Jeden Tag ein neues Bild

Für alles was nicht in die anderen Boards passt
Antworten
IH-Elektriker
Null-Leiter
Beiträge: 1612
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 11:18

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von IH-Elektriker »

EIB-Nutzer hat geschrieben: Sonntag 14. November 2021, 01:53 Ich denke, man muss nicht jede Norm bis zum letzten Punkt ausleben....
Wie war das mit Schutzziel erreichen....?
EIB-Nutzer hat geschrieben: Sonntag 14. November 2021, 01:53 ....aber verdammt noch mal es muss grundsätzlich Betriebssicher sein.

Das sollte es immer sein dd1
chris_hh
Null-Leiter
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 18:38

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von chris_hh »

Bei einer Fehlersuche (Serverausfall, Neozed 35A war überlastet) gefunden.
uv-praxis1.JPG
Der FILS wurde mal nachgerüstet.
Findet die Fehler ...
Aber ein typisches Beispiel dafür, dass bei Nachrüstungen oft gepfuscht wird.
bo_93
Null-Leiter
Beiträge: 249
Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 16:11

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von bo_93 »

chris_hh hat geschrieben: Mittwoch 15. Dezember 2021, 18:16 Bei einer Fehlersuche (Serverausfall, Neozed 35A war überlastet) gefunden.

uv-praxis1.JPG

Der FILS wurde mal nachgerüstet.
Findet die Fehler ...
Aber ein typisches Beispiel dafür, dass bei Nachrüstungen oft gepfuscht wird.
Da lob ich mir ABB mit den zwei Klemmen :D
Die Aderendhülsen sehen aber auch nicht aus wie 6er Twinhülsen, sondern ehr normale 25er verd1 joint1
EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 651
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von EIB-Nutzer »

Hallo.

Wenn man die 1,5mm² wenigstens zu umgebogen hätte, sodass sie flach auf der falschen Aderendhülse liegen würde, um sauberen Kontakt zu haben.
Das mit der Klemme ist auch nicht Stand der Technik. War es schlicht Pfusch oder ist da kein Platz mehr in der Verteilung?

Ich würde erstmal vermuten der Nachrüst-Eli hatte wie üblich kein passendes Material dabei in Form von 6 oder 10mm² + Aderendhülsen und Zange.
Sein Messgerät war dann der üblich Elektro-Schraubenzieher mit Glimmlampe, der Duspol ist beim Chef im Schrank.

Gruß

Ralf
Probator
Null-Leiter
Beiträge: 644
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Probator »

EIB-Nutzer hat geschrieben: Donnerstag 16. Dezember 2021, 13:49Ich würde erstmal vermuten der Nachrüst-Eli hatte wie üblich kein passendes Material dabei in Form von 6 oder 10mm² + Aderendhülsen und Zange.
Folgendes fehlt da auf dem Fahrzeug:

- Werkzeug
- Material
- Fachwissen
- Berufsehre
E-Jens
Null-Leiter
Beiträge: 449
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 21:37
Wohnort: im Norden

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von E-Jens »

Hallo,

wozu einen Elli. Funktioniert auch ohne. joint1
Dann hat man auch keine Probleme mit:
- Werkzeug
- Material
- Fachwissen
- Berufsehre
Gruß Jens
DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 759
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von DBY656 »

Hallo zusammen,

vom CCC gab es mal wieder einen Vidoebeitrag zu Elektrotechnik in anderen Ländern.

https://www.youtube.com/watch?v=UFSpiUrtavI

Nennt sich "Elektrogruselkabinett...."

Gruß Markus
Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 840
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Elo-Ocho »

Moinsen,

zu Hause wird gerade der nächste Raum gemacht, altes Kinderzimmer zu Büro.

3adrig rein
3adrig zur 3fachsteckdose
2adrig zur Lampe,
Soweit, so gut, außer dass mit der Lampe vielleicht...

Nach unten gehen 2 2adrige Stegleitungen, die eine zum Schalter, schwarz hin, weiß zurück. An der Steckdose sind: schwarz PE, das ist der, wo mit den roten unter einer Klemme hängt, weiß N und die Phase kommt Lichtschalter.

Bj. 1959/60, war den 3adrige Stegleitung so viel teurer?

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...
EIB-Nutzer
Null-Leiter
Beiträge: 651
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 18:35
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von EIB-Nutzer »

Hallo,

nein, damals schlicht nicht üblich. Es war noch kein Schutzleiter zwingen gefordert, und 2 Adrig lag neben dem 3 adrigen im Regal der Werkstatt.
Da hat niemand weiter drüber nachgedacht, zumal es damals auch noch oft Isolierung durch nicht leitende Räume gab, da durfte kein Schutzleiter rein.
Ab 1965 gab es mehr Schutzleiter, weil nur noch Grün/Gelb verwendet werden durfte und diese Ader nicht für etwas anderes genommen werden durfte.
Einen explizierten Zwang einen Schutzleiter mitzuführen ergab sich erst als die klassische Nullung unter 10 mm² 1973 verboten wurde.

Gruß

Ralf
Elo-Ocho
Null-Leiter
Beiträge: 840
Registriert: Mittwoch 16. Juli 2014, 14:27
Wohnort: Münsterland

Re: Jeden Tag ein neues Bild

Beitrag von Elo-Ocho »

Moinsen,

es gab auch ein Bild dazu:
img20220108103216_passig_gemacht.jpg
Habe das aus versehen vom Streichelautomaten nicht beigefügt, sorry.

Ein Schutzleiter ist in dem Raum vorhanden, dieser ist meistens rot.

Er kommt in rot (von oben), und geht zu einer Steckdose (nach links).

Unter der Abzweigdose ist der Lichtschalter und eine Steckdose.
Die schwarze Ader des Schalters führt weiter zur Steckdose.
Der weiße Draht des Schalters ist die Leitung zur Lampe, der weiße Draht der Steckdose der N der selben.

Aber der schwarze Draht der zweipoligen Steckdosenzuleitung, im Bild mit der roten Drähten verklemmt, wurde als Schutzleiter genutzt.
Das ist der entscheidende Satz, auf den ich hinaus wollte, zum Thema "Leiterfarben und deren Bedeutung im Altbau"

Die Elektroinstallation, wie ich sie vor 10 Jahren vorfand, hatte als Schutzorgan einen FU, keinen FI.

Seit gestern ist alles alte in dem Raum abgeklemmt und neu gemacht.

Ocho
Immer wenn ich Langweile habe, dann melde ich mich in einem Eltern-Forum an und Frage, wie weit man den Schimmel im Pausenbrot der Kinder wegschneiden sollte...
Antworten