diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.06.2011, 17:29
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.078
Prüfung RCD Typ B mit GMC Profitest

Hallo zusammen!
Mal wieder was zum Thema Anlagenprüfungen.
Voraussichtlich am Donnerstag muss ich bei einem Kunden 4 RCD vom Typ B prüfen.
Zur Verfügung steht ein GMC Profitest aus der Master-Serie, vermutlich MTech (das mit dem MBase keine Typ B Prüfung möglich ist, ist bekannt). Die Version der installierten Firmware ist nicht bekannt.

Wie ist ein RCD vom Typ B fachgerecht zu prüfen?
Die "normalen" Auslösungen - wie bei einem RCD Typ A - sind ja bekannt (Auslösezeit u. -strom, Berührungsspannung).
Wo liegen da die Grenzwerte beim Auslösestrom und Auslösezeit bei der Messung mit einem Gleichfehlerstrom?

Der RCD ist von Siemens (63/0,03A).

schon mal!
__________________
Ciao + Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.06.2011, 08:58
UlrichBlanke UlrichBlanke ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: 82178 Puchheim
Beiträge: 47
Hallo Cyclist,

ich habe folgendes zu dem Auslösestrom gefunden:

DIN VDE 0664: bei glatten Gleichstrom: 0,5 ... 2,0 mal I(delta n)

bei den Auslösezeiten bei Gleichfehlerströmen, denke ich mal, bist du im grünen Bereich, wenn die Auslösezeiten gemäß denen bei sinusförmigen Wechselströmen eingehalten werden (soweit ich weiß, dürfen die Zeiten bei Gleichfehlerströmen etwas länger sein - nagelt mich da aber bitte nicht fest
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.06.2011, 11:25
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.028
Moin,

ja, wie gesagt:

einmal den Wechselstromteil prüfen (wie du es kennst) und
einmal den Gleichstromteil prüfen (egal ob mit glattem Gleichfehlerstrom positiv oder negativ). IdeltaA 0,5 bis 2x und ta maximal 0,4/0,2 s außer bei selektiven, die dürfen bis 0,5 s.

Achte bitte darauf, dass nicht die SW-Version ist, die auf ...010-0 oder so ähnlich endet aufgespielt ist. Da war die Prüfung mit glattem Gleichfehlerstrom irgendwie nicht aktiviert...
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.06.2011, 12:47
UlrichBlanke UlrichBlanke ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: 82178 Puchheim
Beiträge: 47
die SW-Version vom MTech ab v2.10.00 müsste funktionieren.

unter:

http://www.gossenmetrawatt.com/deuts...terupdater.htm

kann man sich kostenlos den "updater" runterladen. Der aktuelle beinhaltet die aktuelle SW-Version (s.o.). Kann man dann über USB vom Compi aus aufspielen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.06.2011, 22:21
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.078
Hallo KM!
Besten Dank!
Update kann ich leider selber nicht machen, da es nicht unser Messgerät ist.
FW scheint aber die aktuelle Version zu sein.

Macht jedenfalls nen netten Eindruck das Gerät, wenn man von diversen praktischen Details, die nicht gelungen sind, mal absieht... Dazu die etwas komplexe Menüstruktur...
__________________
Ciao + Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.12.2015, 15:43
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.078
Hallo zusammen!
Aus gegebenen Anlass grabe ich mal mein eigenes Thema wieder aus.

Gleiche Frage wie im Titel: Korrekte Prüfung eines RCD Typ B
Und da es da gerade ein Problem gibt bei der RCD-Auslöseprüfung...

Installiert ist ein Doepke RCD Typ B (genauer Typ z.Z. nicht bekannt), zur Verfügung steht ein GMC Mxtra mit der aktuellen Firmware.

Der RCD sitzt in einer PV-Anlage. Die Einspeiseseite des RCD ist die "kommende" Energie der PV, abgangsseitig ist die Netz-Seite des VNB angeschlossen (Zähler u. weitere Überstromschutzeinrichtungen lasse ich mal unberücksichtigt).

Im konkreten Fall konnte die AC-Auslösung (180° / 0° Vollwelle) problemlos ausgeführt werden. Die Werte liegen im zu erwartenden Bereich, also alles ok.
Die Gleichstromauslösung macht aber Probleme...
Messung 2-polig L-PE an der "Netzseite" --> sekundäre Seite, Einstellung auf positive / negative Rechteck-"Welle". Es erscheint eine Fehlermeldung, das eine 3. Messleitung nötig wäre...

Wer hat hier bereits konkrete Erfahrungen machen können mit PV-Anlagen, RCD Typ B und dem oben genannten Messgerät?

Edit: Problem ist gelöst, es wurde der falsche N kontaktiert.
Trotzdem noch mal die Frage, wie steht es um Erfahrungen bei der Prüfung von RCDs vom Typ B?
__________________
Ciao + Gruss
Markus

Geändert von cyclist (14.12.2015 um 16:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.12.2015, 21:17
Funker Funker ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 388
Zitat:
Zitat von cyclist
Hallo zusammen!
Aus gegebenen Anlass grabe ich mal mein eigenes Thema wieder aus.

Gleiche Frage wie im Titel: Korrekte Prüfung eines RCD Typ B
Und da es da gerade ein Problem gibt bei der RCD-Auslöseprüfung...

Installiert ist ein Doepke RCD Typ B (genauer Typ z.Z. nicht bekannt), zur Verfügung steht ein GMC Mxtra mit der aktuellen Firmware.

Der RCD sitzt in einer PV-Anlage. Die Einspeiseseite des RCD ist die "kommende" Energie der PV, abgangsseitig ist die Netz-Seite des VNB angeschlossen (Zähler u. weitere Überstromschutzeinrichtungen lasse ich mal unberücksichtigt).

Im konkreten Fall konnte die AC-Auslösung (180° / 0° Vollwelle) problemlos ausgeführt werden. Die Werte liegen im zu erwartenden Bereich, also alles ok.
Die Gleichstromauslösung macht aber Probleme...
Messung 2-polig L-PE an der "Netzseite" --> sekundäre Seite, Einstellung auf positive / negative Rechteck-"Welle". Es erscheint eine Fehlermeldung, das eine 3. Messleitung nötig wäre...

Wer hat hier bereits konkrete Erfahrungen machen können mit PV-Anlagen, RCD Typ B und dem oben genannten Messgerät?

Edit: Problem ist gelöst, es wurde der falsche N kontaktiert.
Trotzdem noch mal die Frage, wie steht es um Erfahrungen bei der Prüfung von RCDs vom Typ B?

Wie man eine RCD Typ B richtig prüft hängt vom Hersteller ab.
Verantwortlich für sein Produkt ist der Hersteller. Der muß angeben wie man
prüft.
Da geben alle nur an die Prüftaste zu drücken.

Wenn es ein SIEMENS RCD ist, muß man laut Hersteller nach Anweisung von Gossen prüfen.

Wenn es ein Döpke ist soll man sinnvolle Versuche machen.

Wenn es ein ABB ist soll man nach DIN / VDE prüfen.

Dort ist nur die Wechselstromprüfung beschrieben siehe VDE 0100-600 und
VDE 0105-100.
Die Prüfung der Gleichstromseite ist derzeit dort nicht beschrieben.

Da der Fehlerstrom in den meisten Fällen zu mehr als 80 % ein Wechselstrom ist reicht also im Sinne der GB die Wechselstromprüfung zu.

Wie an andere Stelle schon diskutiert, sind die Prüfverfahren mit Gleichstromimpulsen für die Meßgerätehersteller offensichtlich nicht eindeutig definiert und damit für die Prüfung rechtlich nicht relevant.

http://www.diesteckdose.net/forum/sh...ad.php?t=14721
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.12.2015, 21:32
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.078
Hallo Funker!
Zitat:
Wenn es ein Döpke ist soll man sinnvolle Versuche machen.
Ahja...
__________________
Ciao + Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.12.2015, 06:19
Funker Funker ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 388
Zitat:
Zitat von cyclist
Hallo Funker!

Ahja...


Die Sprüche sind nicht von mir sondern stehen so in den Manuals bzw.
Allstrom- und sonstigen Fibeln der Hersteller für jeden zum nachlesen.

Also sinnvoll wäre auch in der Reihenfolge ohne Herstellerhinweis
1. nach VDE 0105-100 feststellen der Abschaltzeit (nach VDE 0100-710 mit
1 x idn - was für das Krankenhaus gut ist sollte auch für alles andere gut sein) - und steht nach IEC 60364 (OKTOBER 2015) nunmehr auch so in einer
Norm im nichtnormativen Anhang D
2. Test mit Prüftaste
3. Test - Messung von ZLPE mit Meßgerät im RCD Modus, die 1 A Sicherheitsgleichstrom werden zwar dann den Wechselstromteil des RCD blockieren, sollten aber auf der DC Seite zur Auslösung führen.
Meßergebnisse sind für DC normativ keine verlangt, da es eine Zusatzfunktion ist.
Wenn es klappt, Haken dahinter, wenn nicht kann man ja immer noch ala SIEMENS - Gossen etwas dort empfohlenes machen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.12.2015, 06:51
HPG HPG ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Horgen am Zürichsee
Beiträge: 474
So ist meine Vorgabe für das Testen der RCD B
Angehängte Grafiken
Dateityp: pdf Prüfung allstromsensitiver RCD's).pdf (92,5 KB, 228x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Profitest S100 - Wie kann man Leitungslängen messen ? Electric_banana Elektroinstallation 16 27.04.2007 09:02
Profitest II: Iso-Messung? cyclist Elektrotechnik-Board 0 23.03.2006 17:06
Welches GMC Profitest 0100 ? May Elektrotechnik-Board 22 15.12.2005 23:12
BGV A 3 Prüfung glöckchen Elektrotechnik-Board 16 27.09.2005 18:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.