diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.07.2017, 20:40
imarcus imarcus ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 14.12.2013
Beiträge: 27
Multimediaverteiler und Telefon

Guten Abend Strömlinge,

in einer Wohnung wird ein Multimediaverteiler (z.B. Hager) installiert. Im oberen Bereich sind die Patchmodule, dann Router und weiter unten das Glasfasermodem der Telekom und die Steckdosenkombination. Alles sauber aufgeräumt in dem Multimediaverteiler.

An dem Router befinden sich u.a. die Telefonbuchsen (NFN). Das Telefon besitzt ein Kabel mit dem entsprechenden Stecker. Wenn ich die Basisstation nun an den Router anschließe hängt ein Kabel aus der Multimediaverteilertür und diese schließt nicht mehr so richtig. Außerdem muss die Basisstation nun in dem Raum aufgestellt werden wo sich der Multimediaverteiler befindet.

-> Keine gute Lösung.

Hat hier jemand eine Idee oder einen Vorschlag?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.07.2017, 21:13
hm-electric hm-electric ist offline
Elektromeister
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 54
Die Lösung ist ganz einfach: Du besorgst dir eine Leitung RJ11 auf RJ11 in Passender Länge, dass 1:1 Verdrahtet ist. (Telefon Modularanschlußkabel 2x RJ11) An der Basis deines Telefons Steckst du den RJ11 Stecker aus, und steckst den in das Patchfeld im Medienverteiler, an den Anschluss deiner Wahl. Dann gehst du mit dem Telefon an die gewünschte LAN-Steckdose, und machst mit dem neuen Kabel eine Verbindung mit dem Telefon.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2017, 08:01
Lötauge35 Lötauge35 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 03.03.2007
Beiträge: 645
er möchte also einen RJ11 Stecker in eine RJ45 Buchse stecken
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.07.2017, 08:17
LuckySlevin LuckySlevin ist offline
...angehnder...
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 550
Zitat:
Zitat von Lötauge35
er möchte also einen RJ11 Stecker in eine RJ45 Buchse stecken

Wieso sollte das nicht gehen?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.07.2017, 09:28
Joachim Joachim ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 09.04.2015
Ort: In der Nähe von Baden-Baden
Beiträge: 75
Funktioniert durchaus (und habe ich auch schon gemacht), ist aber für die beiden äußeren Kontakte der RJ45-Buchse nicht sehr schön, da diese über das normale Maß hinaus einer Biegebelastung ausgesetzt werden...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.07.2017, 18:30
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.629
Zitat:
Zitat von LuckySlevin
Wieso sollte das nicht gehen?

Moin Lucky,

wie Joachim schon schrieb, gehen die beiden äußeren Kontakte kaputt. Wenn als nächstes ein RJ45 gesteckt wird, kann es zu Kontaktproblemen führen.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.07.2017, 18:47
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.396
Es gibt auch Kabel TAE-RJ45 (weit verbreitet auch als Router Anschlusskabel ohne Splitter) und entsprechend RJ44-RJ11
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.07.2017, 07:58
Benutzerbild von Bender
Bender Bender ist offline
Parasitäre Kapazität
 
Registriert seit: 07.07.2014
Ort: Sachsen
Beiträge: 38
Vor diesem Problem steht im Grunde jeder, der Telefone oder Faxgeräte über eine Netzwerkverkabelung betreiben möchte.
Was im Grunde in Büros u.ä. zum Standard gehört.
Und wozu ich dennoch nirgendwo passende Adapter gefunden habe!
Die einzigen mir bekannten Adapter sind diese hier: Klick

Daher löse ich das Problem folgendermaßen: ich kaufe z.B. bei Reichelt-Elektronik einige TAE-Anschlussleitungen (Stecker <-> RJ11, rund 70 Ct./Stk), schneide diese auf die gewünschte Länge und crimpe auf das jeweils abgeschnittene Ende einen RJ45-Stecker auf.

Ich habe mich anfangs ein wenig vor dieser Bastelei gedrückt, aber bislang hat noch keiner deiser Adapter den Dienst verweigert.
Und den Buchsen tut es auch besser als einen RJ11 ins Patchfeld zu quetschen.

Dennoch: falls jemand fertige Adapter in verschiedenen Längen für
-TAE-Stecker <-> RJ45
-TAE-Buchse <-> RJ45
kennt, bin ich für eine Bezugsquelle immer offen!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.07.2017, 11:03
Benutzerbild von nicolaiB
nicolaiB nicolaiB ist offline
Mobile Leuchte
 
Registriert seit: 29.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 208
Hallo Bender,

ich habe neben den üblichen abgeschnittenen TAE-Leitungen und losesen RJ45/RJ11 Steckern immer ein paar TAE-RJ45 Adapter im Koffer. Wenn du nach TAE RJ45 beim großen Bücherversender suchst, findest du auch fertige Anschlussleitungen. Ebenso bei anderen Händlern.

Gruß Nicolai
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.07.2017, 11:49
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.629
Zitat:
Zitat von Bender
... schneide diese auf die gewünschte Länge und crimpe auf das jeweils abgeschnittene Ende einen RJ45-Stecker auf. ...

Moin Bender,

ebenso habe ich es hier auch gemacht, nachdem ich von IY(St)Y + TAE auf die Datenleitungen umgestiegen bin.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Telefon + Licht lenco Elektrotechnik-Board 5 03.11.2008 07:11
Symbole Telefon EDV Uwe E. Elektrotechnik-Board 4 20.10.2006 11:57
Telefon UV und VDE Gordon Telekommunikation 1 11.02.2006 00:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:35 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.