Jeden Tag ein neues Bild

Für alles was nicht in die anderen Boards passt
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5720
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Elt-Onkel » Mittwoch 1. Mai 2019, 23:31

Hallo,

ich würde nicht von einer nicht vorhandenen Größe sprechen wollen.

Ich würde von einer etwas unglücklichen Länge reden.



Probator
Null-Leiter
Beiträge: 387
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Probator » Montag 6. Mai 2019, 21:35

In der Kneipe: Händetrockner und Boiler an einer Steckdosenleiste der eher "günstigen" Sorte.
Aber Löschwasser ist ja nicht weit...
Boiler_Trockner_Steckdosenleiste.jpg

Immorepair
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 17:17

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Immorepair » Sonntag 26. Mai 2019, 16:02

Klemmen definiert anziehen? Drehmomentschraubendreher? Unnützer Humbug ...
Dateianhänge
20190506_115729~01.jpg

Immorepair
Null-Leiter
Beiträge: 4
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 17:17

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Immorepair » Mittwoch 5. Juni 2019, 15:36

Angeregt durch die Diskussion rund um den PEN habe ich hier noch ein nettes Bild.

Eigentlich hatte ich nur aufgemacht um einen Überspannungsableiter nachzurüsten. Und dann das ...
Dateianhänge
20190427_153422~01.jpg

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1778
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Trumbaschl » Mittwoch 5. Juni 2019, 21:55

Manchmal bin ich froh, in einem ehemaligen TT-Gebiet zu arbeiten... wobei hier die Alternative nicht so selten "Gar kein PE" oder "PE von der Wasserleitung" heißt, wobei das heute oft gleichbedeutend ist, isolierende Rohre sei Dank. Bis in die 80er wurde der PE von Hauptleitungen gerne separat verlegt und dann vergessen, oder zwischendurch irrtümlich abgeklemmt. Der PE kommt dann im besten Fall als 4 mm2 direkt aus dem Badezimmer, im schlechtesten Fall als 1,5 mm2 von der Wasserleitung zur nächstbesten Abzweigdose.

Naja. Jedes System hat so seine Nachteile.

Benutzeravatar
Wulff
Null-Leiter
Beiträge: 453
Registriert: Freitag 2. Mai 2014, 17:34

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Wulff » Sonntag 21. Juli 2019, 22:46

Hat eigentlich einer eine Ahnung, mit welcher Spannung Oberleitungsbusse fahren?

Bin heute in Riga mit einem oben offenen Doppeldeckerbus gefahren. Die Oberleitung des Busses war an einigen Stellen wohl nur 0,5 m über dem Dach entfernt. Wobei die Brüstungshöhe wohl nur 1,70 hoch ist. Wäre also eigentlich direkt im Handbereich. Hab lieber nicht angefasst
Dateianhänge
5ABA1E23-2BFE-431B-B35A-0B85F46D85E9.jpeg

EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 571
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von EIB-Nutzer » Sonntag 21. Juli 2019, 22:58

Hallo,

O-Busse haben die Spannung von Straßenbahnen, also 600-800, selten 1000V.
Aber normaler weise ist kein Pol geerdet. Also muß man beide erwischen.

Gruß Ralf

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 931
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von ThomasR » Montag 22. Juli 2019, 10:33

Vermutlich gibt es keine besondere Prüfung für solche offenen Doppeldeckerbusse im Touristeneinsatz. Das wird erst nach dem ersten Unfall ins Bewusstsein dringen. Der Betreiber muß eine GBU durchführen und das dann verantworten. Selbst bei zwei völlig erdfreien Leitern wird es ja durch Kapazitäten und kleine Isolationsfehler zu einer Spannungsdifferenz über den berührenden Passagier und seinen Bus zur Erde kommen. Ob das aber mehr als ein Kribbeln wäre? Bei Regen wäre der Doppeldecker wohl kaum im Einsatz bzw. offen......

Wenn der Bus aber an einer Ampel halten muß und beide Leiter in Reichweite wären: 8o hair1

Dein gesunder Menschenverstand hat dich von einer Berührung abgehalten. Offensichtlich hat der Betreiber aber noch keine US-Touris auf dem Bus gehabt: die sind mit Schadenersatzklagen schnell bei der Hand.

Meister_Stefan
Null-Leiter
Beiträge: 484
Registriert: Sonntag 9. August 2009, 19:24
Wohnort: Zwischen Münster und Osnabrück

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Meister_Stefan » Montag 22. Juli 2019, 11:51

Riga? Kreuzfahrt?

Wer nicht nur Singen und klatschen in der Schule hatte,der weiß ä, nicht anfassen.
Wenn da was passieren könnte, würden da Hinweise oder sonstiges sein. Wir sprechen hier nicht von einen 3.Weltland.
Wer sagt denn, die Straßenbahn über Oberleitung betrienben wurde?

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1778
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Trumbaschl » Montag 22. Juli 2019, 14:54

Meister_Stefan hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 11:51
Riga? Kreuzfahrt?

Wer nicht nur Singen und klatschen in der Schule hatte,der weiß ä, nicht anfassen.
Wenn da was passieren könnte, würden da Hinweise oder sonstiges sein. Wir sprechen hier nicht von einen 3.Weltland.
Wer sagt denn, die Straßenbahn über Oberleitung betrienben wurde?
Wie kommst du plötzlich auf eine Straßenbahn und zweifelst das Vorhandensein einer Oberleitung an? Auf dem Foto ist eindeutig ein O-Bus samt Fahrleitung und anliegenden Stromabnehmern sichtbar, und um diese Situation, kombiniert mit Doppelstock-Omnibussen mit offenem Oberdeck, geht es hier!

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen!

Die spannende Frage ist, ob für die Doppelstockbusse aufgrund ihrer Höhe eine Routengenehmigung vorgeschrieben ist. Diese müsste solche Details dann theoretisch berücksichtigen, allerdings ist noch nicht gesagt, dass die ausstellende Behörde auch über die Bauart der Busse (konkret das offene Oberdeck) bescheid weiß und nicht nur über die Außenabmessungen des Fahrzeugs. Da es aber auch doppelstöckige Reisebusse gibt würde ich vermuten, dass die gerade noch unter der Maximalhöhe für Routengenehmigungen bleiben.

Antworten