Jeden Tag ein neues Bild

Für alles was nicht in die anderen Boards passt
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1436
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von IH-Elektriker » Montag 31. August 2020, 13:26

NZ-Tafel hat geschrieben:
Montag 31. August 2020, 11:00
Der normale Wahnsinn auf Verkaufsplattformen...

Zitat aus der Kleinanzeige: "Ein Profi wird ihn schnell reparieren können, ich habe es erst gar nicht probiert..."

Solche Formulierungen wie die obige oder auch "für jemanden der sich auskennt kein Problem" oder "für tolerante Bastler" o.ä. sind immer wieder eine nette Umschreibung für Kernschrott der faktisch fast irreparabel ist....

Manchmal wird auch der Begriff "aus laufendem Betrieb entnommen" genutzt was oft bedeutet das niemand weiss was alles an dem Teil defekt sein könnte. Und die Formulierung "geht nicht an, bestimmt nur eine Sicherung!" umschreibt Geräte welche innerlich quasi völlig verkohlt sind....

Benutzeravatar
NZ-Tafel
Null-Leiter
Beiträge: 437
Registriert: Samstag 6. Februar 2016, 19:38

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von NZ-Tafel » Montag 31. August 2020, 13:47

Konrekt ging es mir um die (defekte) Abzweigdose.
Bis auf den Verstärker soll ja angeblich alles funktionieren...

IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1436
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von IH-Elektriker » Montag 31. August 2020, 13:56

NZ-Tafel hat geschrieben:
Montag 31. August 2020, 13:47
Konrekt ging es mir um die (defekte) Abzweigdose.
Bis auf den Verstärker soll ja angeblich alles funktionieren...
Die habe ich auch gesehen. Sowas findet man öfters als man denkt in Privatwohnungen. Wobei derjenige der usrsprünglich mal diese Dose verwendet hat das schon besser machen wollte - der normale Strom-Heimwerker fummelt die Leitungen alle in eine Lüsterklemme und wickelt dick Isoband aussenrum - oder wahlweise Tesafilm, Paketband oder Leukoplast....

Meine Zitate der diversen Redewendungen beziehen sich darauf das teilweise eine Schrottvergoldung probiert wird. Was oft auch (dank der Geiz-ist-Geil-ich-kann-ein-Schnäppchen-machen-Mentalität diverser Käufer) funktioniert.

Und nein, ich möchte nicht wissen wie viele von der elektrischen Sicherheit her bedenklichen Geräte auf den diversen Handelsplattformen und auch Flohmärkten usw. verkauft werden, von der Uralt-Stehlampe über den Staubsauger bis hin zu eben HiFi-Anlagen....

Immorepair
Null-Leiter
Beiträge: 25
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 17:17
Wohnort: Offenbach

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Immorepair » Freitag 4. September 2020, 21:18

Kleine Ursache, große Wirkung ...
55772ba9-0495-4572-a8e8-01d0f7f687f6.jpg
4c142cb0-ede3-4f6e-b602-e64e751d474a.jpg
6e573cac-d554-43fe-90cd-c2686504aaac.jpg

Benutzeravatar
Strippe-HH
Beiträge: 1423
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 17:01
Wohnort: Hamburg

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Strippe-HH » Sonntag 13. September 2020, 16:31

Da wird wohl eine Schraube nicht vernünftig angezogen sein.

Aber was sagt man dazu:
IMG_0531 (551x640).jpg

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6031
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Elt-Onkel » Sonntag 13. September 2020, 16:48

Hallo,

typische 60er-Jahre Installation.

Den Deckel mit der Zentralschraube draufsetzen, übertapezieren.


...

Benutzeravatar
Strippe-HH
Beiträge: 1423
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 17:01
Wohnort: Hamburg

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Strippe-HH » Sonntag 13. September 2020, 17:12

Elt-Onkel hat geschrieben:
Sonntag 13. September 2020, 16:48
typische 60er-Jahre Installation.
Den Deckel mit der Zentralschraube draufsetzen, übertapezieren.
Nee, die Anlage von 1956 wird erneuert, alles TN-C oder ungeerdete Steckdosen in den Zimmern zweipolige Leitungen dort überall.
Nur die Küche und das Bad sind mal erneuert worden.
Die Wohnung soll verkauft werden, das ist unverantwortlich das so anzubieten.

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 605
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von EIB-Nutzer » Sonntag 13. September 2020, 17:52

Strippe-HH hat geschrieben:
Sonntag 13. September 2020, 17:12
...
Die Wohnung soll verkauft werden, das ist unverantwortlich das so anzubieten.
Das das für uns Elis Unverantwortlich ist, ist das eine, aber entspricht die Wohnungsinstallation dem Normativen Zustand samt nachrüstungsforderung seit Erbauung? Dann wage ich zu Bezweifel das man Rechtliche Probleme bekommt. Und wer mehr Ansichts-Orientiert kauft wem wird das so was von Egal sein, Hauptsache Strom.

Gruß

Ralf

E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 288
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von E-Jens » Sonntag 13. September 2020, 17:59

Hallo,

verkaufen darf man fast alles. Wenn man schriftlich nachweisbar z.B. im Kaufvertrag drauf hinweist, dass die Elektroanlage 1956 erbaut worden ist, hat der Käufer gewusst was er kauft. Damit ist der Handel i.O.
Wer weis, was der Käufer möchte. Eventuell möchte er sowieso alles erneuern?
Gruß Jens

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 6031
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Elt-Onkel » Montag 14. September 2020, 04:58

Hallo,

natürlich sollte man das alles erneuern.

TGA hat eine Lebensdauer von etwa 25 bis 35 Jahren.

Es macht überhaupt keinen Sinn, eine Wohnungsinstallation aus Ende der 50er Jahre zu verschlimmbessern.

ABER
Es fängt ja bei der Hauptverteilung im Keller an.

Die Versorger wollen jeweils ein APZ-Feld.
Dazu kommt der Überspanungsschutz.

Es braucht also als erstes eine TGA-Planung.
Danach kann man entscheiden, welche Teile der TGA-Planung man wann umsetzt.


...

Antworten