Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Ohne Software taugt die beste Hardware nichts. In diesem Forum kann man sich über die unterschiedlichsten Programme austauschen
Kugelblitz
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 28. August 2019, 17:31

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von Kugelblitz » Mittwoch 28. August 2019, 20:00

nach Rücksprache gelöscht
Olaf S-H

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 537
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von Probator » Freitag 30. August 2019, 11:18

- Das "Mxtra IQ" ist nicht mit dem ETC kompatibel.
Ist korrekt, die ETC scheint die nächsten Jahre auszulaufen!?
- Das "Mxtra IQ" kann nicht mehr als ein normales Mxtra.
Die Datenbank kann VIEL mehr, aber das merkt man bei einer üblichen Elektroinstallation nicht.
Aber versuch mal, im E-Manager so einen Baum anzulegen:
Hauptverteilung Gebäude -> UV Gebäude -> Maschine -> Hauptschaltschrank Maschine -> UV der Maschine -> Betriebsmittel (z.B. Motor).

Oder versuch in der PS3 zwei Kunden mit gleichem Namen (Müller) anzulegen, die am Ende auch noch beide eine eine UV1 haben. Das geht da überhaupt nicht, das frisst die Datenbank nicht. Oder ortsveränderliche Geräte bei zwei Kunden, wo bei beiden die Nummerierung mit "0001" anfängt. Mit der Izytroniq hast du da überhaupt keine Probleme.
- Die Android-App fürs Mxtra (Tastatur) funktioniert übrigens auch nicht mehr.
Dafür kann man jetzt Bluetooth-Tastaturen verwenden. Ich habe eine Logitech K380 dran und das finde ich persönlich sogar besser als das Tippen auf dem Handy-Touchscreen.
- Im IZYTRONIQ lassen sich Strukturen Anlegen die vom "Mxtra IQ" nicht unterstützt werden. Entweder die Übertragung bricht mit Fehlern ab oder die Struktur wird nur unvollständig übertragen. Dokumentation was geht und was nicht oder wie eine Maschine anzulegen ist?
Hatte ich auch mal, seit einem Update aber nie wieder gehabt.
- Eine Bedienungsanleitung in PDF-Form habe ich übrigens noch nicht gefunden, was draußen auf der Baustelle durchaus unpraktisch sein kann (nur online -> es lebe der Erfinder des Handy Hotspot)
Stimmt, gibt nur die Online-Hilfe. Aber da scheint es ständig Verbesserungen zu geben, in der Anleitung steht jetzt jedenfalls deutlich mehr als ganz am Anfang. Da sind jetzt auch Anleitungsvideos drin.
- Die Nutzung der Software mit mehreren Personen/Laptops ist, freundlich ausgedrückt, schwierig, solange du nicht die maximale Ausbaustufe mit Replikation ect. kaufen willst. Gerade das war eigentlich die ausschlaggebende Entscheidung für MXtra = ETC = kannst du auf allen Rechnern installieren & der der das Gerät braucht, klemmt sich dieses unter den Arm und zieht los.
Wenn man sich da mal ein bisschen reingefuxt hat, funktioniert das viel besser als mit der ETC (weils halt eine echte Datenbank ist).
Wir haben auch (noch?) keinen Server, aber man kann die Messdaten per XML exportieren und damit die Datenbank der lokalen Business-Varianten auf mehreren Rechnern abgleichen, obwohl man keinen Server hat.
- Anlegen von neuen Betriebsmittelbezeichnungen im Anlagenbaum geht zumindest mit der Business Advanced Lizenz nicht
Die Frage verstehe ich nicht.
- Mit dem erstellen von Protokollen komme ich persönlich überhaupt nicht klar. Maschine/Anlage/Verteiler anklicken & ein Protokoll incl. allen Unterelementen und zugehörigen Messungen erstellen habe ich bisher noch nicht hinbekommen.
Klick im Baum links oben das oberste Element an, was du protokollieren willst. Dann klickst du in der Mitte auf PRÜFUNGEN und dann rechts in der Leiste auf das Klemmbrett-Symbol. Dann machst du ein SAMMELPROTOKOLL, dann ist alles mit drin, was du vorher ausgewählt hast, incl. aller "Tocherelemente" oder wie man das nennen will.
- Messungen/Betriebsmittel im Anlagenbaum zu kommentieren scheint nicht möglich zu sein (oder ich habe es noch nicht gefunden)
Mir wurde versprochen, dass das kommt. Fand ich an der ETC immer schön simpel.
So wie es aussieht werde ich erst einmal bei Protokollierung per Exel-Tabelle bleiben und hoffe auf Updates
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Ich bin mittlerweile ziemlich zufrieden. Man merkt, dass da mit jedem Update was vorwärts geht.
Mir fehlt noch der freie Kommentar, größere Bilder im Protokoll. Und ein CSV-Import von Stromkreisen wäre noch super, bei den ortsveränderlichen geht das ja schon jetzt.

Schwerdti
Null-Leiter
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 08:12

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von Schwerdti » Mittwoch 9. Oktober 2019, 11:36

Moinsen,
wie haltet ihr es mit eigenen Prüfsequenzen? Habt ihr euch selbst welche angelegt? Oder gibt es fertige Sequenzen zum Download? Ich würde gerne im Remote Modus die Messung über den Rechner durchführen. Da hier Datenbankänderungen oder Neugeräte schneller eingefügt werden können.

help1
Liebe Grüße
Glück Auf
Schwerdti
vde1 Alle Angaben sind ohne Gewehr, für sein eigenes Handeln ist jeder selbst verantwortlich

Probator
Null-Leiter
Beiträge: 537
Registriert: Montag 19. September 2016, 15:15

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von Probator » Mittwoch 9. Oktober 2019, 19:37

Ich bin nicht sooo der große Freund von Remote, verwende lieber das Messgerät alleine.

Tipp wegen Neugeräte eingeben: Man kann am Secutest BASE/PRO jede beliebige PC-Tastatur anschließen.
Oder man verwendet sogar den Barcodescanner als Tastatur. Habe schon Leute gesehen, die sich die gängigsten 10 Geräte als Barcode oben auf den Secutest geklebt haben. Dort Stand dann "Wasserkocher", "Verlängerungsleitung" oder "Winkelschleifer" als Barcode:

https://barcode.tec-it.com/de/Code128?d ... lschleifer

mikrovol
Null-Leiter
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 3. Mai 2016, 10:21

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von mikrovol » Mittwoch 12. Februar 2020, 12:42

Ja, Gossen ist schon der Renner. Ich warte gespannt auf weitere Berichte. Uns haben sie freundlich lächelnd einen Secustar verkauft, nach einem halben Jahr kam dann die Meldung, die Software PS3 wird von Gossen nicht mehr unterstützt. Ebendo warte ich wegen diverser Izytroniq-Probleme seit Juli letzten Jahres auf Antworten und Hilfe von Gossen, die mir der Außendienstmitarbeiter versprochen hat. Aber Gossen rührt sich nicht - toller Support.

Riemer
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2014, 19:37
Wohnort: Nürnberg

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von Riemer » Dienstag 25. August 2020, 16:22

Hatte in den letzten Monaten viel mit Gossen zutun, die sind einfach Überfordert. Es haben gute Leute in Support wegen Rente aufgehört und bis da was neues und gutes nachkommt, wissen wir alle selber. Bin zwar oft Sauer über den Support, aber ein wenig Verständniss habe ich. Über E-Mail an Support geht auch ganz gut. Es ist meine Erfahrung.

Grüße Bernd

TiTO
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 31. Juli 2020, 14:19

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von TiTO » Freitag 28. August 2020, 22:25

Servus miteinander!

Im Februar diesen Jahres haben wir uns ein Gossen Metrawatt Profitest MXTRA und eine Einzelplatzversion der Izytroniq für unseren Industriebetrieb geholt.

Die anfängliche Euphorie, hauptsächlich dem Vertreter geschuldet, verschwand aber relativ schnell. Ich muss dazu sagen dass sich die Entäuschungen hauptsächlich oder fast ausschließlich auf die Izytroniq beziehen.

Problem mit dem Mxtra:
Seit dem 02.06.2020 funktioniert der RS323 Handscanner nichtmehr. Da wir im Betrieb (Gründe will ich nicht vertiefen) mehr oder weniger bei Null angefangen haben, habe ich mich dazu entschlossen jedes Betriebsmittel mit Code 128 Barcodes und dem Klartext zu versehen. Mein Hintergedanke ist der, dass theoretisch sogar ein Laie (bezogen auf die Datenbankstruktur) an das Betriebsmittel herantritt, scant und sofort die Messung starten kann.

Seit dem 02.06. FW03.04.04 erkennt nun der Handscanner nur noch Bruchteile des Codes und selbst diese Bruchteile variieren. In der Hotline der Firma GMC wurde ich vertröstet dass das Problem bekannt sei und dies mit dem nächsten Update behoben wird. Mittlerweile sind ein paar Tage vergangen, doch es hat sich nichts getan. Ich sag mal so: Wer absichtlich einen Handscanner mit RS323 Stecker versieht, damit man das überteuerte (Untrerstellung) Produkt verkaufen kann, der sollte auch dafür sorgen dass der Handscanner auch top funktioniert.

Probleme mit der Izytroniq:
Bei ZL-PE und ZL-N Messung stellen sich die Parameter nichtmehr selbstständig um. Sobald ich ein neues Betriebsmittel auswähle stellen sich die Charakteristik und der Nennstrom nichtmehr selbstständig um. Die Zuleitung stellt sich immernoch korrekt um.
Dieser Mangel ist mir ab dem 02.06. aufgefallen. Nervig ist dass, sobald man diese beiden Werte händisch umstellt, man gefragt wird ob die Datenbank abgeändert werden soll.

Als ich mehrfach deswegen mit dem Support telefoniert hatte und der letzte in der Reihe mir als "Ihr bester Mann im Support" angepriesen wurde, wusste ich spätestens nach "Steckdosen sind keine Betriebsmittel sondern müssen als Messpunkte angelegt werden" (BTW: bei Messpunkten hat man nichteinmal die Möglichkeit einen LSS anzugeben) oder "Charakteristik, Nennstrom und Leitungsquerschnitt sind für die ZL-PE Messung nicht ausschlaggebend, sondern nur in der Datenbank nice to know" wie ich drann war. hair1

Apropos Support: Mittlerweile dürfte ich fast jeden im Support fast mit dem Vornamen kennen, aber einer ist durch die konstant guten Hilfestellungen stark herausgestochen. Nachdem ich extra einmal nach diesem "Schatz" :D verlangt hatte, stellte sich heraus dass dieser nur der Schnupperpraktikant war und anscheinend nichtmehr da ist. sagnix1

Einige ZL-PE Messungen werden im Messgerät, unmittelbar nach der Messung, als bestanden angezeigt, allerdings nach dem Import in die Izytroniq als fehlerhaft gekennzeichnet. Laut support wurde dieser Fehler an die Entwickler weitergeleitet.

Beim erstellen eines Sammelprotokolls kann als Zieldatum ein Datum in der Zukunft angegeben werden. Das ist kein wirkliches Problem, aber spiegelt für mich das Niveau der Programmierer sehr gut wieder. Klar ist mir bewusst dass er keine Messungen vom
02.07.2035 finden wird, da das Datum noch lange nicht erreicht ist, aber damals in der 8.Klasse hatte unser Informatiklehrer uns bereits drauf hingewiesen dass wir bei Datumsabfragen auf solche "Kleinigkeiten" achten müssen. spassbr1

Nach dem Erstellen eines Sammelprotokolls für eine gesammte UV, sind ein paar Messungen von Betriebsmittel verschwunden und ca nur die Hälfte aller Messungen in Sammelprotokollcontainer gepackt worden

Laut Support kam es zu einem Fehler in unserer Datenbank, warum auch immer. Daraufhin wurde die Datenbank von den Entwicklern "repariert". Diese Reparatur dauerte 3 Wochen in denen auch auf Anfrage keine Antwort zurück kam. Ich wollte wissen wie lange es dauert und ob ich in der Zwischenzeit weiterarbeiten und dann die Datenbanken zusammenführen kann.



So, genug für heute.... Fortsetzung folgt:



Grüße!

DBY656
Null-Leiter
Beiträge: 571
Registriert: Freitag 28. September 2007, 20:56

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von DBY656 » Samstag 29. August 2020, 11:52

Hallo zusammen,

Diese IZYTRONIQ nutze ich selbst (noch) nicht, konnte mich bei einem Messebesuch im November 2019 aber ausführlich darüber informieren. Diese Software ist sehr stark mit Microsoft und deren Azure-System verkoppelt. Deshalb wundert mich es seitdem auch nicht mehr das die zu meinem Profitest MXTRA passende Android-App "Profiscan" nur sehr stiefmütterlich behandelt wird. Diese ist nur als Bluetooth-Tastatur für die Texteingabe gut zu gebrauchen.
Für die Barcode-Leser mit leitungsgebundener RS232-Schnittstelle fehlt in der Microsoft-Welt schlicht ein dem Stand der Technik passender Nachfolger. Mit einer ordentlichen Smartphone-App könnte vieles gelöst werden incl. QR-Code lesen und Online-Übertragung, gibt es aber nicht von Microsoft!

Die Macher von der IZYTRONIQ haben es anscheinend nicht verstanden, das im Bereich der Prüftechnik die Zuverlässigkeit das A und O ist.

Gruß Markus

TiTO
Null-Leiter
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 31. Juli 2020, 14:19

Re: Gossen Metrawatt IZYTRONIQ

Beitrag von TiTO » Montag 31. August 2020, 22:22

schlaf1

Antworten