Zum ändern des Passwortes gezwungen

Für alles was nicht in die anderen Boards passt
Antworten
Benutzeravatar
street style03
Null-Leiter
Beiträge: 838
Registriert: Dienstag 19. Mai 2009, 15:39
Wohnort: Zwischen München und Berlin

Zum ändern des Passwortes gezwungen

Beitrag von street style03 » Dienstag 14. Mai 2019, 10:56

Moin,

warum konnte ich nicht auf das Forum zugreifen ohne mein Passwort zu ändern?
Muss man das jetzt regelmäßig ändern?

bernd52
Null-Leiter
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2010, 13:56
Wohnort: Edemissen

Re: Zum ändern des Passwortes gezwungen

Beitrag von bernd52 » Dienstag 14. Mai 2019, 12:14

ja-mußte ich auch gerade machen.....

ego11
Null-Leiter
Beiträge: 1810
Registriert: Sonntag 12. November 2006, 21:40
Wohnort: Köln

Re: Zum ändern des Passwortes gezwungen

Beitrag von ego11 » Dienstag 14. Mai 2019, 18:31

Ging mir auch so. Da ich mein Passwort vergessen hatte, habe ich ein neues angefordert. Das entsprach dann aber leider auch nicht den Anforderungen!

bernd52
Null-Leiter
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2010, 13:56
Wohnort: Edemissen

Re: Zum ändern des Passwortes gezwungen

Beitrag von bernd52 » Dienstag 14. Mai 2019, 19:40

hmmmmm-scheint jetzt zu funzen... old-man1

ThomasR
Null-Leiter
Beiträge: 888
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 01:20
Wohnort: Nideggen
Kontaktdaten:

Re: Zum ändern des Passwortes gezwungen

Beitrag von ThomasR » Donnerstag 16. Mai 2019, 09:43

Mir wäre eine offizielle Ankündigung lieb gewesen; so hatte ich erst den Verdacht einem phishingversuch zum Opfer gefallen zu sein.

Olaf S-H
Beiträge: 12901
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Zum ändern des Passwortes gezwungen

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 25. Mai 2019, 21:40

Moin zusammen,

in der Forensoftware gibt es eine Einstellung, dass alle 600 Tage ein neues Passwort erforderlich ist.

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Olaf S-H
Beiträge: 12901
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Zum ändern des Passwortes gezwungen

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 25. Mai 2019, 21:40

ThomasR hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 09:43
Mir wäre eine offizielle Ankündigung lieb gewesen; ...
Moin Thomas,

der Posten des Forumbeauftragten ist noch offen und somit zu vergeben. Interesse?

Gruß Olaf
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Antworten