diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.02.2010, 20:57
Moritz87 Moritz87 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lemgo (NRW)
Beiträge: 32
Erdungswiderstandsmessung!?

Hey

Ich habe mal eine frage, und zwar geht es um den die Erdungswiderstandsmessung .!?^^ Wiie ? Hatte Beruflich noch nie damit zu tun. Bei uns gibt es ausser die Neualnalgen eig viel TT Systeme wo die Messung ja wirklich sinn macht. Jedoch macht die Messung im Tncs System mit Penn leiter auch Sinn ? Mein Arbeitskollege meinte das man die Messung da über den Neutralleiter macht is das so richtig ?



Erstmal vielen Dank ,
Moritz
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2010, 21:04
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 2.866
Viele Infos mit Bildern ...
http://www.kupfer-institut.de/front_frame/pdf/s190.pdf
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2010, 21:29
Teletrabi Teletrabi ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 10.02.2004
Beiträge: 3.355
KM, werf mal seminarplan hier rein

Kannst du die Frage etwas näher stellen? Da könnte man jetzt viiiiel drüber schreiben...

Mit Sonden, ohne Sonden?

Stören fremde Metallteile im Erdreich die Messung?

Ist der Erder frei von anderen Erdverbindungen (inklusiv PEN!) bzw. kann problemlos abgetrennt werden oder soll ein Erder in einem Erderverbund gemessen werden?

Messenergie aus dem Gerät selbst oder aus dem Netz? Welches Gerät steht zur Verfügung?

Sind auch Schleifen aus geerdeten Teilen zu messen? (Beispiel mehrere, über Firstfangleitung sowie Ring/Fundamenterder verbundene Blitzschutzableitungen)

Geht's nur um's Nachmessen oder auch errichten und protokollieren von Erdern?



Bedeutung wie von dir schon erkannt ist in TN-Verbraucheranlagen natürlich geringer als im TT.
Aber über den Neutralleiter macht man da gar nix. Auch nicht im TN-C. Was dein Kollege meint, wird wohl eine Schleifenwiderstandsmessung sein. Kann man aber in jeder Netzform als mehr oder minder Ersatz machen. Bzw. wirklich aussagekröftig ist sie nur im TT, weil dot der auf den PE geleitete Strom komplett über den Erder abfließen muss.
Im TN-C misst du da hauptsächlich nur den Kuperwiderstand des PEN-Leiters, übers Erdreich fließt durch dessen vergleichsweise großen Widerstand nur ein sehr kleiner Teilstrom zum Trafoerder. Die Messung macht Sinn, um das Abschalten bei Körperschlüssen nachzuweisen. Über die Erdungsverhältnisse sagt sie nix bis wenig. Testet halt lediglich, ob PE und PEN halbwegs niederohmig sind. Zur näheren Beurteilung kann man jetzt im TN-C(-S) noch Schleifen- (gegen PE) und Netzinnenwiderstand (gegen N) miteinander vergleichen. Solange gleiche N und PE-Querschnitte oder gar ein gemeinsamer PEN-Leiter vorliegen , sollten die Messergebnisse bei beiden Varianten sehr ähnlich sein.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:22 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.