diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Allgemeines Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 28.02.2017, 12:29
HPG HPG ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Horgen am Zürichsee
Beiträge: 504
Zitat:
Zitat von Funker
Rente hängt ja immer von dem ab, was während der Arbeitstätigkeit anfällt.
Für die die nahe daran sind ist es da sicher etwas spät.

Ich hatte das Glück, das ich mir Sparen fürs Alter leisten konnte, das kann aber nicht jeder und bevor meine Frau arbeiten ging konnte auch ich es nicht.
Sparen ist nicht immer eine Sache des Wollen.

Ich versteh euer Riester-Sparen nicht, wie funktioniert das denn ? und bringt es etwas, ich hörte bei kleinen Renten bringt es nichts und genau dort sollte es doch helfen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.02.2017, 14:46
Elo-Ocho Elo-Ocho ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 194
Zitat:
Zitat von HPG
Ich versteh euer Riester-Sparen nicht, wie funktioniert das denn ? und bringt es etwas, ich hörte bei kleinen Renten bringt es nichts und genau dort sollte es doch helfen.

Riester ist eine ganz gefährliche Sache, die böse ins Auge gehen kann.

1. Fall: Wohnriester

Mann zahlt die Riesterkohle in einen Hauskredit ein. Dann bekommt man im Alter kein Geld, hat dafür aber ein Eigenheim und spart die Miete. Endet vielleicht ganz übel, wenn man das Haus verkaufen will / muss, dann kann die Rückzahlung vom Prämien und ggf. Steuervorteilen fällig werden.

In der Zeit, in der ein normaler Riestervertrag in der Auszahlung ist, muss der Wohnriesterer die Kohle, die er bekommen hätte, wenn er normal geriestert hätte, versteuern. D.h. er zahlt Steuern auf Geld, welches er nicht wirklich bekommt.

2. Fall: Grundsicherung (mit fiktiven Zahlen)

Angenommen, es stehen einem 800€ Grundsicherung zu. Die Rente beträgt 700€. Man bekommt eine Aufstockung zur Grundsicherung vom € 100.

Gleicher Fall, von dem eh knappen Lohn hat man Jahrelang 4-8% in den Rieservertrag eingezahlt. Ausgezahlt werden im Monat jetzt 60 €. Die fehlenden 40€ zur Grundsicherung werden aufgestockt.

Mehrwert durch Riester: nix!

Ich bereue wenige Dinge so sehr wie den Abschluss einer Riesterrente.

Ocho

Edit hat nen Tippfehler gefunden...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.02.2017, 16:35
Benutzerbild von Strippe-HH
Strippe-HH Strippe-HH ist offline
Funkenbändiger in Rente
 
Registriert seit: 10.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.180
Das ist ja genauso wie mit den Lebensversicherungen, man zahlt monatlich und über Jahre ein und bekommt nach Fälligkeit nur das ausbezahlt was man vorher eingezahlt hatte.
Angenommen man zahlt jedes Jahr 1200€ ein und die Laufzeit ist 30 Jahre

-das macht denn unterm Strich 36.000 €
__________________
Immer das Beste draus machen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.02.2017, 18:00
Benutzerbild von bettmann
bettmann bettmann ist offline
Medizinprodukte-Berater
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Landkreis Tübingen / Mittelfranken / Thüringen
Beiträge: 1.881
Zitat:
Zitat von HPG
... bettmann ich verstehe eure Probleme nicht, ernsthafte Probleme die unsere Zukunft beeinflussen müssen doch angegangen und diskutiert werden. Es muss ja keiner persönliche Angaben hier reinstellen.

Hallo HPG,

nein ich habe kein Problem. Ich wollte mit meinen Beitrag nur daran erinnern, dass man den "Datensammlern" nicht noch mehr liefern muss, als man eh schon bei der Nutzung des Internets preisgibt.

Obwohl es nicht zum Forum passt, ein Hinweis von mir zu deinem Thema. Ich nutze, zu Informationszwecken, die Seite von Herrn Hermann-Josef Tenhagen. Weise aber darauf hin das, um so mehr Informationen man einholt, um so wirrer wird einem im Kopf (geht mir so). Alle wollen mitreden, alle haben die neuesten und besten Informationen, alles Insider usw.. Ich weiß nicht woran ich glauben soll und was später mal wird ...

bettmann, frei nach Materia "... Seltsamer Planet, Kinder haften für die Eltern. ..."
__________________
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 01.03.2017, 01:06
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,

Zitat:
Zitat von bettmann

Seltsamer Planet, Kinder haften für die Eltern. ..."

Und es geht sogar noch weiter.

Man haftet (in Deutschland) 2 Generationen vorwärts und rückwärts.

Bis zum nicht pfändbaren Selbstbehalt wird man diesbezüglich
(vom Staat) ausgezogen.

Ich sehe da also keine Probleme, und zahle nichts in die
öffentliche Zwangsversicherung.
(Naja außer meiner Bundeswehrdienstzeiten.)

Ab 65 bekommen ich sowieso Grundsicherung.
(Das ist soviel, als wenn man 30 Jahre Normgerecht gearbeitet hat.)

Sind meine Kinder nicht lieb, greift der Staat denen in die Tasche.

Alle ab ca. Baujahr 1962 bekommen sowieso nominal weniger
heraus, als sie je eingezahlt haben.
Von real wollen wir gar nicht reden.
Da ist die Deutsche Rentenversicherung sowieso ein Minus-Rendite-Geschäft.

Das wissen nur viele nicht.

Und Rentner kann man sowieso bescheißen, weil sie nie an Demonstrationen
teilnehmen.

Fair wäre es gewesen, alle Versicherungsfremden Leistungen aus Steuern zu bezahlen.
Aber jede Bundesregierung - gleich welcher Farbe - hat die Rentenkassen ausgeplündert.
Niemals hätte man die fiktiven Ansprüche der Spätaussiedler von deutschen Rentenzahlern
begleichen dürfen.

Die Rente ist sicher. Das hat Norbert Blüm gesagt. Und er hatte Recht.

Aber die Höhe der Rente ist egal, und wird politisch festgelegt.

Das hat niemand den Rentnern gesagt.


...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.03.2017, 12:40
HPG HPG ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Horgen am Zürichsee
Beiträge: 504
Hallo bettmann

Ich war auf der Seite und es ist extrem Kompliziert und ich sehe ihr müsst nächstens bis 67 arbeiten und bekommt kleinere Renten, das habe ich herausgelesen.

Bei uns ist solches politisch kaum machbar, weil es mit Sicherheit keine Mehrheit in einer Volksabstimmung finden würde.

Das doofe Volk redet bei uns den Politikern immer rein, die Hassen das, aber man darf nicht alles diesen Damen und Herren überlassen.

Elt-Onkel Deine Infos sind interessant und zugleich beängstigend.

> Ich sehe da also keine Probleme, und zahle nichts in die
öffentliche Zwangsversicherung.

Du meinst da die Rentenkasse ? Ist das nicht obligatorisch für Alle ?
Bei uns sind alle ab 18 in der AHV (staatliche Alters und Hinterlassenen Versicherung), alle Zahlen bis 65 dort ein.

Gruss HPG
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.03.2017, 21:56
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,

die Deutsche Rentenkasse ist nur für Arbeitnehmer obligatorisch.

Beamte zahlen nix ein, VW-Manager zahlen nix ein,
und eine Reihe von weiteren Berufsgruppen.

Die Politiker haben beschlossen, das sie eine Altersversorgung in voller Höhe
haben, wenn sie i.d.R. 2 Perioden, d.h. 8 Jahre gearbeitet haben.

Die Deutsche Rentenversicherung ist nur ein Konstrukt des Staates,
um eine Grundversorgung der Rentner zu organisieren,
und sicherzustellen, daß die Rentner nicht in die Sozialhilfe fallen.
So ist der tatsächliche Auszahlbetrag i.d.R. nur ein paar hundert EUROs
höher als die Sozialhilfe.
Es ist mithin eine Steuer, die man als Selbständiger natürlich
versucht zu vermeiden.

Privat und freiwillig würde ja niemand eine Anlageform wählen,
die GARANTIERT eine NEGATIVE Rendite hat.


...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.03.2017, 05:44
HPG HPG ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Horgen am Zürichsee
Beiträge: 504
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Hallo,
die Deutsche Rentenkasse ist nur für Arbeitnehmer obligatorisch.

Beamte zahlen nix ein, VW-Manager zahlen nix ein,
und eine Reihe von weiteren Berufsgruppen.
...

Das ist keine Solidarität.
Also bei uns muss auch jeder Manager auf sein volles Gehalt AHV-Beiträge bezahlen, fürs zahlen gibt es keine Grenze und er bekommt auch nur das Maximum, das zur Zeit bei 2350.- .

Also wenn ein Manager 2 000 000.- verdient bezahlt er und die Firma je 5,2% in die AHV ein, dass sind dann über 200 000.-, so werden auch die Renten der Kleinverdiener finanziert.

Find ich ein gutes System.

Das Politiker zuerst für sich selber schauen ist normal, nur bei uns sind die Bezüger der Parlamentarier viel kleiner weil unsere Parlamente immer noch Milizparlamentarier sind.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.03.2017, 06:12
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.364
Moin,

Zitat:
Also wenn ein Manager 2 000 000.- verdient bezahlt er und die Firma je 5,2% in die AHV ein, dass sind dann über 200 000.-, so werden auch die Renten der Kleinverdiener finanziert.

Find ich ein gutes System.
Wahnsinn! Bei uns sind die Rentenversicherungsbeiträge gut doppelt so hoch. Trotzdem meine Frau und ich jetzt recht gut verdienen werden wir aus der gesetzlichen Rente kaum mehr als die Grundsicherung erhalten - in unseren jungen Jahren fehlen zu viele Beitragsjahre.

Solange ich noch laufen und schreiben kann ist ein Zuverdienst ja noch möglich, dummerweise braucht man umso mehr Geld je kränklicher man wird.
Ich seh es positiv: mit 67 auf einen Schlag nicht mehr die Arbeit machen - da würde mir die Decke auf den Kopf fallen. KlausBö ist erst mit 85 wirklich ausgestiegen und ist glücklich damit. Ich hoffe dass ich das auch mal so machen kann...
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.03.2017, 08:32
HPG HPG ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Horgen am Zürichsee
Beiträge: 504
Zitat:
Zitat von kabelmafia
Moin,


Wahnsinn! Bei uns sind die Rentenversicherungsbeiträge gut doppelt so hoch. Trotzdem meine Frau und ich jetzt recht gut verdienen werden wir aus der gesetzlichen Rente kaum mehr als die Grundsicherung erhalten - in unseren jungen Jahren fehlen zu viele Beitragsjahre.

...

Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit, die Sozialabzüge sind grösser:

AHV-Beitrag 5,215 % Rentenkasse
ALV_Beitrag 1,10 % Arbeitslosenversicherung
BVK Risikoprämie 1,20 % Wittwenrente, Invalidität
BVK Sparprämie 7,20 % Kapital ansparen

wobei die Firma noch mal gleich viel bezahlt.
Ich habe das Glück, dass unsere Firma noch den Betrag der Nicht-Betriebs-Unfallversicherung ganz bezahlt, dass sind auch etwa noch ca 100.-

Auf der BVK (Betriebliche Pensionskasse) hab ich auch einen namhaften Betrag zusammengespart, daraus ergibt sich dann eine Rente oder man kann das Kapital beziehen.

Leider geht es den Pensionskassen nicht so gut so dass die Beiträge jetzt erhöht wurden. Betrifft mich aber nicht mehr gross.

Fehlende Beitragsjahre sind auch bei uns ein Problem, gibt Rentenkürzungen pro Jahr ca 2,4 %, aber zum Glück wird die Kinderbetreuung noch angerechnet, meine Frau ist auch erst mit 29 ins Land gekommen.
Dafür bekommt sie dann noch ein mini Rente aus Polen.

Gruss HPG
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschenke zur Pensionierung Strommensch Allgemeines Board 4 24.01.2012 06:39
Momo verkürzt den Abstand zur Rente dwarslöper Allgemeines Board 29 30.09.2006 10:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:25 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.