Brandschutz Verlegung auf Holz

Alles Rund um das Thema Elektrotechnik das nicht über eigene Foren abgedeckt ist.
oldie55
Beiträge: 76
Registriert: Montag 3. Oktober 2005, 19:00
Wohnort: Monheim am Rhein
Kontaktdaten:

Brandschutz Verlegung auf Holz

Beitrag von oldie55 » Freitag 25. November 2005, 17:02

Werte Forum Leser,
ein junger Kollege von mir, hatte vor kurzem die Meisterprüfung im Elektrohandwerk gemacht. Wir diskutierten über Leitungsverlegung, unter anderm war er der Meinung, daß heute NYM auf Holz ( z.B. im Dachgeschoß) nicht mehr mit Nagelschellen verlegt werden darf. Es soll stattdessen immer Kabelkanal oder Rohr verwendet werden. Wir konnten aber in dem Gespräch nicht klären in welcher Norm das zu finden ist.

Gruß Oldie55

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3477
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Freitag 25. November 2005, 17:38

Hallo oldie55,

diese Aussage habe ich auch schon einige male gehört.
Mit dem gleichen ergebnis, keiner kann sagen wo es steht.

Das soll mit dem Arbeiten vom Holz zu tun haben...

mfg sps
Mit freundlichem Gruß sps

Olaf S-H
Beiträge: 11950
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Beitrag von Olaf S-H » Freitag 25. November 2005, 20:07

Moinmoin SPS,

dann dürfte man auch keine Leitungen uP verlegen, da viele Gebäude nach einiger Zeit Setzrisse aufzeigen.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Benutzeravatar
SPS
Beiträge: 3477
Registriert: Freitag 16. Juli 2004, 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von SPS » Freitag 25. November 2005, 21:56

Hallo Olaf,

ich denke deshalb hat auch keiner eine Quelle gefunden.

mfg sps
Mit freundlichem Gruß sps

kabelaffe
Null-Leiter
Beiträge: 324
Registriert: Freitag 18. Februar 2005, 13:34
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von kabelaffe » Sonntag 27. November 2005, 17:09

Hallo

Höre ich das erstemal!

Wie installieren die dann Häuser in Rahmenbauweise??????


Gruß Kabelaffe
Exercitatio optimus est magister
(Übung macht den Meister)

oldie55
Beiträge: 76
Registriert: Montag 3. Oktober 2005, 19:00
Wohnort: Monheim am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von oldie55 » Montag 28. November 2005, 13:20

Hallo Leute,
an den Antworten erkenne ich, daß hier in diesem Fall keine Begründung vorliegt und auch keine Vorschrift so ausgelegt werden kann, die NYM - Leitungen nur in Kanäle oder Rohre zu verlegen. Evtl. wollte hier Jemand den Umsatz vom E - Material ankurbeln !

Gruß Oldie 55

B-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 07:51

Re: Brandschutz Verlegung auf Holz

Beitrag von B-Nutzer » Freitag 1. Dezember 2017, 08:32

Hallo zusammen,

Jahre später, dass gleiche Szenario. Ein Elektromeister (Abschluss 2016) sagt ebenfalls, dass ihm in seiner Ausbildung gesagt worden sei, dass man(n) NYM-Kabel nicht direkt auf Holz verlegen dürfe.
Mir ist in all meinen Jahren diesbezüglich keine Norm bekannt geworden (ja ok, es gibt da ein paar Einschränkungen vom VdS - aber die sollen hier mal außen vor bleiben) in der derartiges geschrieben steht.

Daher meine Frage an die Experten, hat sich hier seit dem Start des Beitrages doch etwas in den Normen geändert?

Danke & Gruß
Tommi

Benutzeravatar
kabelmafia
Beiträge: 7489
Registriert: Montag 7. April 2003, 22:25
Wohnort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Kontaktdaten:

Re: Brandschutz Verlegung auf Holz

Beitrag von kabelmafia » Freitag 1. Dezember 2017, 08:53

Moin,

wow, ein 12 Jahre altes Thema wiedergefunden.

Die Verwendung von NYM ist in der DIN VDE 0298-3 und DIN VDE 0100-520 beschrieben. In letzerer gibt es den Abschnitt 521.10.4 für Manelleitungen (NYM). Dort gibt es im Gegensatz zu NYIF und NYIFY im Abschnitt 521.10.5 keine Einschränkunge bei Montage auf brennbaren Baustoffen.
Hört sich ja auch fast gleich an: NYM und NYIF.. doh1

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 4831
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Brandschutz Verlegung auf Holz

Beitrag von Elt-Onkel » Freitag 1. Dezember 2017, 18:11

Hallo,

ich würde anders an das Thema herangehen.

NYIF hat seinen mechanischen Schutz durch den Putz.

(Ich meine, daß NYIF sogar teurer ist, als NYM.)

Wenn man NYIF unter Verkleidungen (Gipsplatten oder Panelbretter) verlegt, ist der mechanische Schutz gegeben.

Insofern dürfte eine Verlegung in Holztafelbauwerken zulässig sein.

Ein extra Brandschutz ist nicht erforderlich.
Warum auch ?
Die Leitung ist doch berechnet, und die Überstromschutzorgane sind korrekt bemessen.

Daß eine NYIF-Leitung bescheiden auf Holzständern aufzunageln ist, dürfte unstreitig sein.
Wenn man Pech hat, zerfällt das Kabel ja schon beim Auspacken.
Aber, wenn es einem gelingt, das Kabel beschädigungslos aus dem Karton zu entnehmen,
und heile an das Holz zu tackern, sehe ich Normativ keine Hinderungsgründe.
Es muß nur eben ein mechanischer Schutz drauf.


...

Meister_Stefan
Null-Leiter
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 9. August 2009, 19:24
Wohnort: Zwischen Münster und Osnabrück

Re: Brandschutz Verlegung auf Holz

Beitrag von Meister_Stefan » Freitag 1. Dezember 2017, 19:10

Versuch mal Stegleitung beim GH zu bekommen.
3x1,5 ist im Moment nicht lieferbar

Antworten