Unbekannter Netzstecker

Alles Rund um das Thema Elektrotechnik das nicht über eigene Foren abgedeckt ist.
angelchc
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2018, 12:22

Unbekannter Netzstecker

Beitrag von angelchc » Montag 8. Oktober 2018, 11:11

Hallo,

Weiss jemand von Euch, was für ein Netzstecker Typ das ist ?
380 V / 10 A

Danke!

Gruss..

Angel

Bild

Bild

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1705
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von Trumbaschl » Dienstag 9. Oktober 2018, 00:24

Noch nie gesehen!

Wie sieht es denn mit Herstellerlogos und/oder Prüfzeichen aus? Das ist immer mein erster Ansatz bei der Identifizierung unbekannten E-Materials.

Die Formgebung der Stifte finde ich interessant - wenn der PE ein Stift in der Steckdose sein sollte ist Unvertauschbarkeit ja schon gegeben, also wozu ist der mittlere Stift dann flach? Abgesehen davon wirkt die Form ohnehin so als ob man den Stecker auch mit drei runden Stiften nicht kopfstellen könnte. Höchst eigenartig!

Strommensch
Null-Leiter
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 14:18

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von Strommensch » Dienstag 9. Oktober 2018, 06:26

Gesehen hab ich den auch noch nicht,

aber er ähnelt dem damaligen Schweizer Stecker TYP 2. Allerdings ist der Flachkontakt in diesem Zusammenhang unerklärlich.

Flachkontakte wurden für andere Spannungsebenen verwendet, z.B 36V. (hier aber eher unwahrscheinlich da die Rede von 380V war).

An was für einem Gerät ist der Stecker montiert?

Gruss

Strommensch

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5374
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von Elt-Onkel » Dienstag 9. Oktober 2018, 07:00

Hallo,

man beachte die Einzeladerverdrillung vom Anschlußkabel.

Ggfs. ein Stecker für Telekommunikation ?
Meßtechnik ?



Strommensch
Null-Leiter
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 14:18

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von Strommensch » Dienstag 9. Oktober 2018, 10:11

Hallo Zusammen,

wie vom Threadstarter schon eingangs erwähnt, handelt es sie um einen 380V Stecker(3x Aussenleiter+PE) mit einem maximalen Bemessungsstrom von 10A für den Schweizer Markt.
Er wurde umgangssprachlich auch "BKW-Stecker" genannt, da er vornehmlich im Versorgungsgebiet der BKW eingesetzt wurde.

Gruss

Strommensch
Zuletzt geändert von Strommensch am Dienstag 9. Oktober 2018, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.

ttwonder
Null-Leiter
Beiträge: 64
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 11:50
Wohnort: Saarlouis/Bonn

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von ttwonder » Dienstag 9. Oktober 2018, 10:18

Strommensch hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 06:26
Gesehen hab ich den auch noch nicht,

aber er ähnelt dem damaligen Schweizer Stecker TYP 2. Allerdings ist der Flachkontakt in diesem Zusammenhang unerklärlich.

Flachkontakte wurden für andere Spannungsebenen verwendet, z.B 36V. (hier aber eher unwahrscheinlich da die Rede von 380V war).

An was für einem Gerät ist der Stecker montiert?

Gruss

Strommensch
Aber Flachkontakte sind die beim britischen/irischen System 230 V auch heute noch gebräuchlich.

angelchc
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2018, 12:22

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von angelchc » Dienstag 9. Oktober 2018, 16:01

Es ist ein Typ 9 Netzstecker.
Finde ihn aber nirgends im Internet.

Strommensch
Null-Leiter
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 30. November 2006, 14:18

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von Strommensch » Dienstag 9. Oktober 2018, 21:51

Hallo angelchc,

woher hast du die Info mit dem Typ 9? In der SEV1011 wird der Stecker Typ 9 als "Kochherdstecker 500V/25A" angegeben. Das scheint mir unpassend für den Stecker auf dem von dir gezeigten Bild. Möchtest du den Stecker ersetzen? Die meisten Steckertypen, die es mal gab, sind nicht mehr für den Vertrieb zugelassen (Typ 1-10, 12 mit Einschränkung und 14), daher wird es schwierig mit Ersatzbeschaffung. Als aktueller Ersatz, bietet sich Typ 15 an (400V/10A).

Gruss Strommensch

angelchc
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2018, 12:22

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von angelchc » Dienstag 9. Oktober 2018, 23:14

Ja.. stimmt, ein Stift ist zuviel. aber sonst das Gleiche.
Brauche ihn für 12 Volt.

Olaf S-H
Beiträge: 12539
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Unbekannter Netzstecker

Beitrag von Olaf S-H » Mittwoch 10. Oktober 2018, 02:22

Strommensch hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 21:51
... In der SEV1011 wird der Stecker Typ 9 als "Kochherdstecker 500V/25A" angegeben. ...
Moin Strommensch,

bedeutet dies, dass die Eidgenossen einen Stecker für den Herd verwenden? Wikipedia meint, dass dieser Stecker nicht mehr zugelassen ist. Wie wird es denn in der Schweiz derzeit gehandhabt?

Gruß Olaf, der den Gedanken mit einem Stecker am Herd gut findet
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Antworten