diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Messen und Prüfen > Messen und Prüfen von Anlagen
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.11.2016, 22:35
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.393
TrueInRush-Funktion Stromzangen

Hallo zusammen,
heute gefunden.
http://www.chauvin-arnoux.com/sites/...inrush_ed1.pdf

Gibt es das von anderen Herstellern auch?
Hat TrueInRush bei anderen Herstellern nur einen anderen Namen

Edit bei Gossen steht was davon
https://www.gossenmetrawatt.com/reso...87-88-db_d.pdf

Zitat:
Anlaufströme (True-Inrush
Ist Anlaufstrom = TrueInRush
Bei chauvin-arnoux bedeutet das eine weitergehende Funktion.
Kann mir einer das genauer erklären?
__________________
Mit freundlichem Gruß sps

Geändert von SPS (06.11.2016 um 23:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.11.2016, 09:33
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.747
Moin..
bei C.A. scheint man über 100ms einen Effektivwert zu bilden, abgebildet sind jedoch 3 Vollwellen a 20ms

Demnach zeigt die Zange den Effektivwert über die Zeit an, den Spitzenwert "nach oben" ( gelbe Halbwelle ) also den positiven Ausschlag, und das gleiche nach "unten" ( erste blaue Halbwelle ) negativer Ausschlag.

Name:  CA TRMS.jpg
Hits: 265
Größe:  64,6 KB

-----------

Bei Gossen..

Eine gedämpfte Sinusschwingung wird gemessen, also geht das Einschaltverhalten von Halbleitern nicht zu messen !?
Der Rest erscheint mir unverständlich, Effektivwerte werden gemessen die zwischen einen Zeitraum von ( wahlweise ? ) 10-200ms erfasst werden, um dann über eine Halbwelle dargestellt ?!

Name:  GMC Rush.png
Hits: 263
Größe:  21,8 KB

OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

Geändert von Oberwelle (07.11.2016 um 10:16 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.11.2016, 11:16
Elo-Ocho Elo-Ocho ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 210
Moinsen,

ich bin da gerade nicht im Thema, aber ich weiß das Benning das auch wohl kann, ich meine mit der CM 8.

Gruß,

Ocho
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.11.2016, 12:44
Grauzone Grauzone ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 22.06.2014
Ort: im Pott NRW
Beiträge: 52
Habe die Zange von Testboy TV216N und messe damit den Anlaufstrom von unseren Seitenkanalverdichter, da er für einen bruchteil von sekunden bis zu 25A beträgt und man es nicht sonst ablesen kann.
Gruß Marcus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.08.2017, 17:57
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.393
Hallo zusammen,
ich greife das Thema noch mal auf.

Ist Anlaufstrom = TrueInRush?
Ist TrueInRush nur eine Werbung des Herstellers?

Zangen mit Anlaufstrom gibt es viele, mit TrueInRush nur wenige.

Oder sind normale Zangen RMS Anlaufstrom und die chauvin-arnoux Zange praktisch "True Anlaufstrom"
__________________
Mit freundlichem Gruß sps

Geändert von SPS (07.08.2017 um 18:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.08.2017, 19:03
karo1170 karo1170 ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 263
Zitat:
Zitat von SPS
Ist Anlaufstrom = TrueInRush?

IIRC, ja.

Zum Nachlesen, z.b. bei Fluke (english)
link

oder Deutsch

Handbuch S. 16 (12)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.08.2017, 19:23
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.393
für die Antwort.
Im Deutschen PDf steht nur was von Anlaufstrom.
Das englische verstehe ich nur teilweise.

Das sieht es so aus als wenn Anlaufstrom = InRush ist.
Das True deute ich auf eine Echteffektivwert Messung
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.08.2017, 22:52
karo1170 karo1170 ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 263
Zitat:
Zitat von SPS
für die Antwort.
Im Deutschen PDf steht nur was von Anlaufstrom.
Das englische verstehe ich nur teilweise.

Das sieht es so aus als wenn Anlaufstrom = InRush ist.
Das True deute ich auf eine Echteffektivwert Messung

Deutsch:
"Anlaufstrom ist Stoßstrom, der auftritt, wenn ein elektrisches Gerät eingeschaltet wird. Das Messgerät kann diese Stoßstromwerte erfassen. Stromspitzen bei Motorantrieben sind ein Beispiel für ein solches Ereignis. Bei der Einschaltfunktion werden ca. 400 Abtastwerte über
einen Zeitraum von 100 ms erfasst und der Anlaufstromumfang berechnet. "

Englisch:
Technicians “arm” a meter by pressing its inrush button. The meter is then triggered by the inrush current. Once triggered, this inrush function takes approximately 400 samples over a 100-millisecond period and calculates the actual starting current.

(uebersetzt)
Techniker "starten" das Messgeraet durch Drücken seines Einschaltstrom-Knopfes. Die Messung wird dann durch den Einschaltstrom ausgelöst. Einmal ausgelöst nimmt diese Einschaltstrom-Funktion etwa 400 Abtastwerte im Laufe einer 100-Millisekunde-Periode und berechnet den tatsächlichen Einschaltstrom.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.08.2017, 23:23
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.393
noch mal für die Antwort.
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.08.2017, 17:00
Probator Probator ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 19.09.2016
Beiträge: 130
Erst mal muss man klären, wofür man so eine TrueInRush-Zange überhaupt braucht:
Meistens, um die Absicherung eines Verbrauchers mit hohem Anlaufstrom auszulegen. Man will nicht übersichern, aber man will auch nicht, dass die Sicherung regelmäßig rausfliegt.

Mit einer normalen Stromzange kann man das nicht messen, weil der Anlauf ja nur wenige Millisekunden dauert. So schnell kann man nicht ablesen. Man würde nur den grünen Teil im obigen Diagramm messen können, weil der dauerhaft anliegt.

Also könnte man ein Oszilloskop verwenden, so wie oben im Diagramm. Dann sieht man den gelben Ausschlag. Auch eine schnelle PEAK-HOLD-Funktion würde nur den gelben Strom zeigen. Der interessiert einen aber auch nicht wirklich, weil er ja extrem schnell wieder vorbei ist und die Sicherung nicht wirklich erwärmt. Man würde fälschlicherweise eine viel zu große Sicherung einbauen.

Was will man also? Einen "Mittelwert" über die Zeit des Anlaufs. Das wäre dann dieser "TrueInRush", den man im Diagramm nur links angedeutet sieht.
Also zeigt die Zange das Mittel zwischen gelb und blau als endgültigen Messwert an und damit kannst du deine Sicherung/Verkabelung sinnvoll auslegen.

Wie macht so eine Spezialzange das? Sie wartet, bis die extrem hohe Spitze kommt und dann läuft eine Stoppuhr los (z.B. für 100ms). In dieser Zeit wird gemessen und der Mittelwert gebildet. Alles was davor und danach passiert, wird ausgeblendet.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Funktion gesucht.... Tonliner Elektrotechnik-Board 9 18.04.2016 20:46
Funktion While-Schleife (in Step7) Frank12NR Programmieren 8 31.03.2015 08:01
Rückruf bestimmter digitaler Stromzangen und Multimeter von Extech Lorenz Allgemeines Board 0 03.12.2010 15:38
"Rückrufaktion" Fluke-Stromzangen kabelmafia News 4 07.06.2009 13:50
Stromzangen THE_ONE Elektrotechnik-Board 21 30.04.2009 11:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.