PKW mit Anhängerkupplung VORNE

Für alles was nicht in die anderen Boards passt
Antworten
Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5723
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

PKW mit Anhängerkupplung VORNE

Beitrag von Elt-Onkel » Donnerstag 29. August 2019, 20:37

Hallo,

diesmal mit vollem Ernst.

Mir fiel ein rostfreier Mercedes A170 CDI mit einem Jahr TÜV für 120,- EUR in die Hände.
Leider vorne links ein wenig eingedellt.

Also über eBay ein paar Teile eingekauft, und das Fz hübsch gemacht.
Da keimte die Idee auf in dem Zuge mal VORNE eine Anhängerkupplung anzubauen.

Man kann jetzt damit:
- Anhänger vorwärts rangieren,
- das Auto per Abschleppstange ziehen,
- das Fz (wie engl. A-Frame) hinter einen LKW kuppeln,
- die AHK verkehrt herum anschrauben, und damit den Elch vorne hochheben.


...

.
A170_Kugelkopf_vorne.jpg
.
A170_Querträger_verstärkt_a.jpg

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 931
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: PKW mit Anhängerkupplung VORNE

Beitrag von ThomasR » Freitag 30. August 2019, 11:07

Elt-Onkel, Elt-Onkel,

das willst du aber hoffentlich nicht im Strassenverkehr bewegen? Wofür hast du den dann "hübsch" gemacht? Nur um auf dem Firmengelände herum zu fahren? sagnix1

Benutzeravatar
Elt-Onkel
Null-Leiter
Beiträge: 5723
Registriert: Donnerstag 25. März 2004, 01:08
Kontaktdaten:

Re: PKW mit Anhängerkupplung VORNE

Beitrag von Elt-Onkel » Samstag 31. August 2019, 03:46

Hallo,

aber natürlich wird das Auto am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen.

Einige km auch als geschlepptes Auto.

Der § 33 ist in Deutschland etwas hinderlich, deswegen braucht man eine Schleppgenehmigung.
In USA / GB und sonst überall auf der Welt entfällt diese Restriktion.

Kann das Fz. aber aus eigener Kraft nicht fahren,
z.B. wenn eine Sicherung defekt ist,
wird aus dem Schleppen juristisch ein Abschleppen.

Dann braucht man die 50,- EUR für die Schleppgenehmigung nicht bezahlen.
(Also imme eine kaputte Sicherung in Reserve haben.)

Wir können dann mit einem Fahrer zwei Autos bewegen.

Weil unser Bestand an Mercedes A170 CDI jetzt auf 3 Stück angewachsen ist,
braucht man ja Überlegungen zur Logistik.

Eigentlich hatte ich den kaputten A170 zum Ausschlachten gekauft.
Ich hätte nur die Lenkungspumpe, den Partikelfilter und den Motor gebraucht.
Es war aber so wenig beschädigt, so daß ich das Auto heile gelassen habe.
Ich konnte es bei dem rostfreien Fahrgestell nicht über's Herz bringen.
Nun habe ich ein Kinder-Reserve-Auto.

Die Idee der Schleppkupplung vorne ist dann in einer Bierlaune entstanden.
Weil die Gesamtinvestitionen für diesen Joke nur etwa 100,- EUR betragen haben,
wollte ich den Versuch einfach mal in die Tat umsetzen.

Mathematisch / physikalisch passt alles.

Als ich es in HH abgeholt habe, sah es so aus:
Abholung_A170.jpg


Olaf S-H
Beiträge: 12986
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: PKW mit Anhängerkupplung VORNE

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 31. August 2019, 11:14

Elt-Onkel hat geschrieben:
Samstag 31. August 2019, 03:46
... Als ich es in HH abgeholt habe, sah es so aus: ...
Pkw-geführter Gliederzug nach Art des Hauses. :D

Bin immer wieder überrascht, was es so alles gibt.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Antworten