diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 24.03.2017, 16:38
Benutzerbild von Strippe-HH
Strippe-HH Strippe-HH ist offline
Funkenbändiger in Rente
 
Registriert seit: 10.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.250
Zitat:
Zitat von didy
Im Abstellraum sind zwei Steckdosen mit je eigenem Stromkreis, wahrscheinlich für WaMa+Trockner gedacht
Ich hatte es mal in einem Neubau gehabt, Ein Wandschrank in der Flurnische dort 2 Steckdosen für WaMa und Trockner.
Alles schön und gut, aber was soll der Sicherungskasten dann noch in dieser Buchte seitlich auf der Wand?
Stellt man zwei Geräte übereinander dann kommt dort kein Mensch mehr vernünftig heran.
Was gemacht, der Bauleitung gegenüber auf der Bauberatung bedenken angemeldet, es wurde vor Ort besichtigt und die Verteilung kam dann auf die gleiche Wand im Vorflur nebenan und wurde in die Wand eingebaut.
Aber so sind eben die Fachplaner, genau so mit der beschriebenen Türbreite des Vorschreibers, da hat jemand nicht aufgepasst und schon passt es nicht.
Aber an sich ist auch ein Elektriker da zu da um das sehen zu müssen wenn er mal mit wachsamen Augen über die Baustelle geht.
Kann genug Beispiele sagen, wenn ich da nicht aufgepasst hätte---
__________________
Immer das Beste draus machen
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 09.04.2017, 17:52
Zidane Zidane ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 02.04.2017
Beiträge: 11
Jeder macht Fehler, ich denke niemand kann von sich behaupten niemals ein Fehler gemacht zu haben, der hat dann nicht gearbeitet oder gelogen ist meine Meinung, grad wenn man viel zugleich auf einer Großbaustelle arbeitet.

Beispiel bei meinem Bruder wurde in einer Dachgeschosswohnung im Bad zwar die Möglichkeit gegeben eine Wama anzuschließen da im Keller dafür kein Platz war, aber die passende Steckdose an der Stelle fehlt.

Da hat der Bauherr, und Elektriker zu spät bemerkt geschlafen.

Fazit:

Es wird ein neues Kabel verlegt, man könnte zwar mit einer kurzen Verlängerung zur einzigen Bad-Steckdose anschließen ist aber im Neubau nicht Sinn der Sache.

Und was das Thema angeht, hatte ich schon einige defekte Mehrfachstecker begutachtet und die ganz billigen waren innen gelötet und mit 1qmm Adern bestückt das das in die Hose geht bei entsprechenden Verbrauchern ist klar. Optimal wären 2,5er Zuleitungen da ja nicht nur 1 Gerät betrieben wird, und man nicht weiß was daran betrieben wird ob 3 Steckerwarzen oder Wama und Trockner *g* wobei das eh zuviel wäre und innen drin auch vernünftig verarbeitet.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 10.04.2017, 17:01
Benutzerbild von Snippy30
Snippy30 Snippy30 ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 20.06.2016
Beiträge: 55
Ich würde mich gerne auch mal in die Thematik einklinken, und gerne mal ganz dumm nachfragen, was gegen dass Verlöten der Zuleitung spricht?
Ich habe vor ca. 2 Wochen für unsere Behörde Mehrfachsteckdosenleisten für den zentralen Einkauf begutachtet. Dabei fiel mir auf, dass fast alle Steckdosenleisten renomierter Hersteller (meist die mit Schalter) gelötet waren.
__________________
Gott sprach: "Es werde Licht!", doch Petrus fand den Schalter nicht. Als er ihn dann endlich fand, war die Lampe durchgebrannt. Und die Moral von der Geschicht? Kaufe niemals Siemens-Licht.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 10.04.2017, 19:27
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.742
Zitat:
Zitat von Snippy30
, was gegen dass Verlöten der Zuleitung spricht?
...

Das war im Forum schon einmal Thema.
Schau mal hier..
http://www.diesteckdose.net/forum/sh...%F6tverbindung

Gruß OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 11.04.2017, 05:41
Benutzerbild von Snippy30
Snippy30 Snippy30 ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 20.06.2016
Beiträge: 55
Danke für den Hinweis.
Wieder ein Thema mit undeutigen Begriffen "sollte, hätten könnten"
Ich meine hiermit die die Aussage über Lötverbindungen in der VDE0100-526.2 (Lötverbindungen sollten vermieden werden,...)
__________________
Gott sprach: "Es werde Licht!", doch Petrus fand den Schalter nicht. Als er ihn dann endlich fand, war die Lampe durchgebrannt. Und die Moral von der Geschicht? Kaufe niemals Siemens-Licht.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 11.04.2017, 11:53
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.395
Zitat:
Zitat von Oberwelle
Das war im Forum schon einmal Thema.
Schau mal hier..
http://www.diesteckdose.net/forum/sh...%F6tverbindung
Wobei es da primär (nicht nur) um verzinnen von Leitern die geklemmt werden ging - das ist nochmal ein was anderes.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 11.04.2017, 13:02
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.742
Zitat:
Zitat von didy
Wobei es da primär (nicht nur) um verzinnen von Leitern die geklemmt werden ging - das ist nochmal ein was anderes.

Der Link dürfte auf jeden Fall mehr bringen als dieser Hinweis.., abgesehen davon, lese mal alles durch

W
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 11.04.2017, 14:41
Hajo W Hajo W ist offline
Abschmecker
 
Registriert seit: 22.07.2010
Beiträge: 55
Mal wieder

Passend zum Thema.

http://www.news38.de/wolfenbuettel/a...ermittelt.html

Wohl mal wieder die Kombination aus alter Installation mit wenig Steckdosen in einem Raum und der tollen Möglichkeit mit Mehrfachsteckdosen dieses zu kompensieren.
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 11.04.2017, 17:30
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.395
Zitat:
Zitat von Oberwelle
Der Link dürfte auf jeden Fall mehr bringen als dieser Hinweis.., abgesehen davon, lese mal alles durch
Ich wollte nur sensibilisieren, dass es beim Löten zweierlei Themen gibt
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 11.04.2017, 18:41
Benutzerbild von Strippe-HH
Strippe-HH Strippe-HH ist offline
Funkenbändiger in Rente
 
Registriert seit: 10.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.250
Auf der Suche nach einer Aufputz-3-fachsteckdose für trockene Räume und Wandbefestigung bin ich letztens auf eine annehmbare Lösung gestoßen weil ich ein ähnliches Gerät erneuern muss wo die Haube zerbrochen ist
Fabrikat: Busch-Jaeger Elektroweis.
Dreifache Steckdose mit Einzelkomponenten auf metallenen Trägerrahmen befestigt.
Abdeckungen für jede Steckdose in Kombinationsart Duro2000 übereinander angeordnet.
Geschlossene 3-Fachabdeckung in AP-Bauweise.
Komponenten intern massiv verdrahtet
Nachteile:
Steckdosen nicht Fingersicher, da Schraubanschlüsse.
Hintere Abdeckung für Flammschutz nicht vorhanden.
- aber die alte 3-er Steckdose solch rundes Ding war auch nicht gerade besser und die gibt es wohl auch nicht mehr.
__________________
Immer das Beste draus machen
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist ein Mehrfachstecker in einem Baustromverteiler "kaskadieren von Mehrfachsteckern" coyote_m Normen VDE BGV und andere 25 07.11.2016 16:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.