diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.2017, 13:40
tibibi tibibi ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 3
Licht am Garagentorantrieb

Hallo Forumsgemeinde,

ich bin neu hier und muß zugeben nicht ganz unerfahren in Sachen Elektro, aber auch kein Gelernter des Fachs.

Aber bevor ich etwas kaputt mache, frage ich lieber die Profis hier:

Es geht um eine Garage.
Der Garagenantrieb ist ein Novoferm 563S (http://www.novoferm.de/produkte/gara...triebe-design/)
Die Anleitung, wo man auch die Anschlußklemmen sieht, kann man hier aufrufen: https://www.manualslib.com/manual/11...?page=4#manual

In der Anleitung steht, man könne 500W Lichtleistung daran anschließen, denn die integrierten LEDs mögen zwar stromsparend sein, aber das ist eine Kerze auch.
Nun möchte ich mehrere in Reihe geschaltete Feuchtraumleuchten daran anschließen. Selbst wenn ich statt LED T8 Röhren, ganz klassische Leuchtstoffröhren verwende, komme ich auf maximal ca. 300 Watt. Dies sollte also von daher problemlos funktionieren.
ABER: Die Röhren sollen auch ohne daß der Antrieb öffnet/schließt und dadurch das Licht mit an geht, manuell von der Wand via normalem Lichtschalter (Wechslerwippenschalter) schaltbar sein. Also wären an den Lampen dann als Quelle sowohl Torantrieb (mit der dafür gedachten Anschlußklemme), als auch “Raumstrom” angeschlossen. Kann das für den Torantrieb schädlich sein, da ja so eine Art rückfließender Strom bei ihm ankommen würde, wenn man per Wandschalter das Licht betätigt?
Wäre es sinnvoller beide Quellen über den gleichen Sicherungsautomaten (gleicher Stromkreis) laufen zu lassen, oder besser auf 2 verschiedene Automaten zu hängen?

Ich vermute mal, die Antwort ist wohl stark davon abhängig, wie der Antrieb elektronisch realisiert ist und das kann mir wahrscheinlich nur der Hersteller beantworten.....

Oder ist die Antwort ganz einfach?

Vielen Dank vorab!!

Timo
  #2  
Alt 16.02.2017, 14:37
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.445
Zitat:
Zitat von tibibi
... ich bin neu hier und muß zugeben nicht ganz unerfahren in Sachen Elektro, aber auch kein Gelernter des Fachs. ...

Moin tibibi,

dann solltest Du die Finger davon lassen und die Arbeit einem Fachbetreb überlassen. Zur Elektrotechnik gehört mehr, als nur 3 Drähte zusammen zu klemmen.

Zu Deinem Problem: Ja, es geht. Und die Lösung ist sogar sehr einfach. Der Fachbetrieb kann es Dir problemlos einbauen.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
  #3  
Alt 16.02.2017, 14:40
tibibi tibibi ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 15.02.2017
Beiträge: 3
Olaf, sei mir nicht böse, aber deine Antwort ist sowas von nutzlos. Schreib doch dann besser garnix. Denn das hilft mir dann genauso nicht weiter.
Und daß es Elektrofirmen gibt, die das wissen, ist mir schon klar Würde denn Sinn eines Forums aber zunichte machen, meinste nicht auch?

Außerdem deine ganz einfache Lösung ist sicherlich ein Relais - aber dann schreibs halt auch...
  #4  
Alt 16.02.2017, 14:45
ThomasR ThomasR ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Nideggen
Beiträge: 481
Für einen Elektriker ist das kein so großes Ding, bedeutet aber im Extremfall (2 Stromkreise) die Verwendung von Relais. Da möchte ich dich auf die Forenregeln verweisen.

Grundsätzlich stellen LED Leuchtmittel jedoch eine höhere Belastung für normale Schaltkontakte dar. Selbst 100 Watt LED können einen 500 Watt "Glühlampenschalter" zerstören! Du kannst für deinen Eli aber schon einmal "horchen" ob der Toröffner die 230 Volt für zusätzliche Beleuchtung per Relais oder elektronisch zur Verfügung stellt. Ein Relais klickt....
  #5  
Alt 16.02.2017, 15:28
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.445
Moin tibibi,

der Sinn dieses Forums ist es nicht, Laien Tipps zu geben, wie sie elektrische Anlagen errichten oder erweitern können. Falls es Deine Zeit erlaubt, solltest Du Dir mal den Text auf der Eingangsseite des Forums durchlesen.

Zu dem Thema ist anscheinend alles gesagt. Daher schließe ich hier.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Thema geschlossen


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Licht an, Licht aus: ZigBee-Wurm befällt smarte Glühbirnen Chris Allgemeines IT-Board 6 13.01.2017 11:45
Wechselschalter mit Licht kostja984 Elektroinstallation 15 12.03.2014 11:06
Licht und Steckdosekombination hoggle Elektroinstallation 3 28.07.2011 16:32
Licht mit 24 V DC Elt-Onkel Elektrotechnik-Board 3 30.08.2009 01:01
Garagentorantrieb / Beleuchtung Meister Ede Elektroinstallation 3 06.01.2008 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:18 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.