diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 10.07.2017, 15:59
meisterglücklich meisterglücklich ist offline
Sicherheitsexperte
 
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.518
Ich hätte es auch verantworten können, weil es sich um betriebsnotwendige Installationen handelt.

Aber mit der EnOcean-Technik von Eltako kannst du das Problem elegant und ohne Schmutz und Aufwand lösen. es gibt den Treppenautomaten zur Hutschienenmontage (Austausch des bestehenden) und einen batterielosen Taster dazu und alle sind glücklich.

Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.07.2017, 18:57
Funkenschlosser Funkenschlosser ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 354
Die von Olaf referenzierte Fassung ist sogar online verfügbar.

https://www.innenministerium.bayern....20051117.p df

Funky
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.07.2017, 19:08
Funkenschlosser Funkenschlosser ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 354
Moin Olaf,

danke auch an Dich für die Hilfe.

Zitat:
Zitat von Olaf S-H
Moin Funkenschlosser,

Bayern hat die MLAR 2005-11 baurechtlich eingeführt. Insofern darf die Leitung in einem "notwendigen Treppenraum" bzw. "notwendigen Flur" offen mit nicht brennbarem Befestigungsmaterial installiert werden.

...

Wenn ich diese konkrete Fassung lese (siehe meine Onlinequelle), dann fehlt dort sogar der Bezug zu "nicht brennbarem Befestigungsmaterial". Dort steht doch unter 3.2.1 [Satz 2] "Sie dürfen offen verlegt werden, wenn sie [...] b) ausschließlich der Versorgung der Räume und Flure nach Abschnitt 3.1.1 dienen [...]"

Satz 4 schränkt dies nur in Bezug auf Installationskanäle/-rohre ein:

"Werden für die offene Verlegung nach Satz 2 Elektro-Installationskanäle oder -rohre (siehe [...]) verwendet, so müssen diese aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehen."

Demnach steht auch der Verwendung von (Kunststoff-) Nagelschellen nicht entgegen oder überlese ich etwas?

Grüße
Funky

PS: Ich werde das so vorschlagen, noch mit der Alternative Funklösung und wenn das nicht "mundet", werde ich das Thema absagen....
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.07.2017, 21:47
Dani CEE Dani CEE ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 04.07.2015
Beiträge: 67
Zitat:
Demnach steht auch der Verwendung von (Kunststoff-) Nagelschellen nicht entgegen oder überlese ich etwas?

Ich persönlich lese nie die (M) LAR sondern immer im Kommentar des VdS und ZVEI
Und da seht" Auf Stichleitungen sollte grundsätzlich verzichtet werden. Ist dies nicht möglich, sollte die Länge jeweils auf die Breite des Flures begrenzt werden."
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.07.2017, 00:09
karo1170 karo1170 ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 263
Zitat:
Zitat von Funkenschlosser
Wenn ich diese konkrete Fassung lese (siehe meine Onlinequelle), dann fehlt dort sogar der Bezug zu "nicht brennbarem Befestigungsmaterial". Dort steht doch unter 3.2.1 [Satz 2] "Sie dürfen offen verlegt werden, wenn sie [...] b) ausschließlich der Versorgung der Räume und Flure nach Abschnitt 3.1.1 dienen [...]"

Satz 4 schränkt dies nur in Bezug auf Installationskanäle/-rohre ein:

"Werden für die offene Verlegung nach Satz 2 Elektro-Installationskanäle oder -rohre (siehe [...]) verwendet, so müssen diese aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehen."

Demnach steht auch der Verwendung von (Kunststoff-) Nagelschellen nicht entgegen oder überlese ich etwas?

Nein, das steht genau so da drin, wie du es liest.

Zitat:
Zitat von Dani CEE
Ich persönlich lese nie die (M) LAR sondern immer im Kommentar des VdS und ZVEI

Seltsame Einstellung...die (M)LAR hat den Status eines Gesetzes. Die Kommentare von VdS, ZVEI u.a. sind Kommentare von privaten Vereinen, Organisationen. Rechtlich ungefaehr so bedeutsam, wie Verlautbarungen im Kleintierzuechtermagazin oder Aushangzettel am Wertstoffhof...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.08.2017, 18:23
Norbert Norbert ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 127
Hi,
als Immobilieneigner und Bewohner eines Mehrfamilienhauses ähnlicher Größe, würde ich das immer unter Putz verlegt haben wollen, schon aus optischen Gründen.
Die Funktasterlösung wäre die Alternative, wenn sich der Taster optisch einigermaßen mit dem vorhandenen System verträgt.
Den Brandschutz kann man mit verschiedensten Materialien realisieren, ist aber hier schon beschrieben worden.
Gruß
Norbert
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
3-Leiterschaltung Treppenhaus Strippe-HH Elektroinstallation 17 10.08.2016 21:53
Podest im Treppenhaus Meister_Stefan Allgemeines Board 8 02.12.2013 12:26
Leitungsverlegung im Treppenhaus Steve Elektrotechnik-Board 9 05.02.2009 20:51
Leitungsführung durch Treppenhaus Utoquai Elektroinstallation 4 29.01.2007 12:30
Austausch Etagen-Zählerplatz im Treppenhaus MFH fklaus Elektrotechnik-Board 10 04.03.2006 00:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.