diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.04.2017, 15:10
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.742
Funktionsprinzip Autotest bei RCD

Moin..

wie funktioniert ein Auto-Selbst-Test bei RCD die dabei nicht abschalten.
Werden dabei die "Hauptkontakte" nicht geöffnet ?
Wenn doch, gibt es für den Testzyklus "Nebenkontakte" die den Betrieb weiter ermöglichen ?

Beispiel bei ABB

Kann diese Art des Test eine Prüfung nach VDE 0100 ersetzten ?


Gruß OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2017, 15:23
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.382
Zitat:
In der Testphase übernehmen Bypass-Kontakte die Spannungs-
versorgung der Anlage. Die Hauptkontakte und das Schaltschloss
werden komplett geschaltet. Die Sicherheitsfunktionen des
Fehlerstrom-Schutzschalters bleiben während der gesamten
Testphase erhalten.

http://www.guh-elektro.de/fileserver...files/6156.pdf
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2017, 17:01
Challenger Challenger ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 367
Hallo,
ich verstehe die Angaben der Hersteller so, dass der "Selftest" das Auslösen der Prüftaste unterbrechungsfrei (Bypass) ersetzt.

Eine Erst- oder Wiederholungsprüfung nach 0100-600/0105-100 kann diese Funktion nach meinem Verständnis nicht ersetzen. Denn es findet ja kein messtechnischer Nachweis und keine Bewertung über AuslöseStrom/Zeit statt.
Ich sehe den Einsatzfall bei Anlagen bei denen die z.B. monatliche, halbjährliche,... regelmäßige Betätigung der Prüftaste (DGUV V3) nicht erwünscht ist, um die Anlageverfügbarkeit zu erhalten.

https://www.doepke.de/uploads/tx_doe...inf_web_de.pdf


Gruß Andreas
__________________
Will Griggs on fire...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2017, 18:10
Benutzerbild von SPS
SPS SPS ist offline
Im Ruhestand
 
Registriert seit: 16.07.2004
Beiträge: 3.382
Zitat:
Zitat von Challenger
ich verstehe die Angaben der Hersteller so, dass der "Selftest" das Auslösen der Prüftaste unterbrechungsfrei (Bypass) ersetzt.


So verstehe ich das auch
__________________
Mit freundlichem Gruß sps
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.04.2017, 21:40
Etrick Etrick ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.134
Wundert mich, dass die Auslösezeit bei dem Selbsttest nicht gemessen wird.
Beim dem Aufwand, der für den Bypass erforderlich ist, wäre das Messen der Auslösezeit ein Klacks, der mit ein paar zusätzlichen Programmzeilen erledigt wäre...


Greuß

Achim
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.04.2017, 16:18
Teletrabi Teletrabi ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 10.02.2004
Beiträge: 3.686
Wie geht der erhalt der Sicherheitsfunktion mit zugleich Testen des Auslösers und Schaltschlosses?!
Schaltet man die Bypasskontakte parallel mit dort eigenem Wandler und Auslöser, müsste das während der Kontaktierung doch eine ungleichmäßige Verteilung der Stromflüsse und damit Auslösung ergeben.
Brückt man nur die Hauptkontakte ohne den Wandler zu umgehen stellt sich das Stromauftelungsproblem zweier paralleler RCD zwar nicht, dafür besteht während der Brückung kein RCD-Schutz.
Wie funktioniert das im Detail? Ist einfach die zeitliche Asynchronität der Kontaktierung so kurz, dass mit magnetischer und mechanischer Trägheit kein Ansprechen erfolgt? Oder gibt's da noch mir nicht ersichtliche Tricks? Oder ist das mit dem "vollen Schutz" dann wie so ein Handytarif******** mit Einschränkungen im Kleingedruckten?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.04.2017, 00:56
Markus83 Markus83 ist offline
mein Strom ist blau
 
Registriert seit: 11.11.2006
Ort: Siegen
Beiträge: 747
Hallo Teletrabi,

Wandler in Reihe, Hauptkontakte parallel könnte eine Lösung sein, die man dort gewählt hat.
Zwischen den beiden Wandlern würde dann die Auslöse-Test-Schaltung angeschlossen (so dass der Auslöse-Test-Strom nur durch einen Wandler fließt).

Alternativ kann man auch mit nur einem Wandler arbeiten, die Auslösespule für die Bypasskontakte hat dann einfach einen höheren I delta N. Beim Test mit 30mA löst nix aus, bei 60mA dann aber schon. Führt je nach Phasenlage des "echten" Fehlerstroms zu einer reduzierten Empfindlichkeit, das hielte ich aber in den meisten Fällen für vertretbar.

Gruß Markus
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:32 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.