diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.08.2017, 18:45
Elek84 Elek84 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 09.04.2017
Ort: Ortenaukreis
Beiträge: 3
Potentialausgleich eines Kleinen EDV Wand Verteilers.

Hallo , zusammen !

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen ... Ich war heute bei einem Freund zu besuch , bei dem ein Elektro Fachbetrieb eine kleine EDV Installation gemacht hat . Es handelt sich um 8 Einzell EDV Anschlußdosen die AP in PVC Rohr auf 2 Etagen ( EG und Keller ) und 4 Räumen Verteilt sind . Im Keller wurde ein AP Wand Verteiler gesetzt, ähnlich BTR 130862-11-E E-DAT C6 6x8(8) AP ( kein EDV Schrank ) . Dieser wurde jedoch nicht in den Potentialausgleich einbezogen . Ich bin jetzt der Meinung , das dieser in den Potentialausgleich mit einbezogen werden muß ( Anschlußmöglichkeit am EDV Verteiler ist eine Steckmögichkeit für eine Fachsteckhülse ) . Wie seht ihr das , bzw was sagt die Vorschrift ? . Ist der Potentialausgleich grundsätzlich zu erstellen , egal wie klein die EDV Anlage ist oder geht es dort um eine mögliche Spannungsverschleppung in andere Räume wenn die Anlage mehrere Räume versorgt ? Ich denke mal , die Ausrede seitens des Fachbetriebes , das das EDV Netz über die Angeschlossen Teilnehmer ( PC , Schutzklasse I) geerdet sein könnte wird wohl nicht standhaft sein.....( Soweit ist es noch nicht gekommen , aber möglich ist ja alles heute .. ) Zumal die Poti-Schine 2 Räume weiter sitzt und gut zu erreichen wäre ...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.08.2017, 19:09
Benutzerbild von Strippe-HH
Strippe-HH Strippe-HH ist offline
Funkenbändiger in Rente
 
Registriert seit: 10.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.250
Eine sogenannte Betriebserdung in NYM 1x6mm² sollte auf jedem Fall vorhanden sein.
__________________
Immer das Beste draus machen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.08.2017, 22:58
karo1170 karo1170 ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 262
Zitat:
Zitat von Elek84
Ich war heute bei einem Freund zu besuch , bei dem ein Elektro Fachbetrieb eine kleine EDV Installation gemacht hat . Es handelt sich um 8 Einzell EDV Anschlußdosen die AP in PVC Rohr auf 2 Etagen ( EG und Keller ) und 4 Räumen Verteilt sind . Im Keller wurde ein AP Wand Verteiler gesetzt, ähnlich BTR 130862-11-E E-DAT C6 6x8(8) AP ( kein EDV Schrank ) . Dieser wurde jedoch nicht in den Potentialausgleich einbezogen . Ich bin jetzt der Meinung , das dieser in den Potentialausgleich mit einbezogen werden muß ( Anschlußmöglichkeit am EDV Verteiler ist eine Steckmögichkeit für eine Fachsteckhülse ) .

Die Frage sollte also lauten, braucht der Verteiler einen Schutzpotentialausgleich oder einen Funktionspotentialausgleich?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.08.2017, 23:26
Elek84 Elek84 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 09.04.2017
Ort: Ortenaukreis
Beiträge: 3
Eine sehr gute Frage...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.08.2017, 23:46
duathlonman duathlonman ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 128
8 Einzell EDV Anschlußdosen und Fachsteckhülse?? Was soll das sein.

Du hast bestimmt eine Quellenangabe das der Wandverteiler in den Potenzialausgleich einbezogen werden muss, oder?

@Strippe HH : hast du eine Quellenangabe?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.08.2017, 06:37
elo22 elo22 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 03.10.2004
Beiträge: 594
PatchPanels gehören bei mir grundsäztlich einbezogen, ich will auf den Schirmen ein bestimmtes Potenzial haben. Uns sind schon mal eine Rechnernetzwerkbuchse und eine Dose abgebrannt die nicht auf den SPA hingen.

Lutz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.08.2017, 11:15
Elek84 Elek84 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 09.04.2017
Ort: Ortenaukreis
Beiträge: 3
[quote=duathlonman]8 Einzell EDV Anschlußdosen und Fachsteckhülse?? Was soll das sein.

Ein Foto des Verteilers hab ich in den Anhang gepackt . Dieser hat im inneren ( Leider kein Foto zur Hand ) am Gehäuse einen Flachstecker-Anschluß der wohl zur aufnahme des Potentialausgleichsleiters zu sein scheint ...Ich persönlich würde diesen Verteiler auf jeden Fall in den Potentialausgleich einbeziehen. Alleine wegen der Möglichkeit der Spannungsverschleppung ... von der EMV mal abgesehen .
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.08.2017, 18:13
elo22 elo22 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 03.10.2004
Beiträge: 594
Zitat:
Zitat von Elek84
Ein Foto des Verteilers hab ich in den Anhang gepackt . Dieser hat im inneren ( Leider kein Foto zur Hand ) am Gehäuse einen Flachstecker-Anschluß der wohl zur aufnahme des Potentialausgleichsleiters zu sein scheint ...Ich persönlich würde diesen Verteiler auf jeden Fall in den Potentialausgleich einbeziehen. Alleine wegen der Möglichkeit der Spannungsverschleppung ... von der EMV mal abgesehen .
Genau wie ich schrieb. Ich entferne den vorgesehen SPA Anschluss und bastel eine Einzelheit Z in M4 dran

Luz
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Verfärbungen an der Wand Erklärbär Elektroinstallation 12 01.09.2014 16:14
Suche kleinen Unterputzverteiler Abbel Elektroinstallation 8 26.05.2009 21:52
Der Weg des Stroms für die kleinen Nachwuchselektriker..;-) Chris Allgemeines Board 10 26.05.2009 01:01
Wand isolieren pfuschdochselber Energiesparen 5 08.07.2007 23:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:45 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.