diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.08.2017, 15:43
PeterP PeterP ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Allgäu
Beiträge: 86
Als Nicht-Elektriker elektrische Arbeiten im industriellen Bereich übernehmen?

Hallo,
zur Info, bzw. ich versteh die Welt nicht mehr...
Muss jetzt die Einleitung zu diesem Forum neu geschrieben werden?

TÜV SÜD:

als Nicht-Elektriker elektrische Arbeiten im industriellen Bereich übernehmen? Jetzt möglich!

http://www.tuev-sued.de/akademie-de/...elektrotechnik

Gruß PeterP
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.08.2017, 16:14
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.449
Moin Peter,

So neu ist das nicht, wurde bisher auch von vielen IHKs angeboten. Inhaltlich wird tatsächlich der Stoff von den 3 1/2 Jahren Berufsschule durchgeprügelt. Nicht umsonst ist der Hinweistext zu Teilnehmern und Voraussetzungen so abgefasst.
Und billig ist das ja nun auch nicht mit über 5000 €...

Ich kenne einige die das gemacht haben, war echt ne harte Nummer, die ich nicht jedem empfehle.
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.08.2017, 18:04
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.629
Moin zusammen,

bitte genau lesen, was dort steht!

Es werden dort 9 Wochen Fachkunde vermittelt und der Betrieb muss danach noch ran.

Dies nennt man auch EFKffT (Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten). Diese Ausbildung ist in dem DGUV Grundsatz 303-001 (BGG 944) beschrieben.

In der Durchführungsanweisung zu § 2 (3) haben wir dann die Einschränkung zu dieser "vollwertigen" Elektrofachkraft:

Zitat:
Zitat von DA zu DGUV Vorschrift 3 § 2 (3)
(...)
Diese festgelegten Tätigkeiten dürfen nur in Anlagen mit Nennspannungen bis 1000 V AC bzw. 1500 V DC und grundsätzlich nur im freigeschalteten Zustand durchgeführt werden. Unter Spannung sind Fehlersuche und Feststellen der Spannungsfreiheit erlaubt.
(...)

Soweit zu diesem Thema.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.08.2017, 19:33
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.449
Moin Olaf,

Stimmt, das ist ja nur 9 Wochen. Ich hatte an diese 5-Monats-Geschichte gedacht...
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.08.2017, 21:18
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.629
Moin Kabelmafia,

da war die Firma mit den zwei Punkten in der Mitte mal wieder sehr kreatik. Hört sich für den Kleingeist ja auch verlockend an - in 9 Wochen zum "echten Elektriker". Bei dem Schwachsinn kann ich nur ausrufen: Lang lebe der Meisterzwang! Dann haben wir wenigstens noch etwas Hoffnung, dass auch hier die Bildung nicht in den 90 °-Sinkflug übergeht.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.08.2017, 07:38
Benutzerbild von Lightyear
Lightyear Lightyear ist offline
selbst und ständig
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 3.252
Zitat:
Zitat von Olaf S-H
Lang lebe der Meisterzwang!

absolut...

http://debeste.de/24368/Meisterpr-fung-bestanden
__________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.08.2017, 07:44
LuckySlevin LuckySlevin ist offline
...angehnder...
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 550
5000 Steine und danach darf man immer noch nichts. Wenn man überlegt eine Meisterausbildung kostet ca 5.500€ (je nach Bundesland) und in 16Wochen ist man Meister.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.08.2017, 09:13
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.370
Moin,

wo zahlst du bitte 5500€ für den Meister? Ich liege grob gerechnet bei 13000€ und das ganze dauert auch ein kleines bisschen länger als 16 Wochen (in Abendschule)

Gruß Tobi
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.08.2017, 09:36
Benutzerbild von street style03
street style03 street style03 ist offline
Unter Strom
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Zwischen München und Berlin
Beiträge: 779
Hallo Tobi,

guck mal nach dem Industriemeister bei der TA Hameln
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.08.2017, 09:55
LuckySlevin LuckySlevin ist offline
...angehnder...
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 550
Genau die TA Hameln macht das in 16 Wochen. Ich habe 5000€ für den Bildungsträger bezahlt. Dazu kamen halt noch Fachbücher und Prüfungsgebühren. Ich habe es nicht in Hameln gemacht
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein-Stift-Röhren-Leuchten im Ex-Bereich nicht mehr zulässig? cyclist Normen VDE BGV und andere 2 23.11.2014 21:53
Leitungsschutzschalter in industriellen Verteilern- 10 kA vorgeschrieben? ohoyer Normen VDE BGV und andere 16 10.08.2012 10:06
Neugeräte für industriellen Einsatz langer Normen VDE BGV und andere 7 13.06.2012 22:18
Der "Elektriker Horst" wird kommen: www.elektriker-horst.de Momo Allgemeines Board 152 20.11.2007 10:57
eBay-Auktion: Vorab beenden und nicht verkaufen gilt nicht Chris Internet 5 04.08.2005 21:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.