hirn 84" und es gab kein Update. Mache neueren Apps sind dort leider etwas fehlerbehaftet. Auch haben wir festgestellt, dass diverse Updates nicht so ganz unproblematisch waren und es Schnittstellenprobleme bei der eingesetzten Hardware gab. Es gab auch Versuche, Teile der App "PistenBully 2.1" in die Betriebssysteme zu integrieren. Dies muss der Fahrzeugführer von der linken Spur gewesen sein. Ein Reset des fehlerhaften Updates lässt sich recht problemlos mit einem Kantholz durchführen. Allerdings empfehlen wir sodann, die App "Zahnersatz 1.0" gleich mit zu installieren. Dann sollte es auch dort wieder rund laufen. joint1

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Antworten