diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Allgemeines Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 05.07.2015, 10:54
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.483
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
... zzgl. Personalkosten. ...

Moin Elt-Onkel,

wenn man die engere Verwandtschaft ordnungsgemäß ausbeutet, dann laufen diese Kosten gegen Null.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 05.07.2015, 13:55
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,

leider muß die 'Verwandtschaft' noch etwas älter werden,
um ausgebeutet zu werden.

Mein Sohn hat immerhin mit 15 Jahren den "L"-Führerschein gemacht.
(Sondergenehmigung vom Landkreis wegen fehlender Arbeitskräfte)
Aber selbst mit "T" darf er mit 16 Jahren auch erst 40 km/h fahren.

So muß er bis 18 warten, bis er die 43 to mit dem Magirus fahren darf.

Aber das ist auch immerhin 3 Jahre früher als seine Mitschüler,
die erst mit 21 Jahren über 3,5 to fahren dürfen.

...
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 05.07.2015, 15:32
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.334
Moin,

Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Aber das ist auch immerhin 3 Jahre früher als seine Mitschüler,
die erst mit 21 Jahren über 3,5 to fahren dürfen.

nicht ganz korrekt. Die 21 Jahre gelten nur bei gewerblicher Nutzung, die Führerscheinklassen C(1) bzw C(1)E können auch schon ab 18 Jahren erworben und rein privat genutzt werden wenn vorher Führerscheinklasse B(E) erworben wurde. Bei gewerblicher Nutzung gibts dann sowieso noch ein paar Hindernisse mehr (Berufskraftfahrerqualifikation) wenn nicht die Ausnahmen der Handwerkerregelung in Anspruch genommen werden können.
Aber ob ich einen 18-Jährigen ohne nennenswerte Fahrerfahrung am Steuer eines sagen wir mal 18-Tonners beim privaten Umzug sehen will ist ne andere Frage. Es wird sich mit so einem Fzg zwar keiner bei der Heimfahrt von der Disko um den Baum wickeln aber Unfallquellen für unerfahrene Fahranfänger gibts trotzdem genug. Und ein LKW in den falschen Händen ist eine potentiell tödliche Waffe!


Gruß Tobi
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 05.07.2015, 18:30
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,

bei FSK "T" ist die Tonnage unbegrenzt.

Die Nutzung ist auch nicht begrenzt.
Ob für den eigenen Betrieb oder als Lohnunternehmer.

Mit Ausnahmegenehmigung gehen auch 60 to als Zug.

Also kann er mit 16 Jahren solche Züge fahren,
allerdings nur bis 40 km/h.

Da unser Magirus aber schneller ist,
darf er den erst mit 18 fahren.

...
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 26.08.2016, 03:14
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,

weil es wegen dem Beitrag von Alois gerade so gut passt:

Siehe Beitrag 23.

Was lange währt ...

Es hat über zwei Jahre gedauert.

Da drei (in Worten: drei) TÜV-Hauptniederlassungen in Gesamt-Deutschland zu doof waren,
meine 20 Seiten Berechnungen zu verstehen,
habe ich jetzt eine andere Prüforganisation gefunden,
wo ein Ingenieur meine Berechnungen positiv geprüft hat.

Also wird mein 67 to - Zug kommen, und demnächst rund um Hannover die Straßen beglücken.

Es fehlt jetzt nur noch der Nachweis,
das der Zug am Berg (12%) mit der Feststellbremse vom Motorwagen
nicht zurück in's Tal rollt.
Das ist jetzt quasi nur noch ein wenig Fleißarbeit.


...
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 09.05.2017, 04:20
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,

so, nach 3 Jahren ist der Aufbauzustand schon ganz gut.

Am vergangenen WE mal das PKW-Hebegestell getestet,
und die Abschleppgabel ausgestellt.


...
Angehängte Grafiken
   
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 09.05.2017, 19:43
Benutzerbild von bettmann
bettmann bettmann ist offline
Medizinprodukte-Berater
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Landkreis Tübingen / Mittelfranken / Thüringen
Beiträge: 1.881
Sehr schöne (schwere) Technik! Danke für die Bilder.
Erinnert mich an meine Zeiten im UAZ, LO und URAL (ne nicht im Gebirge).
Damit ging es den Berg hoch und man hat den Himmel gesehen und nichts weiter, keinen Horizont.
Was nicht passt ist der hölzerne Malerbock (nennt mans so?) unter der Abschleppgabel.
Gibts den nicht in Stahl und mit Tarn-Anstrich ?

bettmann
__________________
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 09.05.2017, 22:32
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,


extra zum Hochheben für die Abschleppgabel hat der Bergepanzer
der Bundeswehr eine Seilwinde.

Wenn man also regelmäßig im Gefecht unter Feindbeschuss Kettenfahrzeuge
bergen muß, ist das eine Option.

Da mein Radfahrzeug nicht gepanzert ist, und wir derzeit keinen Krieg haben,
wollte ich auf dieses Ausrüstungsdetail verzichten,
und habe das Ikea-Teil zum Hochstellen verwendet, auch wenn es ein Stilbruch ist.
Gerne bauen wir einen "Abschleppgabelhochhalter" aus Stahlholprofilen.
Wir müssen nur einen Termin ausmachen.
Den Grill + Holzkohle und die Beilagen stifte ich.


...
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 10.05.2017, 20:40
Benutzerbild von Willi S
Willi S Willi S ist offline
Unter Strom
 
Registriert seit: 16.10.2007
Ort: Bottrop-Kirchhellen, Ruhrgebiet
Beiträge: 961
moin,
ich bin nicht ganz uptodate,
was gab es da zu rechnen?
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Hallo,

weil es wegen dem Beitrag von Alois gerade so gut passt:

Siehe Beitrag 23.

Was lange währt ...

Es hat über zwei Jahre gedauert.

Da drei (in Worten: drei) TÜV-Hauptniederlassungen in Gesamt-Deutschland zu doof waren,
meine 20 Seiten Berechnungen zu verstehen,
habe ich jetzt eine andere Prüforganisation gefunden,
wo ein Ingenieur meine Berechnungen positiv geprüft hat.

Also wird mein 67 to - Zug kommen, und demnächst rund um Hannover die ..
__________________
Grüße aus Kirchhellen Wetter

Willi
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 14.05.2017, 23:38
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.474
Hallo,

die Zulagebleche vom Endquerträger.

In Österreich kann man an das Auto 80 to Anhängelast dranhängen,
in Deutschland nur 20 to.


...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.