diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.10.2005, 18:52
Sven83 Sven83 ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 24.08.2005
Beiträge: 222
Schalterdosen

Wollte mal Fragen wie ihr die Schalterdosen für den Außenbereich befestigt!

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.10.2005, 19:10
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 2.865
Hallo Sven

hier die direkten Links zu den Lösungen der Firma Kaiser

Das sind Lösungen bei Außendämmung

Links für Schalterdosen und auch Leuchten....
http://www.kaiser-elektro.de/detail_...&ArtNr=1159-21
http://www.kaiser-elektro.de/detail_...&ArtNr=1155-03
http://www.kaiser-elektro.de/detail_...&ArtNr=1159-20
http://www.kaiser-elektro.de/detail_...&ArtNr=1159-24

mfg sps
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.10.2005, 19:37
Sven83 Sven83 ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 24.08.2005
Beiträge: 222
wer benutzt denn sowas in der praxis? also ich setze die Schalterdosen, z.B. für Außensteckdosen, mit Zement ein!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.10.2005, 19:54
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 6.175
Moin,

es kommt auf die Möglichkeiten drauf an. Ich hab auch schon Strategen gesehn, die die Schalterdosen mit Gips (!) an der Außenwand angepappt haben und hinterher im 10 cm dicken Styropor suchten.

Bei Außendämmungen gibt es nichts besseres als die oben genannten Telekop-Schalterdosen oder Geräteträger.
Wenn ich aber bei Außendämmung eine Schalterdose "einfach" nachrüsten soll, wird dahinter großräumig ausgehöhlt und die SD mit Bauschaum eingeklebt. Hält leider keine Ewigkeit, aber manchmal geht´s nicht anders....
Ansonsten im Mauerwerk wird ganz normal die Schalterdose geschnitten und mit Schnellzement eingesetzt. Spezielle Dosen nehme ich dafür eigentlich nicht.
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.10.2005, 20:33
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 8.861
Moinmoin Sven,

es kommt auf den Wandaufbau der Außenwand an.

Bei einem Wärmedämmverbundsystem führt kein Weg an den Kaiser-Komponenten vorbei. Einer unserer "ehemaligen Experten" hatte mal eine Schalterdose mit einem Schlagdübel aP auf der Rohwand befestigt und den fehlenden Höhenunterschied mit Putzausgleichsringen überarbeitet. Das es sich hierbei um Pfusch handlet, sollte jedem klar sein.

Bei einer gemauerten Außenwand setzen wir die "normalen" Schalterdosen in Schnellbindezement (z. B. Racofix) ein. Ein Gespräch mit Fa. Kaiser auf der Nord-Elektro ergab, daß es keine speziellen Dosen dafür gibt.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV-Vorschriften, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.



Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2) NAV).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.10.2005, 22:18
Strippi Strippi ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 196
Hallo,
mit Schlagdübel muss ich mir merken :P .Das hätte auch einer meiner vielen "experten"sein können.
Ich muste aber zum Glück bis jetzt keine Dose in Styropor einsetzen.
Ansonsten nur in Verklinkerten Wänden,dann aber nur mit Schnellbeton.

Cu Stefan
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.10.2005, 23:02
didy didy ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 464
Etwas OT: (Hab noch nie mit WDVS zu tun gehabt).

Ich möchte keinesfalls Pfusch befürworten, aber Bauschaum hält besser als man denkt....

Hab schonmal gesehen, da hatte jemand in einer Hohlwand zwei normale Schalterdosen eingeschäumt. Hat erstaunlich gut gehalten - hatte deswegen dann auch keine bedenken, das zu lassen (Hohlwanddosen hätte man da ohne teilweise Plattenzerstörung nicht reinbekommen, sprich Wand zumindest stückweise neu beplanken)

Gruß
Didi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.10.2005, 18:30
Strippehh Strippehh ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 09.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 345
Hallo
die Komponenten von Kaiser für das WDVS System sind echt klasse, und bei normalen Wänden tut es die Schalterdose mit Schnellzement
@ Olaf
aber es ergibt sich ein emenser Klemmraum duch die Putzausgleichsringe :dafür:

Gruss aus HH
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.10.2005, 20:54
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 8.861
Moinmoin Strippehh,

der Klemmenraum wurde nicht benötigt, da nur eine Tasterleitung vorhanden war. Aber es wird noch besser. Der Dussel hat Merten "Panzer" eingesetzt. Da er die Rahmen allerdings nicht befestigen konnte (Schraube in Styropor macht nicht viel Sinn) wurden sie auf die Schaltereinsätze geklebt. Durch die Verwendung mehrerer Putzausgleichsringe war die Konstuktion alles andere als stabil.

Zu seinem Glück ist er nicht mehr bei uns. Das ist mein ganz besonderer Freund (der VDE-Klauer, von dem ich Dir erzählt hatte). Mit ihm würde ich jetzt gerne nach Florida fahren. :]

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV-Vorschriften, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.



Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2) NAV).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.10.2005, 08:47
frestyle frestyle ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 07.10.2005
Beiträge: 26
Hallo eine kleine Frage in welchem Teil vom Deutschland arbeitet ihr alle?

Die Lösung von Kaiser für vollwärmeschutz ist nicht schlecht aber leider zahlt diese Lösung kaum einer hier in Niederbayern da sitzt as Geld nicht locker.

Ich glaube das wurde schonmal in einem anderen Fred angesprochen das Heutzutage für eine Elektroinstallation kein Geld un platz da ist sie muss einfach da sein Funktionieren und es darf nichts mehr dran gemacht werden und am besten bei einem neubau auch nicht teurer wie der Putz im kinderzimmer sein.
Das schlimme ist ja man sieht sie eigentlich schon die installation wenn amn genau hinschaut uind wieso kann ich dann kein Geld für sowas ausgeben für Farbe schöne Möbel Waschbecken und co. kann ich auch unmengen von Geld ausgeben aber für so ne E-inst hat man dann scheinbar keins mehr *aufreg

Aber ich weiß ja nicht ob hier einer von euch im Raum München mal auf Baustellen unterwegs war da habe ich shon gesehen das bei Vollwärmedämmung nur aus dem Styropor der platz für die Dose rausgeschnitten war und die Dose dann mit Racofix ins Styropor reingeklebt ob das wohl hält?
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Schrauben in Schalterdosen Elt-Onkel Elektroinstallation 27 06.11.2012 12:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:36 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.