12V Heizlüfter

Alles Rund um das Thema Elektrotechnik das nicht über eigene Foren abgedeckt ist.
Groovemonkey

Beitrag von Groovemonkey » Samstag 11. Oktober 2003, 19:52

Also jetzt mal die ET beiseite und etwas Bio: Die meisten Pflanzen können durchaus kalte Temperaturen aushalten, solange man die Wurzeln vor den Eiskristallen bewahrt. Also am besten ist, wenn man die Wurzeln (mit Topf) in eine Kiste aus Styropor stellt und am besten die Zwischenräume mit schwach quellendem PU-Schaum füllt. So hat man zumindest schon mal die Pflanze davor bewahrt, dass sich dort in absehbarer Zeit (bei einem Tag/Nacht-Rhythmus von idealen 12/12 Std.) eine Temperatur von >0°C erreicht wird. Außerdem muss man ja net die gesamte Garage beheizen (war am Anfang ja auch nie die Rede von), daher kann man sich bei ATU oder ählichem eine Heizmatte fürs Auto kaufen (diese nachgerüstete Sitzheizung als Auflage). Baut man aus dieser die Heizschlange für die Sitzfläche aus und setzt diese unter den Topf, dann hat man eine kleine Heizung für die Pflanze, die auch mit wenig Strom lange die Wärme hält. Man sollte aber schon darauf achten, dass der Wurzelballen noch "zimmerwarm" in der Garage platziert wird, da ein zu kalter Wurzelballen zu lange bnötigt, um sich wieder zu erwärmen.

Antworten