diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Messen und Prüfen > Messen und Prüfen von Anlagen
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 12.05.2017, 22:11
Funker Funker ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 660
Zitat:
Zitat von Challenger
Hallo,

Hm, die Problemverlagerung der RCD-Prüfung von der Anlage in die Maschine scheint mir nicht zielführend.


Gruß Andreas

Das wäre aber die Einhaltung der Jahrhunderte alten Erfahrung, Du sollst keinem Schaden zufügen, bzw. Grundgesetz, BGB u.s.w.

Wer Oberschwingungen oder ungewollte Gleichströme erzeugt, muß selber dafür sorgen, daß dies in dem Rahmen bleiben, daß es keine anderen BM schädigt und negativ beeinflußt, dieses ständig überwachen und sich bei einem gegenteiligen Fall selbst sicher außer Betrieb setzen, d.h. der RCD Typ B, B+, F mit oder ohne RCM gehört von der Entwicklung her berücksichtigt in die Maschine oder spezielle Anlage, Lüftung, Klima e.t.c und nicht in die allgemeine versorgende Anlage.
In letztere ist ein Grundschutz z.B. RCD Typ A zu implementieren und damit muß es gut sein.
Ansonsten rennt die EFK immer der Entwicklung hinterher.

Diese Philosophie vom ZVEH oder von staatlicher Seite zum ZVEI zu kommunizieren und durchzusetzen wäre die richtige Aufgabe und der richtige Weg um eine höhere Sicherheit zu erreichen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.05.2017, 22:24
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist gerade online
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.364
Moin,

die Prüfung eines RCD Typ A und eines Typ F sind gleich. Es gibt weder von Herstellern seitens RCD oder Prüfgeräten irgendwas besonderes zu beachten. Manche Hersteller bauen den Typ F als Wahlmöglichkeit ein, allerdings nur zu Dokumentationszwecken.

Die Auslösewerte sind typisch für die Prüfung mit Metrel. Die kombinierte Messung von Zeit und Strom bei kurzzeitverzögerten RCD (also hier Typ F) funktioniert nur bedingt. Da kommen noch komischere Fantasiewerte raus. Bei Messung von ta ist der zwar langsam, aber noch im grünen Bereich.
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.05.2017, 22:27
Challenger Challenger ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 352
Hallo Funker,
was das Verursacherprinzip angeht, bin ich voll bei dir.
Ich wollte ausdrücken, dass es egal ist, ob der RCD Teil der Anlage oder Maschine ist. Geprüft werden muss er.

Gruß Andreas
__________________
Will Griggs on fire...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.05.2017, 21:40
Probator Probator ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 19.09.2016
Beiträge: 80
Zitat:
Zitat von Challenger
Um welchen RCD handelt es sich genau? Ich habe im Hinterkopf, dass Typ F kurzzeitverzögert ist.
Das dürfte allerdings nur ein paar 10 ms ausmachen.

Der Hauptunterschied zwischen Typ A und Typ F ist, dass er sensitiv für deutlich höhere Frequenzen als 50 Hz ist.
(Achtung, mit der Allstromsensitivität des Typ B hat das nichts zu tun! Ein Typ F kann keinen Typ B ersetzen!)

Während der Typ B zusätzlich mit Gleichstrom gemessen werden sollte (können bei weitem nicht alle Messgeräte!), ist das beim Typ F sinnlos.

Um den Typ F auf Herz und Nieren zu testen, bräuchte man im Messgeräte so etwas wie einen Frequenzumrichter, der einen entsprechend hochfrequenten Fehlerstrom erzeugt. Mir ist kein Messgerät bekannt, dass das kann.

Zitat:
Zitat von kabelmafia
die Prüfung eines RCD Typ A und eines Typ F sind gleich. Es gibt weder von Herstellern seitens RCD oder Prüfgeräten irgendwas besonderes zu beachten. Manche Hersteller bauen den Typ F als Wahlmöglichkeit ein, allerdings nur zu Dokumentationszwecken.

Die Auslösewerte sind typisch für die Prüfung mit Metrel. Die kombinierte Messung von Zeit und Strom bei kurzzeitverzögerten RCD (also hier Typ F) funktioniert nur bedingt. Da kommen noch komischere Fantasiewerte raus. Bei Messung von ta ist der zwar langsam, aber noch im grünen Bereich.
Volle Zustimmung.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.05.2017, 09:35
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.710
Moin..

Zitat:
Zitat von Probator
.. Ein Typ F kann keinen Typ B ersetzen!)
..

Ist es nicht so, daß ein Typ B / B+ einen Typ F vollständig ersetzen kann ?

Andersherum wird da natürlich kein Schuh draus..


OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.05.2017, 16:37
Probator Probator ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 19.09.2016
Beiträge: 80
Zitat:
Zitat von Oberwelle
Ist es nicht so, daß ein Typ B+ einen Typ F vollständig ersetzen kann ?
Ja, so rum gehts. Der B+ ist das beste, was man verbauen kann.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.