Rübenroder

Für alles was nicht in die anderen Boards passt
Probator
Null-Leiter
Beiträge: 313
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Rübenroder

Beitrag von Probator » Freitag 30. November 2018, 00:30

Vielleicht baut man an dem Roder ganz vorne mal eine gefederte Stange an, die zusammen mit dem Band ausklappt. Wird diese Stange nach hinten gedrückt, aktiviert sich sofort eine Vollbremsung...

ureu603
Null-Leiter
Beiträge: 130
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 14:59
Wohnort: Berlin

Re: Rübenroder

Beitrag von ureu603 » Freitag 30. November 2018, 06:49

Wieso ne Stange? Kann man das nicht elektronisch lösen? Abstandswarner? :D
Elektriker ist kein Beruf, sondern eine Berufung idee1

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 313
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Rübenroder

Beitrag von Probator » Freitag 30. November 2018, 20:02

ureu603 hat geschrieben:
Freitag 30. November 2018, 06:49
Wieso ne Stange? Kann man das nicht elektronisch lösen? Abstandswarner? :D
Willst du Leute, die einen Strommast umfahren, mit Radar- oder Lasersensoren hantieren lassen? :D

ureu603
Null-Leiter
Beiträge: 130
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 14:59
Wohnort: Berlin

Re: Rübenroder

Beitrag von ureu603 » Samstag 1. Dezember 2018, 13:06

Dann erfinden wir nen neuen Beruf: Rübenroderlotse :D
Elektriker ist kein Beruf, sondern eine Berufung idee1

Olaf S-H
Beiträge: 12663
Registriert: Montag 10. Januar 2005, 23:57

Re: Rübenroder

Beitrag von Olaf S-H » Samstag 1. Dezember 2018, 13:37

Probator hat geschrieben:
Freitag 30. November 2018, 20:02
Willst du Leute, die einen Strommast umfahren, ...
Moin Probator,

wir benötigen befähigtes Fahrpersonal zu umfahren und nicht zum umfahren. :D

Also den Agraökonom mit einer fachbezogenen postgradualen Fortbildung zur befähigten Person zum umfahren von Strommasten. Also die bPzuvS. joint1

Ich liebe die deutsche Sprache. :D

Gruß Olaf, der früher sehr viel auf dem Trecker gefahren ist (statt Muttermilch gabs Diesel)
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, BekBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden. Die Nennung von Fundstellen in Regelwerken stellt keine Rechtsberatung sondern nur die Sichtweise des Verfassers dar.
vde1
Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794

Trumbaschl
Null-Leiter
Beiträge: 1720
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2004, 12:17
Kontaktdaten:

Re: Rübenroder

Beitrag von Trumbaschl » Montag 3. Dezember 2018, 14:34

So viel zum Thema die Bedeutung "um ein Hindernis herumfahren" von "umfahren" wäre nur in Österreich gebräuchlich... hier gibt es seit einiger Zeit den Witz "Betonung ist der Unterschied zwischen "ein Hindernis umfahren" und "ein Hindernis umfahren"!" :D

ureu603
Null-Leiter
Beiträge: 130
Registriert: Montag 22. Oktober 2018, 14:59
Wohnort: Berlin

Re: Rübenroder

Beitrag von ureu603 » Dienstag 4. Dezember 2018, 06:08

Schön ausgedrückt! Was denn Nu? Umfahren oder umfahren, also Flach legen? :D

@Olaf S-H: das müssen wir noch genauer definieren, bPzUvS, genauer gesagt : befähigte Person zur Umfahrung von Strommasten :D
Sonst knallen die überall die Masten weg hair1
Elektriker ist kein Beruf, sondern eine Berufung idee1

Antworten