diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.07.2017, 21:49
Meister_Stefan Meister_Stefan ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: Zwischen Münster und Osnabrück
Beiträge: 402
Füllstandsmessung Pelletlagerraum

Hallo,

ich habe eine Pelletsheizung mit Pelletlagerraum.
Ich weiß nie, wieviel im Tank vorhanden ist, jedesmal muss ich in den Kellerlaufen, die Lagertüröffnen und sehe dann wieviel vorhanden ist.
Wer eine Pelletsheizung hat, weiß wie man dann Aussieht hinterher.
Ich kann auch die Vebrauchswerte an der Heizung ablesen, dort ist aber nur der Gesamtverbrauch der letzten Jahre angegeben.
Das ist keine Option für mich, das ist zu umständlich.

Ich habe KNX verbaut mit Steuerung über Handy/ Touchpanels.
Ich möchte die Tankanzeige hierdurch anzeigen lassen.

Meine Gedanken bisher
Tankanzeige über Ultraschallsensoren an der Decke.
( Könnte am Staub scheitern)
Tankanzeige über Lichtschranke
( Könnte am Staub scheitern)

Vielleicht hat hier einer eine Idee, wie ich das lösen könnte.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.07.2017, 22:05
Benutzerbild von Lightyear
Lightyear Lightyear ist gerade online
selbst und ständig
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 3.252
Wie werden die Pellets denn gefördert..?
Kann man da irgendwo die Einschaltdauer des Förderers abgreifen?

Alternativ eine Waage in den Pelletbunker einbauen..?
__________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2017, 22:07
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.370
Moin Stefan,

dafür wäre eine Füllstandsmessung per Bandlot ideal. Die funktioniert elektromechanisch, Staub ist also kein Problem.
Ein Anbieter wäre die Fa. Mollet. Oder wie wäre es damit einfach eine Kamera einzubauen und den Füllstand damit optisch zu überwachen? Könnte man per IP-Kamera lösen und dann per Fernzugriff auch von aussen jederzeit abrufen.


Gruß Tobi
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.07.2017, 22:12
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.370
Moin,

Zitat:
Zitat von Lightyear
Alternativ eine Waage in den Pelletbunker einbauen..?

gar keine schlechte Idee. Könnte man mit einem Zwischenboden lösen, darunter einige Messdosen verteilen und deren Signale dann per Messumformer weiterverarbeiten.


Gruß Tobi
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.07.2017, 22:20
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.629
Moin Stefan,

ich habe keine solche Heizung. Aber bei Staub in Verbindung mit Holz klingelt bei mir ein kleines Ex-Glöckchen.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.07.2017, 23:41
Challenger Challenger ist gerade online
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 368
Hi,
Geht es dir um permanente Ist-Mengenerfassung.
Oder genügt die Erkennung des Mindestfüllstands?

Gruß Andreas
__________________
Will Griggs on fire...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.07.2017, 00:12
Jörgi-1911 Jörgi-1911 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 700
Laserlichtschranke in mehreren Höhen. Gesteuert und ausgewertet mit
einer ARDUINO. Geht einfach und erfordert ein Minimum an Pflege.
Lasermodule gibt es für ein paar Cent, Fotowiderstände auch. Die Auswertung
und Schaltung ist super einfach.
An zwei gegenüberliegenden Wänden je einen Blechkanal von unten nach
oben. Ein paar Löcher in den Deckel und Klarsichtgläser von einer
Schweißerbrille draufgeklebt. Dahinter sind einerseits die Laser und im anderen
Kanal die Fotowiderstände. Alles andere ist außerhalb des Raumes in einer
passenden A-Box. Arduino liefert den Ausgang über: BT, WiFi, an/aus, I2C

Wenn das handwerklich vernünftig ausgeführt wird, sieht das auch sehr
professionell aus.
Freilich muß man auch mal drüberwischen. Aber nicht täglich.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.07.2017, 07:37
Meister_Stefan Meister_Stefan ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: Zwischen Münster und Osnabrück
Beiträge: 402
Zitat:
Zitat von Lightyear
Wie werden die Pellets denn gefördert..?
Kann man da irgendwo die Einschaltdauer des Förderers abgreifen?

Alternativ eine Waage in den Pelletbunker einbauen..?

Da ist ja das Problem. Es ist ein Saugsysteme verbaut mit 3 entnahmestellen.
Bei einen Schneckensysteme könnte man über die Drehzahl arbeiten.
Eine Waage wäre ein bisschen teuer bei Facebook. 9 Tonnen.

IP Kamera ist auch gut, darüber habe ich mit Lieferfahrer unterhalten.
Der sagte, kannste vergessen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.07.2017, 08:38
Benutzerbild von Bender
Bender Bender ist offline
Parasitäre Kapazität
 
Registriert seit: 07.07.2014
Ort: Sachsen
Beiträge: 38
In einem von mir betreutem Landwirtschaftsunternehmen werden z.B. die Füllstände fürs Schweinefutter (was ja in ähnlicher Konsistenz vorliegt) mit kapazitiven Näherungssensoren abgefragt.

Diese sind komplett vergossen, werden mit Kleinspannung betrieben, haben eine sehr hohe Lebensdauer und sind leicht zu montieren.

5-10 dieser Dinger und du hast zumindest in grober Abstufung eine Füllstandsanzeige.

Ein Sensor-Beispiel

Es gibt auch schon Füllstandsmessungen mittels Radarsensoren, damit habe ich jedoch keine Erfahrungen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.07.2017, 15:17
Challenger Challenger ist gerade online
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 368
Bei z.B. Endress und Hauser kannst du schauen welche Messsysteme üblicherweise verwand werden bei Schüttgut und was auch preislich zu deiner Anlage passt.

Gruß Andreas
__________________
Will Griggs on fire...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Erdung Pelletlagerraum ralfiboy Elektroinstallation 19 07.03.2014 12:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:35 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.